Bayerischer Patenttag 2010: Firmen stellen Patentstrategien vor

Brossardt: „Wettbewerbsfähigkeit mit Innovationen sichern“

(PresseBox) (München, ) Beim heutigen Bayerischen Patenttag geht es um den effektiven Schutz von Erfindungen und Neuentwicklungen. Die Veranstaltung der Bayerischen Patentallianz GmbH, der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm und des VBCI - Verein der Bayerischen Chemischen Industrie e. V. bietet Firmen Informationen zu Schutzrechten und konkrete Tipps für das betriebliche Innovationsmanagement. Im Rahmen des Patenttages gewähren international agierende Firmen wie die Linde Group, SGL Carbon und SKF Einblicke in ihre Patentstrategien. Ergänzend dazu präsentieren Erfinder ausgewählte Innovationen bayerischer Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Haus der Bayerischen Wirtschaft.

"Bayerische Betriebe können ihren Wettbewerbsvorteil vor allem dann durch-setzen, wenn es ihnen gelingt, ihre Ideen effektiv zu schützen und die Patentverwertung strategisch anzugehen und einzusetzen", erklärt bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. "Unsere Unternehmen sind mit technologisch hochwertigen Industrieprodukten und ergänzenden Dienstleistungen gut aufgestellt. Damit sie noch mehr als bisher von der Innovationskraft unserer Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen profitieren können, setzen wir uns unter anderem über die Bayerische Patentallianz für eine stärker marktgetriebene Forschung und einen engeren Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft ein."

"Als zentrale Patent- und Vermarktungsagentur der 28 Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern bündelt die Bayerische Patentallianz die unterschiedlichen Themengebiete und bietet so den Unternehmen einen unkomplizierten Zugang zu dem Erfindungspotenzial der bayerischen Wissenschaft", so Peer Biskup, Geschäftsführer der Bayerischen Patentallianz GmbH. Auf dem Bayerischen Patenttag 2010 werden mögliche Wege zu diesen Innovationen vorgestellt.

Bayerische Patentallianz GmbH

Die Bayerische Patentallianz GmbH vermarktet als zentrale Patent- und Vermarktungsagentur von 28 bayerischen Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften die Erfindungen von mehr als 17.000 Wissenschaftlern. Mit unserem interdisziplinären Team aus erfahrenen Wissenschaftlern, Ingenieuren, Betriebswirten und Juristen zählen wir zu den größten Patent- und Vermarktungsagenturen in Deutschland. Die Bayerische Patentallianz GmbH wurde am 01.01.2007 durch die Universität Bayern e.V. und die Hochschule Bayern - The Bavarian Universities of Applied Sciences - e.V. gegründet und setzt als hochschuleigene Gesellschaft die Aktivitäten des Projektes BayernPatent fort. Wir betreuen die Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern rund um den Themenbereich Erfindungen, Patente und Lizenzen. Dank der international renommierten Forschungsqualität der bayerischen Universitäten und Hochschulen verfügen wir über ein breites Spektrum vermarktungsfähiger Erfindungen auf Basis zahlreicher Patentfamilien- von der Biotechnologie über Medizin/Pharma, Chemie bis zu Ingenieurwissenschaften und Informatik -, das unser Patentportfolio zu einem der bundesweit Interessantesten macht.

Dabei werden wir sowohl durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie als auch durch die Initiative "SIGNO-Hochschulen" (Schutz von Ideen für die gewerbliche Nutzung), das Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zur Unterstützung von Hochschulen, Unternehmen und freien Erfindern bei der rechtlichen Sicherung und wirtschaftlichen Verwertung innovativer Ideen gefördert. Darüber hinaus werden wir vom vbm - Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie e. V. und dem Verein der Bayerischen Chemischen Industrie e.V. (VBCI) unterstützt.
www.baypat.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.