Avanquest veröffentlicht ZoneAlarm Anti-Spyware 2006 im deutschsprachigen Retail

Mit Anti-Spyware-Engine, Triple Action Firewall und SmartDefense gegen Spione

(PresseBox) (München, ) Mit ZoneAlarm Anti-Spyware 2006 bringt Avanquest Deutschland GmbH jetzt die dritte Auskoppelung aus der ZoneAlarm Internet Security Suite von Zone Labs, Inc. und komplettiert somit die ZoneAlarm-Serie in Retailboxen für den deutschsprachigen Retail. Dem Produktnamen entsprechend liegt der Schwerpunkt dieser Sicherheitssoftware auf der Abwehr von Spyware, elektronischen Spionen. ZoneAlarm Anti-Spyware bietet mit seiner bewährten Triple Action Firewall außerdem Schutz vor Hackern und mit E-Mail-Überwachung und WLAN-Security weitere wichtige Sicherheitsfunktionen für Internet-Surfer.

ZoneAlarm Anti-Spware 2006 verbindet die ZoneAlarm Triple Action Firewall mit fortgeschrittener Anti-Spyware Technologie, um für den Anwender den besten Schutz vor den heutigen Gefahren bei Nutzung des Internets zu gewährleisten: Hackern und Spyware. ZoneAlarm Anti-Spyware verhindert durch die Firewall, dass Spyware oder Hacker überhaupt auf den Rechner gelangen, während die Anti-Spyware-Engine die Installation von Spyware verhindert, installierte Spyware entfernt und so Schaden für den Anwender effektiv verhindert.

Das Programm orientiert sich stark am Verhalten der Benutzer: Anstatt Malware zu bekämpfen, wenn sie sich bereits auf dem Betriebssystem eingenistet hat, liefert ZoneAlarm Anti-Spyware mit der OS Firewall einen vorbeugenden Verteidigungsmechanismus, der dafür sorgt, dass Malware erst gar nicht auf den Computer gelangen kann. Dieses aktualisierbare, auf Kernel-Ebene operierende System überwacht kontinuierlich bestimmte, für das Betriebssystem sowie Programme oder Dateien gefährliche Aktivitäten und verhindert, dass diese auf dem Computer Schäden anrichten können.

Darüber hinaus ist das Programm mit einer neuen intelligenten Antispyware-Lösung ausgestattet, die für eine automatische Entfernung der Spyware-Programme sorgt. Ebenfalls integriert ist DefenseNet, ein Frühwarnsystem, das unter den Millionen von Zone Labs-Benutzern Daten über die neuesten Spy- und Malware-Ausbrüche sammelt, um proaktiv gegen neu entstehende Attacken vorgehen zu können.

Triple Action Firewall
Als erster Anbieter hat Zone Labs eine Dreifach-Firewall (Triple Action Firewall) entwickelt. Die herkömmliche Stateful-Firewall wird dabei mit zwei weiteren hostbasierten Ebenen verbunden. Dieses aktualisierbare, auf Kernel-Ebene operierende System überwacht Aktivitäten wie Registry- und Dateiänderungen oder Programminstallationen, Tastatur- und Mausaktivitäten und andere potenzielle Gefahrenquellen, um zu verhindern, dass Spyware, Trojaner und andere Malware Schäden auf dem Computer anrichten. Kernel-Schutzfunktionen überwachen dabei selbst die unterste Betriebssystemebene, um die Installation der gefährlichsten und am schwersten zu identifizierenden Bedrohungen wie Rootkits zu verhindern. Programm-Hijackschutz sorgt zusätzlich dafür, dass Malware nicht die Kontrolle über legitime Programme übernimmt und bestimmte Spyware-Programme Informationen über das Internet übertragen.

Anti-Spyware-Schutz
Der Schutz vor Spionen basiert vor allem auf der Dreifach-Firewall und ist in der ZoneAlarm Internet Security Suite sowie ZoneAlarm Pro integriert. Das System erkennt und blockiert Spyware, die versucht, gutartige Programme anzugreifen und zu hijacken oder Browsereinstellungen zu ändern und Benutzer dazu zu bringen, persönliche Daten herauszugeben. Die Ausbrüche aller Zone Labs-Benutzer werden gesammelt, um sie in die Signaturupdates einfließen zu lassen. Das Aufspüren von Spyware-Programmen erfolgt automatisch. Der Benutzer benötigt damit keinerlei Fachwissen, um den PC auf effiziente Weise vor Spyware zu schützen.

Smart Defense
Der neue SmartDefense-Service bietet Echtzeit-Updates und neue Schutzfunktionen für die ZoneAlarm-Produkte. Im DefenseNet wird das Feedback und der Erfahrungsschatz von Millionen von Zone Labs-Benutzern gesammelt, um von den Zone Labs Sicherheitsexperten dazu genutzt zu werden, frühzeitig neue Malware-Programme zu entdecken. Dank des SmartDefense Advisors werden die auf dieser Basis entwickelten Sicherheitsrichtlinien dann automatisch an die Zone Labs-Endbenutzer weitergeleitet, womit 95 Prozent der Sicherheitseinstellungen automatisch vorgenommen werden. Die Nutzer sind damit ab sofort nicht mehr gezwungen, ununterbrochen über die Zulässigkeit von Aktivitäten zu entscheiden.

Zielgruppe sind entsprechend alle PC-Anwender, die Schutz vor den Gefahren des Internets suchen, und bereits über eine Antiviren-Software verfügen bzw. eine separate Antiviren-Lösung installieren wollen.

Funktionen im Überblick
• Neu! Anti-Spyware
• Neu! Schutz in WLAN-Netzwerken
• Neu! SmartDefense-Service
• Triple Action Firewall
• Email-Überwachung
• DefenseNet-Zugang
• Ein Jahr Updates ab Erstinstallation

Preise: UVP inkl. MwSt. 29,95 € / 44,00 CHF

Verfügbarkeit:
Ab Ende November 2005 im gut sortierten Fachhandel sowie unter www.avanquest.de;

Artikelnummer: ZL-10234
EAN: 4023126102348
ISBN: 3-938322-32-2

Systemvoraussetzungen:
• Windows 2000/Pro/XP
• Pentium III mit 450+ MHz
• 50 MB verfügbarer Festplattenspeicher
• Internetzugang
• Mind. 64 MB freier Arbeitsspeicher (2000/Pro), 128 MB (XP)
• DVD oder CD-ROM-Laufwerk
• E-Mail-Unterstützung: POP3, IMAP4 (nur eingehende E-Mails), SMTP (nur ausgehende E-Mails)


Info- und Bestellhotline:
bestellung@avanquest.com
Tel.: +49 (0)1805-339790 (0,12 Euro/min.)

Technischer Kundendienst:
kundendienst@avanquest.com
Tel.: 0900-1101299 (1,5 Euro/min) nur in D!

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.