"Frauen gehören an die Spitze von Wissenschaft und Forschung!

Ministerin Schavan fordert zum Weltfrauentag stärkeres Engagement für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Wissenschaft

(PresseBox) (Berlin, ) "Erfolge in Wissenschaft und Forschung brauchen die Kreativität exzellenter Wissenschaftlerinnen. Auf dieses Potenzial können und wollen wir nicht verzichten! sagte Bundesbildungsministerin Annette Schavan anlässlich des Weltfrauentags am 8. März. Die Bundesregierung hat für die durchgängige Einbindung hervorragend qualifizierter Frauen im Wissenschaftssystem in dieser Legislaturperiode beste Voraussetzungen geschaffen. Mehr Gleichstellung sichern Vorgaben in den aktuellen politischen Programmen wie der Exzellenzinitiative, dem Pakt für Forschung und Innovation und dem Hochschulpakt 2020.

"Über 200 neu berufe ne Professorinnen durch das von der Bundesregierung initiierte und gemeinsam mit den Ländern finanzierte Professorinnenprogramm sind ein sichtbares Zeichen, dass die Politik die Karrierechancen exzellenter Frauen zielgerichtet verbessert. Mit Kinderbetreuungsangeboten in Forschungseinrichtungen und der Möglichkeit, Mittel aus dem Konjunkturpaket II für bauliche Maßnahmen von Betreuungseinrichtungen an Hochschulen einzusetzen, erreichen wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Bundesregierung modernisiert dadurch die Beschäftigungsstrukturen im Wissenschaftssystem entsprechend den Lebensentwürfen junger Frauen und Männer. Wir müssen aber unsere Anstrengungen für eine echte Gleichberechtigung noch weiter verstärken, so Schavan. Mit dem "komm mach MINT - Pakt als Teil der Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung werden vermehrt junge Frauen für Berufe in den Feldern der Mathematik, der Informatik, den Naturwissenschaften und der Technik gewonnen, die beste Aussichten für positive Einkommensentwicklungen bieten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.