Internetnutzer "schützen" ihre privaten Daten auf riskante Weise

BitDefender-Umfrage unter 1000 Usern: 73 Prozent verwenden ein Passwort für mehrere Login-Vorgänge

(PresseBox) (Holzwickede, ) Viele PC-User laufen Gefahr, vertrauliche Daten preiszugeben, weil sie Passwörter leichtsinnig wählen oder mehrfach verwenden. Dies ergab die jüngste Studie des Antivirus-Spezialisten BitDefender (www.bitdefender.de). Von 1000 Befragten verwenden fast drei Viertel ein identisches Passwort für verschiedene Accounts. Außerdem erstellen die meisten Nutzer Kennwörter mit nur sechs Zeichen Umfang, die zudem nicht ausreichend komplex aufgebaut sind und Hackern so das Handwerk zusätzlich erleichtern.

BitDefender führte die Studie zum Thema Passwortsicherheit an Hand von schriftlichen Interviews mittels Fragebogen durch. Dazu wählten die Verantwortlichen 1000 Teilnehmer aus 16 verschiedenen Ländern aus. Das Geschlechterverhältnis betrug 1:1, das Durchschnittsalter lag bei 29,5 Jahren. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass die meisten Internet-User den Schutz ihrer Privatsphäre im Netz auf die leichte Schulter nehmen.

Identische Passwörter erhöhen das Datendiebstahlrisiko

67 % der befragten Personen besitzen mehr als fünf passwortgeschützte Accounts für soziale Netzwerke, Online Banking-Vorgänge etc. Dabei vergeben rund drei Viertel der User ein identisches Kennwort für mehrere oder alle dieser Konten. Dieses riskante Verhalten kann dazu führen, dass Cyberkriminelle Zugriff auf sämtliche Accounts und somit auch auf die dort hinterlegten Daten erlangen. Falls der User z.B. die gleichen Zugangsdaten sowohl für den Social Network-Account als auch für das Online Banking-Konto verwendet, eröffnen sich gleich zwei Datenquellen für Internetkriminelle.

Oftmals zu kurze und simple Codes

In puncto Passwortlänge gaben 250 der 1000 Umfrageteilnehmer an, dass sie nur die mindestens erforderlichen sechs Zeichen verwenden. Für einen ausreichenden Schutz vor Datendieben ist das allerdings zu wenig. Nur 1 % der User formuliert z.B. einen Code von mehr als 15 Zeichen Länge, der Hackern das "Knacken" des Passworts nahezu unmöglich machen würde. Hinsichtlich der Komplexität von "Schlüsselwörtern" verwenden 63 % ausschließlich Klein- oder Großschreibung, wohingegen 21 % zumindest eine Mischung aus beiden nutzen. Lediglich 50 User schützen ihre vertraulichen Daten optimal, indem sie ihr Kennwort aus Klein- und Großbuchstaben sowie Zahlen und anderen Sonderzeichen zusammensetzen.

User vertrauten "Interviewern" ihre Zugangsdaten an

Ein weiteres kurioses Ergebnis im Laufe der Befragungen: Mehr als 100 Teilnehmer gaben den Interviewern - also völlig fremden Personen - ihre persönlichen Kennwörter preis. Dabei wollten sie lediglich hinterfragen, ob die Passwörter genug Schutz vor Hacking-Übergriffen bieten. "Das ist ähnlich, wie wenn man mehrere Kopien des eigenen Haustürschlüssels besäße und diese an jeden, der danach fragt, aushändigen würde", warnt Sabrina Datcu, BitDefender E-Threat-Analytikerin sowie Autorin dieses Experiments.

Zum Schutz ihrer vertraulichen Daten im Netz rät der Virenschutzexperte den Internetnutzern dazu, verschiedene Passwörter für verschiedene Accounts zu erstellen. Außerdem sollten die Kennwörter aus Klein- und Großbuchstaben sowie Ziffern und anderen Sonderzeichen bestehen, um Internetkriminellen das Hacken der Login-Daten zu erschweren.

BitDefender GmbH

BitDefender ist Softwareentwickler einer der branchenweit schnellsten und effizientesten Produktlinien international zertifizierter Sicherheitssoftware. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2001 hat BitDefender permanent neue Standards im Bereich des proaktiven Schutzes vor Gefahren aus dem Internet gesetzt. Tagtäglich beschützt BitDefender viele Millionen Privat- und Geschäftskunden rund um den Globus und gibt ihnen das gute Gefühl, dass ihr digitales Leben sicher ist. BitDefender vertreibt seine Sicherheitslösungen in mehr als 100 Ländern über ein globales VAD- und Reseller-Netzwerk. Ausführlichere Informationen über BitDefender und BitDefender-Produkte sind online im Pressecenter verfügbar. Zusätzlich bietet BitDefender in englischer Sprache unter www.malwarecity.com Hintergrundinformationen und aktuelle Neuigkeiten im täglichen Kampf gegen Bedrohungen aus dem Internet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.