meM-INC: Erfassung von Impulsen und Frequenzen am PC

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) - Innovative Messtechnik "made in Germany"

(PresseBox) (Maisach, ) Maisach/München. Mit dem Inkrementalgeber-Messsystem meM-INC der BMC Messsysteme GmbH (bmcm) lassen sich über die USB-Schnittstelle Impulse von digitalen Signalen zählen und Frequenzen messen.


Inkrementalgeber erfassen lineare oder rotierende Positionsänderungen und dienen als Sensoren für Weg- und Winkelmessungen. Ihre Funktionsweise besteht prinzipiell darin, dass gleichmäßig angeordnete Segmente auf einem Maßstab oder einer Scheibe bei Bewegung elektrische Impulse erzeugen. Die Summe der durchlaufenen Inkremente ergibt die jeweilige Position.

Verbindet man einen Inkrementalgeber mit einem PC-Messsystem, können die elektrischen Impulse als Digitalsignal aufgezeichnet und ausgewertet werden.

Die BMC Messsysteme GmbH (bmcm), langjähriger Hersteller von PC-Messtechnik, bietet mit seinem USB-Gerät meM-INC ein Messsystem an, an das bis zu drei Inkrementalgeber angeschlossen werden können.
--> http://www.bmcm.de/...

Die galvanisch getrennten Inkrementalgebereingänge erlauben hochgenaue Messungen im Bereich von 5-30V.
Um den Inkrementalgeber in seine Nullstellung zu setzen, lässt sich ein externer Zählerreset anschließen. Bei Erreichen des maximalen Zählbereichs von 32 Bit wird der Zähler ebenfalls auf Null zurückgesetzt.

Die drei Betriebsarten des meM-INC erlauben vielseitige Einsetzbarkeit:

- Impulsmessung
- Inkrementalgeberfunktion
- Frequenzmessung

Die reine Erfassung von Zählimpulsen ist zum Beispiel bei großen Stückzahlen in industrieller Produktion von Nutzen, oder um Vorgänge zu automatisieren. meM-INC erfasst in diesem Fall Signale von bis zu 64kHz.

Im Unterschied zur reinen Impulsmessung wird bei Anschluss eines Inkrementalgebers zusätzlich die Zählrichtung berücksichtigt, also nach oben oder unten gezählt. Diese Sensoren sind in fast allen Bereichen der Industrie zu finden und werden beispielsweise zur Positionsbestimmung an Roboterarmen, Druckerköpfen oder auch Computermäusen eingesetzt. Da Inkrementalgeber immer zwei Signale zum Zählen und zur Richtungsbestimmung ausgeben, halbiert sich die maximale Impulsfrequenz des meM-INC in dieser Funktionsart.

Durch die Fähigkeit Frequenzen bis 64kHz zu messen, eignet sich meM-INC hervorragend zur Ermittlung von Drehzahlen an Wellen oder rotierenden Maschinen. Drei einstellbare Torzeiten erlauben die Optimierung des Geräts auf die jeweilige Messaufgabe. Wählt man eine kleine Torzeit, können kleinste Frequenzänderungen schneller Signale erfasst werden, wohingegen eine große Torzeit hochgenaue Messungen im Niedrigfrequenzbereich ermöglicht.

Die Verbindung zum PC über USB ermöglicht einfachen Anschluss und Installation (Plug&Play), hohe Mobilität und Flexibilität. Treiber und Software zur Programmierung und Bedienung des Geräts sind kostenlos inbegriffen.
Zusätzlich erhältlich ist bei bmcm NextView 4, die professionelle Software für Messdatenerfassung und Analyse.


Entsprechend der Devise der BMC Messsysteme GmbH bietet das meM-INC eine multifunktionale USB-Lösung mit hervorragendem Preis-/Leistungsverhältnis. Weitere Informationen auf der bmcm Website unter http://www.bmcm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.