+++ 811.855 Pressemeldungen +++ 33.733 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

BITKOM auf der CeBIT 2015

Leitmesse der Branche startet in vier Wochen / BITKOM beteiligt sich mit zahlreichen Ständen, Foren und Veranstaltungen

(PresseBox) (Berlin, ) In vier Wochen startet die CeBIT 2015. Im Mittelpunkt der Leitmesse der IT und Telekommunikationsbranche (16. bis 20. März) steht in diesem Jahr "d!conomy". Das Topthema der Messe benennt die derzeit größte Herausforderung und Chance, vor der Wirtschaft und Gesellschaft stehen. "Es geht darum, die umfassende digitale Transformation zur d!conomy aktiv zu gestalten", sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. Nach einer BITKOM-Umfrage sind zwei Drittel der Bundesbürger überzeugt, dass die Digitalisierung alles in allem mehr Chancen als Risiken birgt. Die Stimmung bei den Unternehmen der Digitalwirtschaft ist kurz vor der CeBIT ausgesprochen gut. 8 von 10 Unternehmen (79 Prozent) erwarten laut der aktuellen BITKOM-Konjunkturumfrage in den kommenden sechs Monaten steigende Umsätze. Nur 7 Prozent rechnen mit Umsatzeinbußen. Der BITKOM-Index bleibt damit gegenüber dem Sommer unverändert auf 72 Punkten, vor einem Jahr hatte er bei 67 Punkten notiert.

Hier eine Auswahl der BITKOM-Projekte auf der CeBIT 2015:

BITKOM-Hauptstand mit Lounge
In Halle 4, Stand A58, befindet sich der BITKOM-Hauptstand mit der BITKOM Lounge.

Nach vorheriger Anmeldung beraten die Experten von BITKOM Consult, BITKOM Akademie, BITKOM Research und WEEE-FULL-SERVICE Interessenten zu den Themen Datenschutz, Vergaberecht/Öffentliche Ausschreibungen, Mitarbeiter-Weiterbildung, Marktforschung und zu den gesetzlichen Regelungen für den Import und Vertrieb von Elektrogeräten in Deutschland. Anmeldungen unter: cebit@bitkom-service.de bzw. für das Thema Marktforschung unter info@bitkom-research.de.

China Germany ICT Summit

China ist das Partnerland der CeBIT 2015. China ist der weltweit am schnellsten wachsende ITK-Markt. Der Umsatz mit Produkten und Diensten der Informationstechnologie und Telekommunikation in der Volksrepublik hat 2014 nach EITO-Prognosen voraussichtlich um 14,7 Prozent auf 315 Milliarden Euro zugelegt. Und für Deutschland ist China seit Jahren mit großem Abstand das bedeutendste Lieferland für ITK-Produkte. Aus der Volksrepublik wurden allein in den ersten neun Monaten 2014 Waren im Wert von 14,36 Milliarden Euro eingeführt. Der China Germany ICT Summit am 16. März, dem ersten Tag der CeBIT, ist ein Highlight der Partnerschaft-Aktivitäten in diesem Jahr. Hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik tauschen Erfahrungen in der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit aus und diskutieren über Chancen und Herausforderungen der Zukunft. Unter anderem spricht Lei Jun, Gründer und CEO des Smartphone-Herstellers Xiaomi. Ansprechpartnerin: Michaela Henrichfreise, Tel. 030 27576 170, m.henrichfreise@bitkom.org.

Get Started Gemeinschaftsstand in der CODE_n-Halle

BITKOM ist erneut Partner bei CODE_n, dem internationalen Start-up-Wettbewerb. Weltweit wurde im Rahmen des Wettbewerbs nach den vielversprechendsten Start-ups gesucht. Die 50 Finalisten präsentieren sich unter dem Motto "Into the Internet of Things" in Halle 16. Der BITKOM findet sich hier mit seiner Start-up Initiative Get Started und ausgewählten Start-ups (relayr, Sota Solutions, TruPhysics, uberMetrics) auf einem Gemeinschaftsstand in der Halle. Ansprechpartner: Lucie Volquartz, Tel.: 030 27576 408, l.volquartz@bitkom.org.

