Balluff: Neue Generation optischer Sensoren

BOS 18M – robust, leistungsstark mit hoher Reichweite

(PresseBox) (Neuhausen, ) Die neue Generation optoelektronischer Sensoren BOS 18M von Balluff bildet eine funktional durchgängige Produktpalette. Die Sensoren bestechen durch ihre Reichweite und hohe Funktionsreserven. Erhältlich sind energetische Taster, Reflexlichtschranken und Einweg-Lichtschranken, die als Rotlicht- und als Infrarot-Varianten zur Verfügung stehen. Zur Reihe der Rotlicht-Sensoren gehört auch eine Ausführung mit leistungsstarker Hintergrundausblendung.

Allen Sensoren gemein ist das einheitliche, robuste Metallgehäuse. Dies gibt Konstruktionsfreiheit im Anlagendesign und erlaubt sogar den einfachen Austausch von Rotlicht- und Infrarotsensoren. Highlight im wahrsten Sinn des Wortes ist der sehr gut sichtbare und weitreichende Lichtspot. Neuste LED-Technologie und modernste Fresnel-Linsen sorgen für scharfe Konturen, die den Schaltbereich exakt abbilden. So lassen sich die Sensoren auch bei Tageslicht sowie in hell ausgeleuchteten Anlagen schnell und präzise ausrichten. Mit exaktem Schaltverhalten und Wiederholgenauigkeit sind die BOS 18M ideal für anspruchsvolle Positionieraufgaben. Optische Bandpassfilter sorgen für eine extrem hohe Fremdlichtsicherheit gegenüber Sonnenlicht oder anderen Lichtquellen.

Alle Rotlicht- und Infrarot-Varianten lassen sich mittels Potentiometer präzise einstellen. Darüber hinaus wird die Justage durch gut sichtbare LED-Anzeigen unterstützt. Für Anwender, die zum Einstellen das Teach-in-Verfahren bevorzugen, sind die Rotlicht-Sensoren (energetische Taster, Reflexlichtschranken und Einweg-Lichtschranken) in entsprechenden Ausführungen verfügbar.

Eine Besonderheit stellen die BOS 18M mit Hintergrundausblendung dar. Sie sind als einzige ihrer Art mit einem feingängigen Mehrgangpotentiometer ausgestattet, mit dem Distanzunterschiede im Millimeterbereich einstellbar sind. Die Tastweite von bis zu 300mm ist auch bei dunklen Objekten sicher nutzbar. Darüber hinaus bestechen diese Sensoren durch ihre sehr geringe Grauwertverschiebung im Nahbereich (~1% bei 100 mm). Sie ermöglicht eine farbunabhängige Objekterkennung auch vor reflektierenden Hintergründen.
Objekte mit Kerben, Löcher oder Durchbrüchen sind oft eine Herausforderung für Sensoren – nicht jedoch für den BOS 18M, denn diese freien Stellen werden durch den großen Lichtspot einfach überbrückt. Damit lassen sich sogar Schraubenfedern in jeder Drehlage zuverlässig detektieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Balluff GmbH

Die Balluff GmbH bietet als führender, global tätiger Sensorspezialist und Connectivity-Anbieter mit mehr als 2.200 Mitarbeitern ein Full-Range-Sortiment an hochwertigen Sensoren, Zubehör und anwendungspezifischen Kundenlösungen für alle Bereiche der Fabrikautomation. Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen auf den Fildern verfügt das Unternehmen rund um den Globus über Produktions- und Entwicklungsstandorte sowie Niederlassungen und Repräsentanzen. Dies garantiert seinen Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte, einen perfekten Service und eine hohe Beratungsqualität direkt vor Ort.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer