Mecklenburg-Vorpommern realisiert Kinderschutz mit Beta Systems

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Eines der ersten Bundesländer mit neuem IT-gestützten Frühwarnsystem für die Kinderfürsorge
- Beta Systems stellt innovative Erfassungslösung FrontCollect für ein Einladungswesen zur Verfügung
- Kooperationsprojekt mit der DVZ Datenverarbeitungszentrum Me

Als eines der ersten deutschen Bundesländer hat Mecklenburg-Vorpommern jetzt ein Einladungs- und Rückmeldesystem zu den Vorsorgeuntersuchungen U2 bis U9 nach § 26 Sozialgesetzbuch V eingeführt.

Die DVZ M-V GmbH als landeseigenes Rechenzentrum setzt hierfür auf die Erfassungslösung FrontCollect der Beta Systems Software AG in Verbindung mit der neuen Fachanwendung KIGiD - Kindesgesundheit im Dialog. Formulare zu den Vorsorge-Untersuchungen werden mit FrontCollect gescannt, ausgelesen und archiviert, so dass ein umgehender Datenabgleich mit den Einwohnermeldeämtern, deren Daten in der Landeslösung "Zentrales Informationsregister" (ZIR) gehalten werden, möglich ist. Die kombinierte Lösung aus FrontCollect und KIGiD kann zukünftig auch in anderen Bundesländern genutzt werden.

Ausgangspunkt für das neue System war die "Strategie der Bundesregierung zur Förderung der Kindergesundheit" aus dem Jahr 2008. Deren Ziel: Jedes Kind in Deutschland soll die notwendige Fürsorge erfahren und gesund aufwachsen. Hierfür sind die Länder angewiesen, ein Einladungswesen zu den Vorsorgeuntersuchungen U2 bis U9 nach § 26 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) einzurichten. Dieses ist zu einem sozialen Frühwarnsystem auszubauen, mit Hilfe dessen die Behörden Eltern in schwierigen Lebenssituationen schneller identifizieren können.

Als eines der ersten Bundesländer hat dies nun Mecklenburg-Vorpommern durch die Einrichtung einer Servicestelle beim Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGuS) umgesetzt. Ärzte und Krankenhäuser senden die Teilnahmebestätigungen zu den Untersuchungen auf Basis der bekannten Rezeptscheine an die Servicestelle. Dort liest FrontCollect die Datensätze aus den Formularen - ob handschriftlich oder maschinenschriftlich - aus und verarbeitet die Belege vom Import über den Datenabgleich mit den Melderegistern bis zu deren Übergabe an ein Archiv oder das von der DVZ entwickelte Fachverfahren KIGiD. Das neue Verfahren ist direkt mit dem Zentralen Informationsregister Mecklenburg-Vorpommerns verbunden. Alle Informationsquellen werden somit zentral zusammengeführt, gebündelt und über eine hoch effiziente automatisierte Prozesskette weiterverarbeitet. Durch die automatisierte Verarbeitung über FrontCollect/KIGiD kann die Servicestelle die ärztlichen Angaben auf den Bestätigungen unmittelbar nach ihrem Eintreffen mit den Einwohnermeldedaten abgleichen. Bei versäumten Fristen erhalten die Eltern zunächst eine Erinnerung, anschließend kann die Servicestelle, falls notwendig, weitere Schritte einleiten.

Ants Finke, Abteilungsleiter Fachapplikationen in der DVZ: "Die Lösung von Beta Systems ermöglicht uns eine weitestgehend automatische Bearbeitung der ausgefüllten Belege aus den Vorsorgeuntersuchungen. Der Abgleich mit dem Landesregister war einfach und wir konnten die Lösung direkt an das vorhandene Verfahren anschließen."

DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH - Gemeinsam Visionen verwirklichen

Als Dienstleister für Informationstechnologie (IT) mit umfassendem IT-Leistungsportfolio und einem eigenen hochverfügbaren Rechenzentrum ist die DVZ Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH auf den öffentlichen Sektor konzentriert. Das landeseigene, seit 1990 bestehende Unternehmen entwickelt bzw. betreut als langjähriger Partner Fachapplikationen vorrangig für die Landesverwaltung M-V. Als Service Provider betreibt es das landesweite Verwaltungsnetz CN LAVINE und gestaltet zukunftsweisende eGovernment-Lösungen und -Dienste. Die ca. 320 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort Schwerin verbinden täglich Verwaltungs-Know-how mit zukunftsorientierter IT-Technologie. Als Landesrechenzentrum ist optimaler Datenschutz in einer hochverfügbaren Sicherheitsumgebung eine primäre Aufgabe.

BETA Systems Software AG

Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS, ISIN DE0005224406) entwickelt hochwertige Softwareprodukte und -lösungen für die automatisierte Verarbeitung großer Daten- und Dokumentenmengen. Die Produkte und Lösungen dienen der Prozessoptimierung, führen zu einer verbesserten Sicherheit und sorgen für mehr Agilität in der IT. Sie gewährleisten die Erfüllung von geschäftlichen Anforderungen in Bezug auf Governance, Risikomanagement und Compliance (GRC) und erhöhen die Leistungsfähigkeit der Unternehmens-IT in punkto Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität.

Der Produktbereich für IT-Infrastruktursoftware (Infrastructure & Operations Management) von Beta Systems richtet sich branchenübergreifend an Rechenzentren zur Optimierung des Job und Output Managements. Darüber hinaus bietet Beta Systems Unternehmen mit hohen User-Zahlen Produkte zur Automatisierung der IT-Benutzerverwaltung an. Im ECM-Lösungsbereich (ECM & Document Solutions) entwickelt Beta Systems für Großunternehmen in den Branchen Financial Services, Industrie und Handel individuelle branchenspezifische Lösungen für die Themen Zahlungsverkehr, Posteingangsbearbeitung und allgemeines Dokumentenmanagement.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist in den Kompetenz-Centern Augsburg, Köln und Calgary sowie international mit 19 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit setzen mehr als 1.400 Kunden in über 3.300 laufenden Installationen Produkte und Lösungen von Beta Systems ein. Beta Systems generiert rund 50 Prozent seines Umsatzes international. Rund 200 dieser Kunden kommen aus den USA und Kanada.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.