Aktuelle Informationen über stromerzeugende Heizungen und Mini-BHKW auf der GETEC 2016

Im Rahmen der Gebäude Energie Technik (GETEC), die vom 26. Februar bis zum 28. Februar 2016 in Freiburg stattfindet, wird ein kostenloses Mini-BHKW-Seminar angeboten. Die Teilnahme ist für GETEC-Messebesucher kostenlos.

(PresseBox) (Rastatt, ) Bereits im dritten Jahr in Folge wird auf der Gebäude.Energie.Technik Messe in Freiburg eine Sonderschau zum Thema Mini-BHKW angeboten. Außerdem findet wie im letzten Jahr ein für Messebesucher kostenloses Fachseminar statt.

Kostenloses BHKW-Fachseminar
Das BHKW-Fachseminar der Stadt Freiburg für Eigentümer und Vermieter von Wohngebäuden sowie alle Interessierte rund um das Thema der stromerzeugenden Heizungen und Mini-BHKW findet am Freitag, 26.02.2016, von 15:00 - 16:30 Uhr im Raum K1+2 der Messe Freiburg statt.
Im Fokus steht der Mini-BHKW-Einsatz in Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie in Wohn- und Gewerbe-Objekten.
Im Rahmen dieses eineinhalbstündigen Seminars wird auch auf das seit dem 1.1.2016 geltende neue KWK-Gesetzes (http://www.kwkg2016.de) eingegangen.
Der Vortrag "Das neue KWK-Gesetz - Wer bekommt was wie lange?" wird von Markus Gailfuß gehalten, der als Geschäftsführer von BHKW-Consult und dem BHKW-Infozentrum Rastatt u. a. an dem Monitoringbericht zum KWK-Gesetz beteiligt war.

Messerundgang zu BHKW-Themen
Anschließend an das kostenlose Fachseminar mit drei Vorträgen wird ein BHKW-Messerundgang (Start ca. 16:40 Uhr) zu Ausstellern aus dem Bereich BHKW angeboten. Außerdem findet am Samstag, 27.02. um 15:00 Uhr ein zweiter BHKW-Messerundgang statt. Start ist jeweils auf der BHKW-Sonderfläche in Halle 3, Stand-Nr. 3.1.70.

Da die Teilnehmerzahl an dem kostenlosen Fachseminar begrenzt ist, wird um Anmeldung unter http://www.getec-freiburg.de/... gebeten. Sofern noch freie Plätze vorhanden sein sollten, kann eine Anmeldung auch während der Messe vor Ort an der Information zwischen Halle 2 und 3 erfolgen.

Sonderschau informiert über BHKW
Die städtische Sonderschau zu Mini-Blockheizkraftwerken (BHKW) wird über die effiziente Erneuerung von Heizungsanlagen durch BHKW-Anlagen informieren. Interessierte Hausbesitzer, Wohnungseigentümer aber auch Gewerbetreibende können sich während der gesamten Messe vom 26. bis zum 28. Februar auf der Sonderfläche in Halle 3, Stand-Nr. 3.1.70 über BHKWs informieren und hinsichtlich eines Einbaus beraten lassen.
Darüber hinaus wird an den ersten beiden Tagen der Messe im Rahmen der Sonderschau jeweils ein geführter Rundgang zu BHKW-spezifischen Ausstellern angeboten.
Das BHKW-Infozentrum wird an den ersten beiden Tagen (26./27.02.) die Sonderschau der Stadt Freiburg unterstützen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die BHKW-Infozentrum GbR

Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (https://www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
Seit dem 15. Oktober 2015 ist das neu gestaltete BHKW-Infozentrum online.

Ab Frühjahr 2016 wird eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) online sein.
Außerdem können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 (http://www.bhkw-kenndaten.de) aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/...).
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/...), auf Twitter (www.twitter.com/...) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/...).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer