Medien und Spiele zum Fest

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Handyguthaben sind bei Jugendlichen als Geschenk beliebt
- Spitzenreiter bei elektronischen Medien bleibt die Musik-CD
- Spiele-Software zu Weihnachten immer stärker gefragt

Fast ein Viertel (24 Prozent) der Bundesbürger will zu Weihnachten Guthaben-Karten für Handys und Smartphones verschenken. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. "Prepaid-Karten sind die gängige Vertragsform für Jugendliche, weil sich damit die Kosten am besten kontrollieren lassen", sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. "Zum Fest gibt es von Eltern und Verwandten Nachschub für das Telefonieren, Simsen oder Surfen." Die mobile Kommunikation habe inzwischen einen enormen Stellenwert unter den Jugendlichen. Laut einer BITKOM-Umfrage besitzen inzwischen 94 Prozent aller Teenager im Alter von 10 bis 18 Jahren ein Handy. Pro Monat geben Sie im Schnitt 13 Euro für Gespräche und Datendienste aus.

Nach den Ergebnissen der Umfrage sind Musik-CDs immer noch das beliebteste Weihnachtsgeschenk im Bereich der elektronischen Medien. 26 Prozent der Deutschen wollen zu Weihnachten eine oder mehrere Musik-CDs verschenken. 23 Prozent planen den Kauf von DVDs mit Filmen, TV-Serien etc. für Verwandte und Freunde. Immer beliebter wird Spiele-Software als Weihnachtsgeschenk, die ebenfalls von 23 Prozent der Deutschen unter den Baum gelegt wird. Im vergangenen Jahr waren es erst 15 Prozent und im Jahr 2009 sogar nur 12 Prozent.

Immerhin 7 Prozent der Deutschen wollen Hörbücher, die in der Regel als CD angeboten werden, in dieser Saison verschenken. Gutscheine für Online-Shops mit realen Gütern wie Kleidung oder Elektroartikeln verschenken 6 Prozent und 5 Prozent Gutscheine zum Download von digitalen Musikstücken oder anderen digitalen Medien.

Hinweis zur Methodik: Im Auftrag des BITKOM hat das Marktforschungsinstitut ARIS 1.003 Personen ab 14 Jahre befragt. Die Umfrage ist repräsentativ.

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.350 Unternehmen, davon 1.000 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.