Hohe Erwartungen an die CeBIT 2012

(PresseBox) (Berlin, ) .
- EU-Markt für IT und Telekommunikation soll 2 Prozent wachsen
- Vertrauen als zentrales Messe-Thema vom 6. bis 10. März
- BITKOM intensiviert Engagement bei wichtigster Hightech-Schau

Die Hightech-Wirtschaft blickt mit hohen Erwartungen auf die weltweit größte Branchenmesse CeBIT. "Die Startbedingungen sind weiterhin günstig", sagte der Präsident des Bundesverbandes BITKOM, Prof. Dieter Kempf. "Die Unternehmen sind sehr zuversichtlich, weil ITK derzeit für Wirtschaft und öffentliche Hand rasant an Bedeutung gewinnt. Außerdem ist die Branche extrem innovationsstark, dies schafft zusätzliche Nachfrage."

International geht es für die IT- und Telekommunikationsanbieter aufwärts: So erwartet BITKOM für den ITK-Markt in der EU 2012 ein Wachstum von 1,8 Prozent auf 677 Milliarden Euro. Die Bereiche Software sowie Telekommunikationsgeräte und -infrastruktur legen am stärksten zu (4,6 und 4,4 Prozent). Der weltweite ITK-Markt wächst 2012 voraussichtlich noch deutlich stärker - um 4,3 Prozent auf 2,7 Billionen Euro. Besonders dynamisch entwickeln sich erwartungsgemäß die Märkte für Mobiltelefone und Smartphones sowie Software mit plus 9,5 und 5,8 Prozent. Diese Zahlen auf Basis des BITKOM-eigenen Marktforschungsinstituts EITO wurden heute erstmals bekanntgegeben.

Unter dem Leitthema "Managing Trust" wird es auf der CeBIT 2012 maßgeblich um Vertrauen und Sicherheit gehen. "Wenn Geschäftsmodelle auf Dauer tragen sollen, müssen wir weiter in das Vertrauen der Verbraucher und unserer gewerblichen Kunden investieren", sagte Kempf. Es bestehe nach wie vor ein hoher Bedarf an Aufklärung in den Bereichen Datenschutz, Privatsphäre und IT-Sicherheit. "Die CeBIT ist die ideale Plattform, um den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und Verbrauchern zu stärken."

Der BITKOM intensiviert sein Engagement auf der CeBIT. "Wir bündeln Top-Themen der BITKOM-Branche in speziellen Ausstellungsbereichen und machen sie anschaulich", so Prof. Kempf. Insgesamt wird BITKOM auf 4.000 Quadratmetern präsent sein. Neben Themen wie Cloud Computing, Breitband und Thin Clients organisiert der Verband erstmals einen Gemeinschaftsstand mit Sonderschau zu Enterprise Content Management (ECM).

Hier die BITKOM-eigenen Empfehlungen für Besucher der CeBIT 2012:

Cloud Computing World

Viele Anwender haben bereits erste Erfahrungen mit Cloud-Services gesammelt. Für sie zeichnen sich vollkommen neue Geschäftsmodelle ab. Diese stehen im Mittelpunkt der BITKOM Cloud Computing World (1.400 Quadratmeter, Halle 4, A57/58). Die Schau wird erstmalig um Big-Data-Lösungen ergänzt. Big-Data-Anbieter werden zeigen, wie Kunden auf die Herausforderungen explodierender Datenmengen reagieren und Business-Entscheidungen durch Echtzeitanalysen unterstützt werden. Das Forumsprogramm sieht ergänzende Big-Data-Themenblöcke vor. www.cloud-computing-world.de

Broadband World

Superschnelle Breitband-Anschlüsse für die Kommunikation von morgen sind das Thema auf der "BITKOM Broadband World". Unternehmen und Organisationen zeigen ihre Lösungen in den Mobilfunk- und Festnetzen (Halle 13, C39). Das zugehörige Forum wird im Rahmen des Breitbandgipfels der Deutschen Breitbandinitiative am 6. März eröffnet. Neben Staatssekretären verschiedener Ministerien kommen Vorstände aus Unternehmen und Verbänden zu Wort. Der 7. März ist als "Tag der Kommunen" dem Breitband-Ausbau gewidmet. www.broadband-world.com

