Mobiles Erlebnislabor "BIOTechnikum" des BMBF erstmalig in München

Teil der "Tage der offenen Tür der Münchner Biotechnologie" vom 27. und 28. Juni 2009

(PresseBox) (Martinsried, ) Tage der offenen Tür der Münchner Biotechnologie: 27. und 28. Juni 2009



Der Münchner Biotech Cluster öffnet in diesem Jahr gleich an zwei Tagen seine Türen und präsentiert sich der breiten Öffentlichkeit. Zentraler Veranstaltungsort ist der Campus Martinsried-Großhadern und das Gründerzentrum für Biotechnologie IZB in Martinsried.

Veranstalter ist die BioM Biotech Cluster Development GmbH die den Tag der offenen Tür bereits in den vergangenen Jahren gemeinsam mit den Unternehmen der Region und dem Gründerzentrum IZB durchgeführt hat.


Erstmalig ist auch das neue mobile BIOTechnikum des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in München, das an beiden Tagen besucht werden kann. Dieser zweistöckige Truck ist Teil der BMBF-Initiative „BIOTechnikum. Leben erforschen – Zukunft gestalten“, die die Forschung in der modernen Biotechnologie in Deutschland, ihre Anwendungen, Perspektiven und Berufsfelder mit vielen interaktiven Exponaten für Jung & Alt präsentiert: www.biotechnikum.eu

Hierzu finden Sie in einer eigenen Medieninformation alle näheren Hinweise.
Historisch möchten wir Sie gerne auf Folgendes hinweisen:

Das heutige BIOTechnikum hat bayerische Vorfahren (!), wenn es biologisch nicht Unsinn wäre, könnte man sogar sagen, dass es zwei "Väter" hat: Horst Domdey und Karl Daumer, die 1997 das erste fahrbare Genlabor für die Öffentlichkeit ersonnen hatten, das "Biotech-mobil". In den Folgejahren wurde dieses erfolgreiche Konzept weiter in Bayern eingesetzt, schließlich zu einem bundesweit agierenden Biotech-Truck erweitert, von den Baden-Württembergern zu einem eigenen "Tochter-Truck" fortentwickelt - und nun kommt dieser "BIOTech-Erlebnis-Truck" nach über 10 Jahren also wieder zurück an seinen Geburtsort, den Martinsrieder Campus.
Wenn Sie Interesse an dieser etwas "anderen Familiensaga" haben: schauen Sie doch vorbei be unseren Tagen der offenen Tür. Prof. Dr. Horst Domdey, Leiter der BioM und Hauptveranstalter, ist schon selbst gespannt wie sich diese Idee, die einst bei einer Taxifahrt mit Karl Daumer (dem damaligen Präsidenten des Verbandes dt. Biologen) ausgedacht worden war, bis heute fortentwickelt hat.

Das weitere Programm bietet noch diese Highlights:
Der bayerische Wirtschaftminister Martin Zeil eröffnet am 27.6. gemeinsam mit Prof. Dr. Horst Domdey (BioM ) die Tage der offenen Tür um 10:45 Uhr in einem Festzelt am Gründerzentrum (Am Klopferspitz 19), nach der Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau IZB-West II des Gründerzentrums (s.u.).

Auf dem weiteren Programm der beiden Tage stehen Firmen- und Laborführungen bei verschiedenen Biotechnologie-Firmen und im Genzentrum der LMU, spannende Vorträge, ein Berufsforum, Ausstellungen sowie ein Gläsernes Labor. Ein kostenloser Bus-Service ermöglicht den problemlosen Besuch mehrerer Unternehmen, die in der Nachbarschaft beheimatet sind. Attraktionen wie Kinderprogramm, Klinik-Clowns oder eine Hüpfburg runden das Programm ab. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.


Alle Informationen zu den „Tagen der offenen Tür“ erhalten Sie unter nachfolgendem Link. In den nächsten Tagen erhalten Sie weitere Informationen für die redaktionelle Berücksichtigung unter „Veranstaltungshinweisen“ oder lokalen „Campus-Seiten“.

http://www.bio-m.org/...


Kontakt zu Veranstaltungsinfos:

BioM Biotech Cluster Development GmbH
Dr. Stephanie Wehnelt
Am Klopferspitz 19, 82152 Martinsried
E-Mail: wehnelt@bio-m.org.
Tel: (+49) (0)89 / 89 96 79 29




Für Pressenachfragen, -anmeldung…:

BioM Biotech Cluster Development GmbH
Dr. Georg Kääb
Email: kaeaeb@bio-m.org.
Tel: (+49) (0)89 / 89 96 79 19
www.bio-m.org

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.