Internet bringt klares Plus an Lebensqualität

Nutzer schätzen Informationsangebot und Flexibilität / Vorteile in puncto Allgemeinbildung und beim Einkauf / Nachholbedarf beim Zugang älterer Menschen

(PresseBox) (Berlin, ) Das Internet bringt klare Gewinne an Lebensqualität. In einer repräsentativen Studie des Hightech-Verbands BITKOM sagten das neun von zehn deutschen Internet-Nutzern (88 Prozent). Ein Plus an nützlichen Informationen empfinden sogar 98 Prozent der Surfer. Vorteile durch das Web erleben die Anwender auch in puncto Flexibilität (87 Prozent), Unterhaltung (81 Prozent) und Produktivität (71 Prozent). Unterschiede nach Altersgruppen gibt es dabei kaum. "Das Internet hat den Alltag aller Nutzer bereichert und ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken", sagte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer bei der Vorstellung der Ergebnisse.

Unter anderem sagen 61 Prozent der Web-Nutzer, sie hätten online ihre Allgemeinbildung verbessern können, etwa in Bezug auf andere Länder und Kulturen. Jeder zweite Surfer (53 Prozent) hat mithilfe des Internets Geld bei Anschaffungen und Einkäufen gespart. 44 Prozent sehen Vorteile für Freizeit und Hobbys, und jeder dritte Surfer (31 Prozent) hat neue Freunde gefunden. Unter den Nutzern spezieller Web-Plattformen wie Foren und Communitys sagt das sogar jeder Zweite (53 Prozent). "Das Internet stiftet reale Beziehungen und ist ein soziales Medium par excellence", so Scheer.

Wer einmal einen Internetanschluss hat, kann sich in der Regel ein Leben ohne Web nicht mehr vorstellen - acht von zehn Nutzern geht es so. Allerdings haben noch längst nicht alle Menschen Zugang zum Internet. Vor allem bei älteren Menschen gibt es Nachholbedarf: Während 86 Prozent der jungen Deutschen bis 29 Jahre in ihrem Haushalt einen Zugang haben, sind es nur 35 Prozent der Senioren ab 65 Jahren. "Wir müssen alle Altersgruppen auf Augenhöhe bringen", sagte Scheer. "Gerade für ältere Menschen kann das Internet ein Gewinn sein. Spezielle Services für Senioren werden an Bedeutung gewinnen."

Zur Methodik: Die Daten wurden in einer repräsentativen Erhebung der ARIS Umfrageforschung für den BITKOM erhoben. Dabei wurden 1.000 deutschsprachige Personen ab 14 Jahren in Privathaushalten befragt

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.300 Unternehmen, davon 950 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungspolitische Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.