Einfach effizient kennzeichnen

(PresseBox) (Unkel, ) Krisenzeit ist Optimierungszeit! Mit Auto-ID Systemen lassen sich Prozesse kostensparend optimieren. Auf der EuroID in Köln präsentiert Bluhm Systeme vom 5. bis 7. Mai im EXPO XXI - Expocentre, Stand C1 Kennzeichnungslösungen zur Erschließung von Einsparpotenzialen in Produktion und Logistik.

Die verschiedenen RFID-Lösungen ermöglichen berührungsloses Speichern und Übermitteln von Daten ohne Sichtkontakt. Für die unterschiedlichen Anwendungen gibt es verschiedene RFID-Starterkits, mit denen Unternehmen problemlos in die RFID-Welt einsteigen können - vom "Portable Slap & Ship" (RFID-Handreader) über "Mobile Slap & Ship" (RFID-Desktopdrucker mit Rollwagen) und "Print, Code & Apply" (RFID-Druckspender) bis hin zum "Print, Code & Apply Flag-Tag"-System. Letzteres wurde für die vollautomatische RFID-Etikettierung von Paletten und Kartonagen entwickelt, deren Produkte (Metalle oder Flüssigkeiten) für RFID nicht optimal sind. Dabei wird das Etikett mit Hilfe eine speziellen Flag-Tag-Applikators im Bereich des Tags entlang einer Perforation so gefaltet, dass die darin enthaltene Antenne nach dem Aufkleben senkrecht von der Palettenoberfläche absteht - als eine Art Fähnchen, dem "Flag". So wird der benötigte Abstand zum Metall oder den Flüssigkeiten geschaffen und einer optimalen Auslesung steht nichts mehr im Wege.

Der Legi-Air 4050 M ist ein Druckspender mit einem neuartigen Steuerungskonzept. Das Synonym M steht für Mastercontroller. Bei diesem System übernimmt der Etikettierer selbst die Formatierung der Nutzdaten. So kann für die jeweilige Anwendung das bestmöglich passende Druckmodul selektiert werden, ohne dass eine Anpassung der kundenseitigen Ansteuerung vorgenommen werden muss. Außerdem wird der Bediener bei seiner Arbeit unterstützt, indem bestimmte Ereignisse wie "Etikettenrollende" vordefiniert werden und bei deren Eintreten eine Benachrichtigung über eine Signalleuchte, einen potenzialfreien Kontakt, per E-Mail oder per SMS auf das Handy erfolgt.

In einem Produktionsablauf können unterschiedliche Codier- und Etikettiersysteme zum Einsatz kommen. Die Anwendungssoftware "bluhm ware" als zentrales Bindeglied zwischen den verschiedenen Systemen vereinfacht die Abläufe. Mit ihr können alle Codier- und Etikettiersysteme von Bluhm Systeme zentral angesteuert und vernetzt werden. Seriennummern und Produktionscodes können so auf einfachste Weise zentral mitgeführt und dokumentiert werden. Durch die Bündelung unterschiedlicher Einzelprogramme garantiert die Software ein Höchstmaß an Benutzerfreundlichkeit. Anbindungen an Warenwirtschaftsysteme, an Signale der Fördertechnik oder zum Beispiel von Selektionsscannern sind bei der Software bereits im Basispaket vorgesehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.