Zukünftige Rolle der Eigenstromversorgung und der Fernwärme-KWK in der Energiewende

Die 14. BHKW-Jahreskonferenz am 19./20. April 2016 im Dresdner Kongresszentrum wird geprägt von neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen, der Bedeutung dezentraler Stromerzeuger in der Energiewende und technologischen Weiterentwicklungen im BHKW-Bereich.

(PresseBox) (Rastatt, ) Am 19./20. April 2016 findet in Dresden die diesjährige BHKW-Jahreskonferenz „BHKW 2016 – Innovative Technologien und neuen Rahmenbedingungen“ statt (http://www.bhkw2016.de). Seit 14 Jahren veranstalten das BHKW-Infozentrum Rastatt und BHKW-Consult jährlich im Frühjahr einen BHKW-Jahreskongress.

Im Rahmen der „BHKW 2016“ werden 15 Referentinnen und Referenten praxisnah einerseits über innovative Technologien und anderseits über neue gesetzliche Rahmenbedingungen berichten.

Viele interessante und hochaktuelle Themen wie die ersten Erfahrungen mit dem neuen KWK-Gesetz, das zukünftige Strommarktdesign und die geplanten Veränderungen bei der Energie- und Stromsteuer sowie das EEG 2016 werden im Rahmen der BHKW-Jahreskonferenz behandelt. Aber auch aktuelle Markterhebungen, technologische Entwicklungen und beispielhafte BHKW-Projekte werden vorgestellt. Das aktuelle Programm kann auf der Programmseite der eigens eingerichteten Informationsseite im Internet zur "BHKW 2016" eingesehen werden.

Die Jahreskonferenz 2016 wird im Kongresszentrum Dresden stattfinden. Das Konzept sieht die Konferenzvorträge in einem rund 1.000 Quadratmeter großen Saal vor. Im Konferenzraum werden sich auch einige Aussteller präsentieren. Ein separater Konferenzraum mit rund 600 Quadratmetern direkt neben dem Tagungsraum steht für Kaffeepausen sowie Abendimbiss zur Verfügung. Auch hier werden sich Aussteller präsentieren können.

Aufgrund der langen Tradition hat sich diese BHKW-Jahreskonferenz inzwischen zu einem Branchentreff entwickelt. Im letzten Jahr nahmen mehr als 220 Personen an der BHKW-Fachkonferenz teil. Auch die Anzahl der teilnehmenden Unternehmen an der begleitenden Fachausstellung wächst ständig. Für die „BHKW 2016“ werden mehr als 25 Aussteller und 180-220 Teilnehmer erwartet.

Die Konferenz richtet sich an Stadtwerke, Architekten, Ingenieurbüros, Unternehmens- und Energieberater, BHKW-Betreiber, BHKW-Anbieter, Energieagenturen, Contractoren, Energie- und Gasversorgungsunternehmen, Wissenschaftliche Institute, Banken und Versicherungen, Behörden und alle BHKW-Interessierte.

Der Konferenzflyer samt Anmeldeformular kann auf der Informationsseite im Internet zur "BHKW 2016" herunter geladen werden (http://www.bhkw2016.de).
Aussteller können sich im Rahmen der BHKW-Jahreskonferenz präsentieren. Weitere Informationen hierzu erhalten potentielle Aussteller auf der Aussteller-Seite der BHKW 2016.

Am Tag nach der BHKW-Jahreskonferenz findet traditionell der Workshop "Technische Einbindung von BHKW-Anlagen" statt (http://www.bhkw-konferenz.de/...).

Website Promotion

BHKW-Infozentrum GbR

Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (https://www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
Seit dem 15. Oktober 2015 ist das neu gestaltete BHKW-Infozentrum online.

Ab Frühjahr 2016 wird eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) online sein.
Außerdem können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 (http://www.bhkw-kenndaten.de) aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/...).
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/...), auf Twitter (www.twitter.com/...) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/...).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.