Industrial Users Forum
Das Industrial Users Forum in Halle 12, Stand C71, widmet sich an jedem Messetag einem anderen Thema an der Schnittstelle von IT und Industrie.

Industrie 4.0 (16. März): BITKOM, VDMA, ZVEI und deren gemeinsames Projekt Plattform Industrie 4.0 werden gemeinsam mit Deutsche Messe AG und der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft hannoverimpuls das "Industrial Users Forum Manufacturing veranstalten, um kundenorientierte IT-Lösungen und deren Anwendernutzen zu diskutieren. Ansprechpartner: Wolfgang Dorst, Tel: 030 27576 243, w.dorst@bitkom.org

Banking & Finance/Retail (17. März): Weltweit treten derzeit rund 3.500 Startups an, den Finanzsektor zu revolutionieren. Ob Mobile Payments, Croud Investing, Peer2Peer-Überweisungen oder Personal Finance & Wealth-Management - Banken werden wohl künftig mehr als ein Drittel ihrer Erträge an neue Wettbewerber abtreten müssen. Doch wo bleiben dabei die klassischen Finanzinstitute? Das Industrial Users Forum ist das Event 2015, auf dem Experten neue Ansätze, Trends und Themen der Retail- und Finance-Branchen debattieren. Ansprechpartner Steffen v. Blumröder, Tel. 030 27576 126, s.vonblumroeder@bitkom.org

Automotive, Mobility & Logistics (18. März): Intelligente Mobilität ist kein entferntes Zukunftsthema mehr. Die vorhandene Infrastruktur erfordert, Verkehrssteuerung intelligenter zu machen - und aktuelle Technologien bieten genau diese Möglichkeit. Über die drei Themensegmente Automotive, Mobility & Logistics hinweg, wird an diesem Tag darüber informiert, welche Systeme heute "state of the art" sind und wohin die Reise geht. Ansprechpartner: Johannes Weicksel, Tel. 030 27576 250, j.weicksel@bitkom.org

Manufacturing/Energy (19. März): Die Schnittstelle von Energiewende und Digitalisierung behandelt das Industrial Users Forum Energy. Flexible Produktionsprozesse, IT-Sicherheit im Smart Grid und innovative Lösungen zur Integration der Erneuerbaren Energien stehen dabei im Fokus. Ansprechpartner: Felix Dembski, Tel. 030 27576 204, f.dembski@bitkom.org.

Smart Health Data (20. März): Wie lassen sich Cloud Computing und Healthcare Analytics mit den Anforderungen an Datenschutz und mit der ärztlichen Schweigepflicht in Einklang bringen? Welche Erfahrungen mit Datenschutz- und datensicherheitskonformer Einsatz von (Cloud-basierten) wurden bisher gesammelt? Stehen gesetzliche Rahmenbedingungen wie etwa die ärztliche Schweigepflicht der Entwicklung von cloud-based Healthcare entgegen? Und wer sind die ersten Anwender - Unikliniken, Privatkliniken oder niedergelassene Ärzte? Diese Fragen werden im Rahmen der Veranstaltung besprochen. Ansprechpartner: Pablo Mentzinis, Tel. 030 27576 130, p.mentzinis@bitkom.org.

