"Classic Car Colors" von Glasurit verhelfen zwei Spaniern zu zweitem Frühling

Restaurierte "Hispano Suiza" glänzen auf "Rétromobile" in Paris

(PresseBox) (Münster / Paris, ) Edle Automobile und echte Klassiker, die vor vielen Jahrzehnten die Hingucker auf den Straßen waren, erlebten ihren zweiten Frühling: Auf der 34. "Rétromobile", der größten Oldtimer-Messe Frankreichs in Paris, kamen Freunde alter Fahrzeugtechnik voll auf ihre Kosten. Zu den Stars der Ausstellung gehörten zwei "Hispano Suiza" aus den 30er Jahren - zuvor liebevoll restauriert mit Hilfe des "Classic Car Colors" Programms von Glasurit, Autoreparaturlackmarke der BASF Coatings.

Die beiden Schätzchen spanischer Bauart stammten aus Privatbesitz. In jeweils über 1000 Arbeitsstunden hat die Autoreparaturwerkstatt Lecoq aus der Pariser Vorstadt Saint-Quen die beiden "Hispano Suiza" mit viel Auge fürs Detail komplett überarbeitet. Bei der Lackierung vertraute Lecoq ganz dem bekannten Farbtonfindungs-Service von Glasurit: Mit "Classic Car Colors" kann für die Lackreparatur fast aller Oldtimer der passende Farbton gefunden werden. Verfügt doch Glasurit über das weltweit größte Farbtonarchiv mit Daten von Farbtönen, die teilweise mehr als 100 Jahre alt sind - eine gute Basis zur Lösung vieler Lackprobleme.

Luxus der 30er Jahre glänzt dank "Classic Car Colors"

Für beide Oldtimer fand das "Classic Car Colors" Programm die passenden Originalfarbtöne. In seinem Ursprungs-Schwarz glänzte das Cabriolet "Hispano Suiza J12" aus dem Jahr 1933 auf dem Stand "Art Déco Années 30" von Lecoq im Scheinwerferlicht. Angetrieben von einem Zwölf-Zylinder-Motor und mit einer Leistung von 220 PS war es mit seiner Lederinnenausstattung in beige DER prächtige Luxuswagen der 30er Jahre.

In nachtblauer Karosserie mit rotem Innenleder präsentierte sich der elegante "Hispano Suiza K6" von 1935 auf der "Rétromobile". Der Roadster, von der Werkstatt Lecoq überholt, erreichte mit seinen sechs Zylindern eine Leistung von 140 PS und hatte es in den 30er Jahren den Reichen und Mächtigen der Welt angetan.

Vertrauensvolle Partnerschaft seit Jahrzehnten

Schon seit Jahrzehnten verwendet die Werkstatt Lecoq bei der Restaurierung von Oldtimern Lacke von Glasurit. "Die Farbtonfindung, die Produkte sowie der Service sind von großer Qualität, was sich auch bei der Restaurierung der beiden 'Hispano Suiza' eindrucksvoll gezeigt hat", äußerte sich Max Alunni, Betreiber der Werkstatt Lecoq, zufrieden.

Glasurit Autoreparaturlacke

Unter der Marke Glasurit vertreibt die BASF ein umfassendes Sortiment an Lacksystemen für die Reparaturlackierung von Fahrzeugen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf ökoeffizienten Wasserbasis- und festkörperreichen High-Solid-Lacken. Mit diesen Systemen lassen sich weltweit alle gesetzlichen Vorgaben im Hinblick auf Lösemittelreduktion erfüllen. Die Lacksysteme bieten alle von konventionellen Materialien gewohnten Eigenschaften beim Erscheinungsbild und bei der Beständigkeit. Mit einem umfangreichen Service-Angebot unterstützt das Unternehmen seine Kunden auch in diesem Bereich. Glasurit Autoreparaturlacke sind von den meisten führenden Fahrzeugherstellern weltweit für die Reparaturlackierung freigegeben und werden von ihnen wegen ihrer hohen Farbtonkompetenz bevorzugt. Im Internet findet man Glasurit unter www.glasurit.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.