Geschäftskunden vertrauen ihren ITK-Dienstleistern mehrheitlich bei Datenschutz und Sicherheit

(PresseBox) (Berlin, ) .
- 69 Prozent haben hohes, 27 Prozent geringes Vertrauen
- IT-Sicherheit wichtiges Kriterium für Vertrauen im Geschäftsleben

Zwei Drittel der deutschen Unternehmen haben hohes Vertrauen in Datenschutz und Sicherheit bei ihren Partnern in der ITK-Branche - zum Beispiel Internet-Provider, Telefongesellschaften und IT-Dienstleister. Das geht aus einer Studie im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM hervor. Bei der repräsentativen Erhebung unter mehr als 800 Unternehmen gaben 69 Prozent der Befragten an, "hohes Vertrauen" in ihren ITK-Anbieter zu haben. 27 Prozent gaben ein "niedriges Vertrauen" an und 5 Prozent machten keine Angaben. "Die ITK-Anbieter genießen in der Wirtschaft mehrheitlich den Ruf, verlässlich zu sein", erklärte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. "Es gibt aber trotzdem noch einiges zu tun, um Kunden von dem hohen Datenschutz- und Sicherheitsniveau in der ITK-Branche zu überzeugen."

76 Prozent der Unternehmen nennen die Informationssicherheit als wichtiges Kriterium für Vertrauen im Geschäftsleben, 69 Prozent sagen dies über den Datenschutz. Bei der Studie wurden IT-Leiter, Datenschutzbeauftragte und Geschäftsführer von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Größen befragt. Generell zeigen große Unternehmen ein deutlich höheres Vertrauen in Datenschutz und Sicherheit bei ITK-Dienstleistern als kleine und mittelständische Unternehmen. "Konzerne haben häufig klarer formulierte Anforderungen und bessere Möglichkeiten, die Sicherheitsstandards zu überprüfen", kommentiert BITKOM-Präsident Kempf. "Mittelständische Kunden müssen offensichtlich noch besser informiert werden, um sich ein Bild von den Sicherheitsvorkehrungen machen zu können."
Diese Pressemitteilung posten:

Über den BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der BITKOM vertritt mehr als 1.700 Unternehmen, davon über 1.100 Direktmitglieder mit 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Nahezu alle Global Player sowie 800 Mittelständler und zahlreiche gründergeführte Unternehmen werden durch BITKOM repräsentiert. Hierzu zählen Anbieter von Software & IT-Services, Telekommunikations- und Internetdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer