Netzwerk-Inventarisierung mit Software Lizenzkontrolle

Smart-Inventory V2.4 mit überarbeiteter Software Inventarisierung

(PresseBox) (Poing, ) Von seiner Inventarisierungs-Software Smart-Inventory hat der Hersteller AventoSoft GmbH die Version V2.4 in den Vertrieb überführt. Wesentliches Merkmal der neuen Version sind die vollständig überarbeitete Softwareinventarisierung und die Software Lizenzkontrolle.

Die im Netzwerk eingesetzte Software ermittelt Smart-Inventory, indem es auf jedem Rechner die Datenbasis des Windows Installer auswertet, Einträge in der Registry prüft und nach vorgegebenen Dateien sucht. Normalerweise geschieht dies alles über netzwerkfähige Schnittstellen, so dass keine Eingriffe in die Rechner notwendig sind. Für Rechner ohne oder mit eingeschränkter Netzwerkanbindung (Home Office) stellt Smart-Inventory zusätzlich einen Inventarisierungs-Agenten bereit. Er schreibt die Inventardaten in eine Datei oder fügt sie über eine einfache TCP/IP-Verbindung in die zentrale Inventardatenbank ein.

Bei der Lizenzkontrolle vergleicht Smart-Inventory für eine lizenzpflichtige Software die Anzahl der ermittelten Installationen mit der Anzahl der erworbenen Lizenzen, die Smart-Inventory aus den Daten des integrierten Vertragsmanagements berechnen kann. Unter- und Überlizenzierungen werden in einem Compliance-Report ausgewiesen.

Die neue Version V2.4 von Smart-Inventory kann frei vom WWW-Server des Herstellers http://www.AventoSoft.de herunter geladen werden. Ein Update ist kostenlos. Ohne Lizenzierung lässt sich Smart-Inventory V2.4 für zwei Wochen testen.

AventoSoft GmbH

Mit der Eintragung in das Münchner HRB im Jahre 2003 begann die AventoSoft GmbH ihre Arbeit. Ziel war und ist es, Softwareprodukte herzustellen und zu vertreiben, die vor allem kleine und mittelständige Unternehmen beim Betrieb ihrer DV-Infrastruktur wirkungsvoll unterstützen.

Schon im Jahr 2004 wurde mit DV-Inventar ein erstes Produkt erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Markt eingeführt. Zu dieser Zeit war es eines der wenigen Produkte, die Windows-Netzwerke agentenlos inventarisieren konnten.

Mit Easy-Inventory wurde im Jahr 2007 eine weitere Inventarisierungslösung in den Vertrieb überführt. Für Klein- und Kleinstunternehmen wurde mit diesem Produkt ein Werkzeug bereitgestellt, das jedes Windows-Netzwerk inventarisiert. Ergänzt wurde das Produkt durch Stick-Inventory, mit dem sich DV-Dienstleister vor Ort schnell einen Überblick über Hard- und Software im Netzwerk ihrer Kunden verschaffen konnten.

Im Jahre 2009 wurde die Inventarisierungslösung Smart-Inventory in den Vertrieb überführt. Diese Weiterentwicklung von DV-Inventar wurde an die erhöhten Sicherheitsmechanismen der neueren Windows Versionen angepasst und bietet dem Anwender neben vielen Verbesserungen im Detail auch einen einfachen Helpdesk.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.