Ad hoc: Biofrontera reicht europäischen Zulassungsantrag für BF-200 ALA ein

(PresseBox) (Leverkusen, ) Das zuständige Tochterunternehmen der Biofrontera AG (ISIN: DE 0006046113) hat heute plangemäß den zentralisierten europäischen Zulassungsantrag für ihren Medikamentenkandidaten BF-200 ALA gestellt.

Die Genehmigung zur zentralisierten Einreichung ist der Biofrontera von der europäischen Behörde EMA wegen des hohen Innovationsgrades von BF-200 ALA erteilt worden. Mit diesem Zulassungsweg wird die Zulassung für die gesamte EU in einem Schritt erteilt, was in erheblichem Maße Zeit und Kosten spart. Die durchschnittliche Dauer dieses sehr klar strukturierten Verfahrens beträgt etwa ein Jahr, so dass die Biofrontera mit einer Zulassung in Q3 2011 rechnet. Dies entspricht der langfristigen Planung des Unternehmens.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.