Türkei wird Partnerland 2011 von BITKOM und CeBIT

Deutsch-Türkischer ITK-Gipfel am 1. März 2011 in Hannover / Sehr dynamischer Markt für IT- und Telekommunikationsdienste

(PresseBox) (Berlin/Hannover, ) Die Türkei ist ein attraktiver, aufstrebender Markt für Unternehmen aus der Hightech-Industrie. Die deutsche IT- und Telekom-Branche und die CeBIT machen das Land am Bosporus nun zum offiziellen Partnerland 2011. "Deutschland ist seit vielen Jahren der wichtigste Handelspartner der Türkei", sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. "Mit ihrer Erfahrung in Europa und Asien sind türkische Unternehmen hoch interessante Kooperationspartner. Von einem stärkeren Austausch werden deutsche Firmen profitieren." Die Kooperation soll auch Mittelständlern helfen, international aktiv zu werden.

Die Deutsche Messe AG als CeBIT-Veranstalter und der BITKOM verfügen über langjährige enge Kontakte zu türkischen Unternehmen und Institutionen. Für das gemeinsame Partner-Jahr 2011 sind zwei neue Kooperationsabkommen vorgesehen - zwischen der Deutschen Messe AG und der Handelskammer Istanbul (ITO) sowie den Verbänden BITKOM und TÜBISAD.

Die CeBIT räumt den türkischen Ausstellern im kommenden Jahr einen Sonderstatus ein: "Wir freuen uns, die sehr guten Beziehungen zu unseren türkischen Partnern weiter ausbauen zu können und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich hier im Herzen der digitalen Welt zu präsentieren. Die Türkei wird der gesamten Branche neue Impulse verleihen", sagte Messe-Vorstandsmitglied Ernst Raue. Die CeBIT 2011 biete für Aussteller und Besucher aus aller Welt eine ideale Plattform, das Potenzial des türkischen ITK-Markts zu nutzen und neue Kooperationen und Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen. "In einer Sonderpräsentation werden türkische Unternehmen vom 1. bis zum 5. März 2011 in Hannover ihre Leistungsfähigkeit zeigen", kündigte Raue an. Seit mehr als 20 Jahren sind türkische Aussteller auf der CeBIT vertreten. 1996 hat die Deutsche Messe AG in Istanbul eine eigene Tochtergesellschaft gegründet. Seit elf Jahren veranstalten die Hannoveraner dort sehr erfolgreich die wichtigste ITK-Messe für den gesamten eurasischen Raum, die CeBIT Bilisim.

"Das Partnerjahr ist auch ein hervorragender Anlass, um mit den Regierungen beider Länder über Hightech-Strategien und Wirtschaftspolitik zu sprechen", so BITKOM-Präsident Scheer. Zum Deutsch-Türkischen ITK-Gipfel am Eröffnungstag der CeBIT 2011 werden hochrangige Regierungsmitglieder beider Länder erwartet.

Murat Yalcintas, Präsident der Handelskammer Istanbul (ITO), sieht in dieser Partnerschaft große Chancen für sein Land: "Die Türkei wird sich auf der CeBIT als eine der wachstumsstärksten Nationen präsentieren. Die CeBIT 2011 wird türkischen ITK-Firmen eine großartige Plattform bieten, um den globalen Markt zu erreichen. ITO arbeitet an der Errichtung eines großen Technologiezentrums auf der anatolischen Seite in Istanbul. Dass die Türkei Partnerland der CeBIT 2011 wird, wird das Projekt 'Teknopark Istanbul' beschleunigen."

Der türkische Markt für IT und Telekommunikation legt derzeit stark zu. Für 2010 rechnet das internationale Marktforschungsinstitut EITO mit einem Wachstum von 8 Prozent auf 20 Milliarden Euro. Damit wächst die Türkei stärker als die meisten EU-Länder. Im vergangenen Jahr stieg das Umsatzvolumen trotz der Wirtschaftskrise um 2 Prozent auf 18 Milliarden Euro. IT-Outsourcing und Investitionen in die Telekommunikationsinfrastruktur sind die wichtigsten Wachstumstreiber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.