TRIPLAN AG, ein Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG, veroeffentlicht vorlaeufiges Ergebnis 2008

(PresseBox) (Wien, ) .
- Umsatz: +6,1% auf 46,8 Mio. EUR (Vorjahr: 44,1 Mio. EUR)
- EBIT: +10,2% auf 2,9 Mio. EUR (Vorjahr: 2,6 Mio.EUR)
- Zahlungsmittel: Tratz durchgefuehrter Akquisition +19% auf 6,6 Mio. EUR ( Vorjahr: 5,5 Mio. EUR)

Die TRIPLAN AG (ISIN: DE 0007499303) veröffentlicht das vorläufige Ergebnis für das Geschäftsjahr 2008. Demnach erhöhten sich die Konzernumsatzerlöse im Zeitraum 01.01. bis 31.12.2008 von 44,1 Mio. EUR um 6,1 % auf insgesamt 46,8 Mio. EUR. Das EBIT stieg deutlich um 10,2 % von 2,7 Mio. EUR auf 2,9 Mio. EUR. Dies entspricht einer leichten Verbesserung der EBIT-Marge von 6,1 % auf 6,2 % gegenüber 2007. Mit dieser Entwicklung übertraf der Vorstand den für 2008 prognostizierten Umsatz in Höhe von 44,5 Mio. EUR und erreichte gut den EBIT-Wert von 2,9 Mio. EUR. Die Zahlungsmittel erhöhten sich trotz einer im Mai 2008 durchgeführten Akquisition um knapp 19 % und stiegen von 5,5 Mio. EUR auf 6,6 Mio. EUR. TRIPLAN prognostiziert für die Gruppe im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz in Höhe von 49 Mio. EUR sowie ein EBIT in Höhe von 3,0 Mio. EUR.

Der Geschäftsbericht 2008 der TRIPLAN AG steht ab dem 31.03.2009 im Internet unter www.triplan.com im Bereich Investor Relations zum Download zur Verfügung.

BEKO Engineering & Informatik AG

Hightech-Kompetenz zwischen Vision und Realisierung.

Die BEKO HOLDING AG ist Österreichs größte in Frankfurt/Main börsenotierte Holding-Gesellschaft im Technologie-Umfeld. Die BEKO Gruppe arbeitet als Dienstleistungsintegrator in den zwei Geschäftsfeldern Engineering und Informationstechnologie. Durch die Mehrmarkenstrategie der BEKO HOLDING AG entsteht ein starkes Netzwerk, dessen Synergien zwischen den Tochterunternehmen (All for One Midmarket AG, BEKO Engineering & Informatik AG, BRAIN FORCE HOLDING AG, TRIPLAN AG) optimal genutzt werden und den Kunden ein breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio bietet. Technologisch bildet Product Lifecycle Management (PLM) die Brücke zwischen den beiden Geschäftsfeldern. Ziel der Technologiestrategie ist es, als PLM-Supporter Marktführer in Mitteleuropa zu werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.