Detlef Graessner und Zhiyun Ren sind die Gewinner des Convergators' Award 2009

(PresseBox) (Hannover, ) .
- José L. Encarnação erhält den Preis "Convergator for Life" für sein Lebenswerk
- Marco Börries ist Convergators' Ambassador 2009
- Convergator of the Year bietet Schutzengel-Funktion für Handys

Dr. Detlef Graessner und Dr. Zhiyun Ren sind die Gewinner des Convergators' Award 2009. Graessner, gewinnt den Gesamtjurypreis, Ren den Publikumpreis. Überreicht wurden die Preise am Mittwochabend im Rahmen der Convergators' Gala auf der CeBIT.

Der Starnberger Unternehmer Graessner, Geschäftsführender Gesellschafter der Firma Pharmatechnik GmbH & Co. KG, überzeugte die Jury mit einer Spezialsoftware für Mobiltelefone, der sogenannten Schutzengel-Funktion. Damit kann jedes Handy zum Träger von Notfalldaten werden, die im Ernstfall Leben retten können - wie Arzneimittelunverträglichkeit oder Allergien. Die meisten Klicks in der öffentlichen Internetabstimmung konnte Dr. Zhiyun Ren auf sich vereinen. Der Senior Projektmanager in den Telekom Laboratories, dem Forschungs- und Entwicklungsinstitut der Deutschen Telekom AG mit Sitz in Berlin, arbeitet daran, das Handy zur mobilen, elektronischen Geldbörse auszubauen. Diese E-Payment-Anwendungen sollen zum Beispiel E-Ticket-Lösungen für Bus und Bahn verbessern oder mobiles Bezahlen an Supermarktkassen ermöglichen.

Im Rahmen der Gala wurden außerdem zwei weitere Persönlichkeiten der Konvergenz ausgezeichnet: Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Dr. E.h. José L. Encarnação und Marco Börries. Der Darmstädter Wissenschaftler Encarnação erhielt den Titel "Convergator for Life". Mit diesem zum ersten Mal verliehenen Preis möchte die Jury Encarnação besonders herausstellen und würdigen, weil er maßgeblich dazu beigetragen hat, dass Deutschland Weltmarktführer ist im Bereich Augmented-Reality für industrielle Anwendungen in Entwicklung, Produktion und Service. Börries erhielt nun auch offiziell den Titel "Convergators' Ambassador 2009". Der in Lüneburg aufgewachsene Börries hat mit seinen Ideen und seiner Software das mobile Internet maßgeblich befördert. Mit dem Sonderpreis der Initiatoren der Convergators' Awards werden Unternehmerpersönlichkeiten aus Deutschland ausgezeichnet, die sich insbesondere durch Erfolge im Ausland hervorgetan haben.

Ausgezeichnet werden bei den mittlerweile vierten Convergators' Awards Persönlichkeiten der Wirtschaft, die als Vorreiter gelten beim Thema Konvergenz - also dem Zusammenwachsen von Medien und Technologien. Schirmherr der Awards ist der Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM).

Die Jury der Convergators' Awards 2009 wird von bedeutenden Vertretern aus der Wirtschaft und den Medien gebildet:

- Uli Baur (Jury-Vorsitz), Chefredakteur, FOCUS
- Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Präsident, FhG Fraunhofer-Gesellschaft
- Ronald Focken, Geschäftsführer, Serviceplan Agenturgruppe
- Manfred Gerdes, Geschäftsführer, Sony Deutschland
- Dr. Rudolf Gröger, Inhaber der Gröger Management GmbH
- Matthias Hartmann, Geschäftsführer, IBM Deutschland
- Dr. Hans Hubschneider, Vorstandsvorsitzender, PTV
- Dr. Christian Illek, Bereichsvorstand der T-Com, Deutsche Telekom
- Dr. Jochen Kalka, Chefredakteur, Europa-Fachpresse-Verlag
- Sven Kielgas, Partner, Plan.Net solutions
- Dr. Stephan Scholz, CTO, Nokia Siemens Networks
- Dr. Johannes Springer, Geschäftsführer Technik, Toll Collect
- Jochen Wegner, Chefredakteur, FOCUS Online
- Alf Henryk Wulf, Stv. Vorstandsvorsitzender, Alcatel-Lucent

Hinter den "Convergators' Awards" stehen neben dem Hightech-Verband BITKOM die CeBIT, Ernst & Young, die Agenturgruppe Serviceplan, sowie das Nachrichtenmagazin FOCUS, FOCUS Online und Werben & Verkaufen als Kommunikations- und Medienpartner. Weitere Informationen unter: www.convergators.de

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.200 Unternehmen, davon 900 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungspolitische Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.