+++ 817.321 Pressemeldungen +++ 33.868 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

BITZER entwickelt mit CRII ein neues System für die Leistungsregelung bei ECOLINE Hubkolbenverdichtern

(PresseBox) (Sindelfingen, ) • Feinstufige Leistungsregelung zwischen 10 und 100 Prozent
• Optimiert für hohe Schaltfrequenzen
• Verbesserte Systemeffizienz
• CAREL und ELREHA bieten Controller schon an

Sindelfingen, 29. Juli 2014. Der Verdichterspezialist BITZER präsentiert ein neues System zur Leistungsregelung seiner ECOLINE Hubkolbenverdichter.

BITZER hat seine bewährte CR-Leistungsregelung durch Zylinder-Abschaltung optimiert und bietet mit dem neuen CRII-System hohe Flexibilität und große Zuverlässigkeit. Herzstück des CRII-Systems ist der neu konstruierte Steuerkolben mit Hohlkörperstruktur. Dieses neue System ermöglicht eine höhere Schaltfrequenz, schont die Umwelt und senkt die Betriebskosten.

Mithilfe eines angepassten Regelalgorithmus ist – je nach Betriebsbedingungen und Kältemittel – der Verdichter nahezu stufenlos regelbar: Bei 4- und 6-Zylinder-Verdichtern erreicht BITZER mit dem CRII einen sehr weiten Regelbereich zwischen 10 und 100 Prozent. Die erhöhte Schaltfrequenz wiederum stellt geringere Schwankungen bei Regelgröße, Temperatur und Druck sicher und sorgt in Kombination mit dem vergrößerten Regelbereich für eine bessere Systemeffizienz. Tandem-Verdichter lassen sich damit sogar auf bis zu 5 Prozent herunterfahren.

Das CRII-System steht für die ECOLINE Baureihe in einem Leistungsbereich von vier bis acht Zylindern zur Verfügung. Es lässt sich bei den ECOLINE Verdichtern 4FES-3(Y) bis 6FE-50(Y) auf allen Zylinderköpfen nachrüsten, bei den Typen 8GE-50(Y) bis 8FE-70(Y) ist dies auf den beiden äußeren Zylinderbänken möglich. Auf Wunsch können die Verdichter auch mit vormontierten CRII-Zylinderköpfen geliefert werden.

CAREL, ein internationaler Hersteller, spezialisiert auf elektronische Steuerungslösungen und Komponenten für die Kälte-, Klima-, Heizungs- und Lüftungstechnik, hat Mitte Februar auf der Messe EuroShop 2014 in Düsseldorf den pRack pR300 vorgestellt, einen hochmodernen Verbund-Anlagen-Regler für das innovative CRII-System. Man wählt lediglich das richtige Verdichtermodell im integrierten Assistenten des pRack pR300, und schon werden automatisch alle Einstellungen für ein reibungsloses System-Start-up und das korrekte Systemmanagement gemäß den von BITZER genehmigten Spezifikationen ausgewählt.

Auch das Unternehmen ELREHA hat einen neuen Controller mit der Bezeichnung MSR eco 3130 für den Einsatz in Verbundsystemen mit dem CRII-System von BITZER konzipiert.

Die Firma Wurm hat das CRII-Projekt von BITZER von Anfang an begleitet und unterstützt den CRII-Betrieb mit den Standard-Hauptmodulen für Verbund-Anlagen aus seiner seit Jahren erfolgreichen Frigolink-Gerätefamilie. Der zusätzliche Treiberbaustein ASV101 wird vom Verdichter-Modul angesteuert und sorgt für eine quasi stufenlose Leistungssteuerung der Verdichter. Der ASV101 lässt sich bequem und einfach am Frigolink-Hauptmodul durch die Auswahl einer Betriebsart parametrieren.

Volker Stamer, BITZER Director Sales Stationary Products, betont: „Mit dem CRII-System bieten wir unseren Kunden eine ganz neue Flexibilität und ermöglichen die individuelle Anpassung an alle Betriebsbedingungen bei ECOLINE Verdichtern. So steigt die Systemeffizienz, und wir schonen die Umwelt.“

Website Promotion

Über die BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebs-gesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie Druckbehälter ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2013 erwirtschafteten 3 200 Mitarbeiter einen Umsatz von 621 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.