Ein Blick in die Zukunft des Bankings und Kundenverhaltens aus der Perspektive von Kunde, Bank und Technologie

(PresseBox) (Willich, ) Zum 5. Mal hatte die XCOM AG am 18.11.2010 zum IT-Zukunftsforum geladen. Am Sitz der biw - Bank für Investments und Wertpapiere AG in Willich trafen sich rund 20 Manager der ersten und zweiten Führungsebene aus der Finanzindustrie zu einem intensiven Gedankenaustausch zum Thema: „Wie viel Bank braucht der Mensch in der Zukunft?“

Sven Gábor Jánszky, einer der einflussreichsten Zukunftsforscher Deutschlands, warf in seinem Eröffnungsvortrag einen Blick in den Alltag im Jahre 2020. Wie wird neue Technik unser Leben und insbesondere den Kundendialog verändern? Vor zehn Jahren hatten die allerwenigsten von uns ein Mobiltelefon. In zehn Jahren werden laut Jánszky Internet, Radio, Fernsehen und Telefon verschmolzen sein und uns überall hin begleiten: Displays im Badezimmer- oder Flurspiegel, Screen-Tapeten, flexible Monitore auf Kleidungsstücken oder aktuelle Einblendungen in der Brille. All diese Geräte werden miteinander kommunizieren, unser Verhalten analysieren - und uns anschließend geeignete individuelle Vorschläge unterbreiten.

Der Einfluss dieser Technik auch auf das künftige Verhalten von Bankkunden ist laut Jánszky nicht zu unterschätzen. Der Kunde vertraut demnach künftig seinem Handy mehr als jedem Bankberater. Auf Produktebene verschiebe sich der Trend von flexibel-individuellen hin zu adaptiven Lösungen. Produkte werden nicht mehr zur Bedarfslösung verkauft, sondern als Mittel der Meinungsäußerung oder der individuellen Positionierung. Anerkennung wird zunehmend ein wesentlicher Faktor in einer Welt der sozialen Medien und virtuellen Communities.

Ausgehend von diesen Thesen entstand eine intensive Diskussion – ganz in der Tradition der vorangegangenen IT-Zukunftsforen. Weitere Impulse und Thesen aus Kunden-, Produkt- und IT-Sicht kamen aus den Vorträgen von Christof Innig, Partner bei der Accenture GmbH, Thomas Balgheim, Geschäftsführer der Cirquent GmbH und Matthias Albrecht, CEO der XCOM AG. In sehr offener und kritischer Atmosphäre bekannten sich die Teilnehmer zu den dringenden Aufgaben und Herausforderungen der Branche und einzelner Institute. Es entstand ein weitgehender Einblick in die aktuellen Probleme der Bankenbranche: Zunehmende regulatorische Anpassungen, technische
Themen wie Migration, IT-Umstellung, Software-Updates und Konsolidierung, die Gewichtung von Trends wie mobile Banking, Social Web und das generelle Problem des Vertrauensverlusts durch die Finanzkrise. All das, so der einheitliche Tenor der Diskussionsteilnehmer, erleichtert nicht gerade Innovationsansätze und Umgang mit neuen Medien.

„Es war ein offener und ehrlicher Austausch, der wohl jedem etwas mitgegeben hat“, freut sich XCOM-Vorstand Dr. Rainer Fuchs.

Zukunftsforscher Jánszky forderte alle Teilnehmer eindringlich auf: „Seien Sie mutig! Es wird sich rechnen, denn die größte Rendite kommt aus starken Innovationen!“


Mehr zu den Thesen und Diskussionen finden Sie in der Sonderausgabe des Bankmagazins „Banking der Zukunft“ im Januarheft 2011.
Die Vortragsfolien können Sie auf Anfrage gerne über kontakt@xcom.de erhalten. Eine kurze Übersicht finden Sie nachfolgend:

Sven Gábor Jánszky:
Kundendialog 2020 im Banking
Ein Blick in die Kundenwelt von übermorgen

Christof Innig, Accenture GmbH:
Zukünftige Kundenerwartungen als Folge der Finanzkrise
Die notwendige Rückkehr der Banken zur Trust Agenda

Thomas Balgheim, Cirquent GmbH:
Persönlich geht auch online?
Künftige Vertriebskanäle und Produktstrategien im Rahmen des Generationenwechsels

Matthias Albrecht, XCOM AG:
… und wie viel Bank kann der Mensch kriegen?
Sicherheit und Flexibilität auf allen Kanälen. Neue Herausforderungen für die Informationstechnologie.

biw Bank für Investments und Wertpapiere AG

Die XCOM AG Unternehmensgruppe ist Spezialist für die IT-Betreuung, Systementwicklung- und implementierung bei Banken und Finanzdienstleistern im In- und (europäischen) Ausland.
XCOM zählt seit vielen Jahren zu den führenden Anbietern für eBanking-, eCommerce- und eBusiness-Lösungen. Schwerpunkt der Entwicklung und kontinuierlichen Betreuung zukunftssicherer und effizienter Lösungen ist die Positionierung als Full-Service Anbieter für das Insourcing von Geschäftsprozessen sowie die Abwicklung von Bankgeschäften.
Weit mehr als 200 Banken und Finanzdienstleister, darunter alle großen deutschen Geschäftsbanken, etliche Regional- und Spezialinstitute, arbeiten überwiegend seit vielen Jahren mit XCOM zusammen und sind von der Leistungskompetenz der Gruppe mit Hauptsitz in Willich bei Düsseldorf sowie weiteren 6 Standorten in Deutschland überzeugt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.