BERCHTOLD macht Licht im Tuttlinger Krankenhaus…

…und sorgt mit maßgeschneiderten Komplettlösungen für einen effizienten Workflow und eine hohe Patientensicherheit

(PresseBox) (Tuttlingen, ) „OP-Saal 1 muss technisch auf den neuesten Stand gebracht werden“. Mit dieser Aufgabe trat die Klinikleitung des Klinikums Landkreis Tuttlingen, an die Mitarbeiter von BERCHTOLD, Spezialist für OP-Ausstattung, im April 2008 heran. Keine leichte Aufgabe, denn das Klinikum stellt nach eigenen Aussagen höchste Ansprüche an die technische Ausstattung des Krankenhauses, das sich Anfang 2002 mit der Zusammenlegung der beiden Kliniken Tuttlingen und Spaichingen zu einem gemeinsamen Klinikum mit zwei Standorten zusammengeschlossen hat.

So setzten sich die bei BERCHTOLD zuständigen Mitarbeiter des Competence Centers, das sich mit der Raumplanung und Beratung zur Gestaltung von OP-Sälen weltweit beschäftigt, zusammen und besprachen wie man den Umbau des OP-Saals optimal gestalten kann. Ziel der Neugestaltung war es, den klinischen Anforderungen gerecht zu werden und den Saal mit den neuesten Technologien zu einem vertretbarem und vor allem dem Budget angemessenen Preis auszustatten. Schnell kam man zu dem Entschluss die für die Technik verantwortlichen Personen des Tuttlinger Klinikums in den firmeneigenen Showroom in die Ludwigstaler Straße einzuladen, um sie mit dem Konzept der SUPERSUITE® vertraut zu machen. Mit SUPERSUITE® bietet BERCHTOLD eine perfekt aufeinander abgestimmte Kombination aller Produktlinien für maßgeschneiderte OP-Komplettlösungen. Unter Führung von Florian Stritzel, Leiter des Competence Centers, wurde im ersten Schritt eine detaillierte Workflow-Analyse durchgeführt. Diese beinhaltete neben einer Beurteilung der momentanen Raumsituation auch die Themen Auslastung, Gerätebedarf sowie die Aktivitäten des OP-Teams vor, während und nach der Operation. Auf Basis dieser Analyse wurden Stärken und Schwächen der derzeitigen Raumbelegung eruiert, um im zweiten Schritt eine gemeinsame Raumplanung zur optimalen Geräteplatzierung für eine verbesserte Ergonomie und effizientere Arbeitsabläufe zu erstellen. Diese 2-D Raumplanung mit anschließender 3-D Visualisierung in 360°-Perspektive hat die Krankenhaus-Techniker schließlich überzeugt.

Im Oktober 2008 wurde dann von Seiten BERCHTOLD mit den Umbaumaßnahmen begonnen. Zwei HID Gasentladungsleuchten vom Typ CHROMOPHARE® E 655 mit externem Kamerasystem sowie 2 Monitortragarmen schmücken nun die Decke des OP-Saals 1 und sorgen mit einer hervorragenden Lichtintensität von 160.000 Lux für eine optimale Ausleuchtung des gesamten Operationsfeldes. Durch die geringe Wärmeentwicklung der beiden OP-Leuchten, die erst im April 2008 erfolgreich auf dem Markt lanciert wurden, ermöglichen sie dem Operateur ein angenehmes Arbeiten durch Vermeidung von Temperaturerhöhungen im Kopfbereich. Die neu installierte Aufhängung erlaubt zudem eine flexible Anpassung an zukünftige Technologien. Zwei weitere Fabrikate aus dem umfangreichen BERCHTOLD Produktprogramm sorgen im OP-Alltag des Tuttlinger Klinikums nun für eine höhere Effizienz und bessere Auslastung des Raumes. Die Deckenversorgungseinheiten TELETOM TS 520 und TC 720, ebenso ausgestattet mit zwei Monitortragarmen, machen Videowagen, Kabel und Schläuche am Boden überflüssig und sorgen dafür, dass Bildschirme, medizinische Geräte und Anschlüsse in Reichweite platziert werden können.

Mit dem Konzept und dem Umbau durch die Firma BERCHTOLD gibt sich OP-Leiter Martin Hauser äußerst zufrieden. „Der neu gestaltete OP-Saal, der zu 50% für gynäkologische und zu 50% für neurochirurgische Eingriffe verwendet wird, deckt nun alle Anforderungen an einen effizienten OP-Ablauf ab. Mit der neuen, dezentralen Deckenaufhängung sind wir flexibel und können den Gerätezugriff optimal an die jeweilige OP-Situation anpassen. Auf Grund der enormen Strukturverbesserung können die Prozess- und Ergebniskriterien für Patienten und Personal wesentlich optimiert werden. Nur so, können wir den hohen Standard den wir in den letzten Jahren kontinuierlich erreicht haben, auch weiterhin ausbauen“, so Hauser.

BERCHTOLD Holding GmbH

Seit mehr als 80 Jahren gehört BERCHTOLD zu den weltweit führenden Entwicklern und Herstellern hochwertiger chirurgischer Ausrüstungen. Als Spezialist für OP-Ausstattung bietet BERCHTOLD Best-in-Class Produkte wie Operations- und Untersuchungsleuchten, Video- und Kamerasysteme, OP-Tische und Zubehör, Deckenversorgungseinheiten sowie maßgeschneiderte Komplettlösungen für den OP. In der dritten Generation hat Theo Fritz das Familienunternehmen kontinuierlich zu einem global agierenden Anbieter medizinelektronischer Qualitätsprodukte ausgebaut. In den Produktions-, Forschungs- und Entwicklungsstätten in Deutschland und den USA beschäftigt BERCHTOLD weit über 440 Mitarbeiter, darunter insgesamt 16 Auszubildende. Weltweit wurde ein effizientes Vertriebsnetz mit über 10 eigenen Tochtergesellschaften aufgebaut.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.