Quo vadis KWK? - Auswirkungen der geplanten KWKG-Novelle

Die Vorbereitungen für die in wenigen Tagen stattfindende BHKW-Jahreskonferenz in Dresden laufen auf Hochtouren. Mehr als 210 Konferenzteilnehmer haben sich bereits für die BHKW-Fachkonferenz angemeldet. KWKG-Novelle ist ein zentrales Thema.

(PresseBox) (Dresden, ) Die BHKW-Jahreskonferenz 2015 am 21./22. April 2015 in Dresden steht ganz im Zeichen der Energiewende sowie der geplanten Novelle des KWK-Gesetzes. "Die geplanten Änderungen des KWK-Gesetzes", so Markus Gailfuß vom BHKW-Infozentrum, "werden erhebliche Auswirkungen auf die zukünftige Planungsvorgaben und die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen haben".

Das von dem Beratungsunternehmen BHKW-Consult (http://www.bhkw-consult.de) in Zusammenarbeit mit dem BHKW-Infozentrum (http://www.bhkw-infozentrum.de) erstellte Konferenzprogramm beschäftigt sich mit den aktuellen Fragestellungen für den KWK-Markt.
Die Rolle der Kraft-Wärme-Kopplung in der Energiewende und die zukünftige Förderung von KWK-Anlagen werden u. a. Themen der abschließenden Podiumsdiskussion mit Jens Acker vom Bundeswirtschaftsministerium sowie Prof. Dr. Uwe Leprich vom IZES sein.
Eine eigens für die BHKW-Jahreskonferenz eingerichtete Internetseite informiert über das Programm und die 25 Aussteller (http://www.bhkw2015.de).

Am Abend des ersten Konferenztages lädt der Veranstalter BHKW-Consult alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der KWK-Fachkonferenz zu einem gemeinsamen Stehimbiss ein. Seit mehreren Jahres fungiert die jeweils im Frühjahr stattfindende BHKW-Jahreskonferenz mit mehr als 210 Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch als Branchentreff.

Bei der BHKW-Jahreskonferenz handelt es sich um eine Fachkonferenz.
Die Konferenz richtet sich u. a. an Stadtwerke, Architekten, Ingenieurbüros, Unternehmens- und Energieberater, BHKW-Betreiber, BHKW-Anbieter, Energieagenturen, Contractoren sowie Energie- und Gasversorgungsunternehmen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die BHKW-Infozentrum GbR

Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.

Ab Mai 2015 wird eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) online sein.
Außerdem können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 (http://www.bhkw2015.de) aus einer Datenbank von mehr als 1.200 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/...).
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/...), auf Twitter (www.twitter.com/...) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/...).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer