+++ 811.855 Pressemeldungen +++ 33.733 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Münchner Erklärung anlässlich der Handwerksmesse

Bayerische Wirtschaft fordert verlässliche Wirtschaftspolitik

(PresseBox) (München, ) Die bayerische Wirtschaft sieht die Wirtschaftsstrukturen in Deutschland und Bayern durch falsche politische Weichenstellungen zunehmend gefährdet. Anlässlich der Internationalen Handwerksmesse in München fordern der Bayerische Handwerkstag (BHT), der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) und die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft in einer gemeinsamen "Münchner Erklärung" von der Bundespolitik eine stabile und verlässliche Wirtschaftspolitik für Dynamik und Leistungsfähigkeit sowie fairen Wettbewerb und Chancengerechtigkeit. "Sie muss es den Unternehmen weiterhin erlauben, an unserem Standort international konkurrenzfähig zu wirtschaften", heißt es in der Erklärung. Akuten Handlungsbedarf sehen die Spitzenorganisationen der bayerischen Wirtschaft bei der Gestaltung der Energiewende, beim Mindestlohngesetz und bei der Formulierung des neuen Erbschaftsteuergesetzes.

Zu den Erbschaftsteuerplänen aus dem Bundesfinanzministerium betont BHT-Präsident Georg Schlagbauer: "Der Bundesfinanzminister darf die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts nicht restriktiver umsetzen als gefordert." Die Unternehmensnachfolge und der Bestand der Betriebe dürfe durch die Belastung mit der Erbschaftsteuer nicht gefährdet werden. Allein im bayerischen Handwerk stünden in den nächsten Jahren weit über 30.000 Unternehmen mit all ihren Arbeits- und Ausbildungsplätzen zur Übergabe an.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.