Enterprise Content Management (ECM)

Die Halle 3 steht in diesem Jahr unter dem Motto "ECM digitalisiert Economy!" und zeigt, auf welche vielfältige Weise Enterprise Content Management (ECM) Geschäftsprozesse einfacher, effizienter und kostengünstiger machen kann. Auf dem BITKOM ECM Solutions Park (Stand B17) zeigen Aussteller aus dem ECM-Umfeld ein breites Lösungsangebot rund um die Verarbeitung digitaler Inhalte im Unternehmen - von den Grundlagen des Dokumentenmanagements über den elektronischen Rechnungsstandard ZUG-FeRD und mobiles Scannen bis zu Collaboration Tools und Output Management. Mit dem erneut größer gewordenen Gemeinschaftsstand trägt BITKOM der wachsenden Bedeutung von ECM für alle Branchen Rechnung. Auf dem CeBIT ECM Forum (Stand B06) können sich Besucher in Vorträgen und bei Podiumsdiskussionen über die aktuellen Themen der ECM-Branche informieren. Und erstmals führt BITKOM in diesem Jahr von Dienstag bis Donnerstag Guided Tours rund um ECM-Lösungen durch. Ansprechpartner: Frank Früh, Tel. 030 27576 201, f.frueh@bitkom.org.

Breitbandgipfel

Die Innovationen rund um Breitbandinfrastrukturen stehen dieses Jahr im Mittelpunkt des Breitbandgipfels (Montag, 16 März, Halle 13). Unter dem Dach der Breitbandinitiative kommen Netzausrüster, Carrier und Industrievertreter zusammen, um über Chancen und Herausforderungen des Breitbandausbaus zu sprechen. Ansprechpartner: Johannes Weicksel, Tel. 030 27576 250,j.weicksel@bitkom.org.

Social Business Arena

Die Social Business Arena @ CeBIT 2015 (Halle 4) findet als Fachkonferenz mit Networking und Marktplatz auf der CeBIT 2015 zum zweiten Mal statt. Expertenbeiträge, Projektberichte und die Vorstellung konkreter Lösungen garantieren einen konkreten Nutzen für die eigene Projektentwicklung. Im Mittelpunkt der diesjährigen Konferenz stehen dabei Themen wie nachhaltiger Geschäftsbeitrag von Social Collaboration, neue Formen der digitalen Arbeitsorganisation und die Unterstützung der digitalen Transformation des Unternehmens. Ansprechpartner: Tobias Arns, Tel. 030 27576 115, t.arns@bitkom.org.

Smart Home Fachtage

Der Smart Home-Markt hat im vergangenen Jahr kräftig Fahrt aufgenommen. Nicht zuletzt cloudbasierte Dienste und über das Internet-Protokoll miteinander verbundene Geräte sorgen für eine bessere Vernetzbarkeit und machen Smart Home-Lösungen immer erschwinglicher. Bei den von BITKOM veranstalteten Smart Home-Fachtagen auf der CeBIT 2015 (Halle 4, Stand B41) diskutieren Marktführer und Start-ups gemeinsam, wie sich diese Trends und Entwicklungen auf das Smart Home der Zukunft auswirken werden und welche besondere Rolle dabei dem deutschen Smart Home-Markt zukommt. Die Fokusthemen lauten in diesem Jahr: "Es wächst zusammen, was zusammen gehört - Smart Home-Plattformen, - Standards und -Allianzen" (17. März) sowie "Smart Home for the Masses - attraktive Smart Home-Produkte und -Services gestalten und vermarkten" (18. März). Ansprechpartner: Tobias Arns, Tel. 030 27576 115, t.arns@bitkom.org

Weitere Informationen über BITKOM-Veranstaltungen auf der CeBIT unter http://www.bitkom.org/...

Website Promotion

Über den BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

BITKOM vertritt mehr als 2.200 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, davon gut 1.400 Direktmitglieder. Sie erzielen mit 700.000 Beschäftigten jährlich Inlandsumsätze von 140 Milliarden Euro und stehen für Exporte von weiteren 50 Milliarden Euro. Zu den Mitgliedern zählen 1.000 Mittelständler, mehr als 200 Start-ups und nahezu alle Global Player. Sie bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Hardware oder Consumer Electronics her, sind im Bereich der digitalen Medien oder der Netzwirtschaft tätig oder in anderer Weise Teil der digitalen Wirtschaft. 76 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Deutschland, 10 Prozent kommen aus Europa, 9 Prozent aus den USA und 5 Prozent aus anderen Regionen. BITKOM setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.