Enterprise Content Management (ECM)

In Halle 3, Stand A18 zeigen Aussteller aus dem ECM-Umfeld ein Lösungsangebot für alle Prozessschritte der Verarbeitung digitaler Inhalte im Unternehmen - von Data Capture bis Output Management. Mit dem neuen Gemeinschaftsstand trägt BITKOM der wachsenden Bedeutung von ECM für alle Branchen Rechnung. www.ecm-solutions-park.de

Thin Clients und Server Based Computing

Die gesamte Palette an Lösungen im Umfeld von Thin Clients und Server Based Computing wird auf einem weiteren BITKOM-Gemeinschaftsstand in Halle 4 gezeigt. Im Fokus stehen Desktop-Virtualisierung und Effizienz.

Innovations-Wettbewerbe

Zum siebten Mal schreibt BITKOM den "Innovators' Pitch" aus. Prämiert werden Geschäftsideen junger Unternehmen rund um digitales Leben. Der Live-Wettbewerb läuft am 7. März von 16 bis 18 Uhr in Halle 6.

Zudem fördert BITKOM junge Unternehmen im Bereich Telematik mit dem "Telematics Pitch": Ebenfalls am 7. März werden in Halle 11 die innovativsten Mobilitätsideen prämiert (ab 10 Uhr).

Ferner unterstützt BITKOM gemeinsam mit der CeBIT die Innovations-initiative "CODE_n" für neue IT-basierte Geschäftsmodelle. Für CODE_n wird auf der CeBIT ein besonderer Rahmen geschaffen. Die Künstler Tobias Rehberger und Jürgen Mayer H. bauen eine spektakuläre Innovationslandschaft (Halle 16), in der 50 ausgewählte Unternehmer aus-stellen. Highlight ist die Verleihung des "CODE_n12 Award" am 8. März.

Deutsch-Brasilianischer ITK-Gipfel

Brasilien ist dieses Jahr Partnerland von BITKOM und CeBIT. Programm-Highlight ist der Deutsch-Brasilianische ITK-Gipfel am 6. März ab 13.45 Uhr mit hochrangigen Regierungsmitgliedern und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft (NordLB-Forum).

CeBIT Global Conferences

Gemeinsam mit der Deutschen Messe AG bereitet BITKOM das Kongressprogramm CeBIT Global Conferences vor. Vom 6. bis 9. März 2012 sprechen im Convention Center internationale Top-Redner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. Die Themen reichen von intelligenten Netzen, Cloud Computing und digitalem Lifestyle bis zu Social Media im Unternehmenseinsatz. Redner sind unter anderem: B. Kevin Turner, COO Microsoft; Ulf Ewaldsson, CTO Ericsson; Dr. Werner Vogels, CTO Amazon; Jeremy Doig, Engineering Director Google sowie BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Den Vorträgen und Diskussionen folgten 2011 3.200 Teilnehmer vor Ort und 21.000 Menschen via Internet.

Fem@le Leadership Summit

Als Zusatzveranstaltung der Global Conferences organisiert BITKOM erstmals den "Fem@le Leadership Summit". Die Veranstaltung findet am Internationalen Weltfrauentag am 8. März ab 15 Uhr statt. Das Thema "Managerinnen in der ITK-Wirtschaft" wird mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft diskutiert (Convention Center, Saal 2).

Smart Grid Summit 2012

Der Bedeutung intelligenter Netze für den Standort Deutschland widmet sich der von BITKOM und ZVEI veranstaltete Smart Grid Summit am 7.März ab 15 Uhr (Convention Center, Saal 2). Keynotes werden von Wirtschafts-Staatssekretär Hans-Joachim Otto, BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf und ZVEI-Präsident Friedhelm Loh gehalten. Eine hochkarätige Diskussionsrunde beleuchtet anschließend die Szenarien für den Einsatz von Smart Grids.
Diese Pressemitteilung posten:

Über den BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.700 Unternehmen, davon über 1.100 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software & IT-Services, Telekommunikations- und Internetdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für eine Modernisierung des Bildungssystems, eine innovative Wirtschaftspolitik und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer