Großer Vertrauensbeweis: TÜV NORD wird Flottenkunde bei A.T.U

Dienstfahrzeuge von TÜV NORD werden künftig auch durch A.T.U betreut

(PresseBox) (Weiden in der Oberpfalz, ) Das A.T.U-Geschäftsfeld Flottenservice ist seit Jahren auf Wachstumskurs und hat schon zahlreiche renommierte Flottenpreise erhalten. Einen weiteren Erfolg verzeichnet der Bereich jetzt mit einem hochkarätigen neuen Kunden: Künftig wird TÜV NORD seine Firmenwagenflotte auch durch A.T.U betreuen lassen. Für A.T.U ist die Entscheidung eine Bestätigung für das große Vertrauen in die Qualität der A.T.U-Serviceleistungen.

Reiner Jaspers, Mitglied der Geschäftsleitung und Verantwortlicher Leiter Marketing & Vertrieb bei der TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG, nennt die Gründe für die Entscheidung, mit A.T.U zusammenzuarbeiten: "Besonders überzeugt hat uns die prozessorientierte, professionelle Abwicklung bei A.T.U. Ein wichtiger Grund war aber auch die erhebliche Kosteneinsparung, die wir durch die Zusammenarbeit mit A.T.U erzielen können."

"Auszeichnung für A.T.U"

Manfred Koller, Leiter Flottenservice bei A.T.U, freut sich über den neuen Kunden: "Für unseren Flottenservice ist das eine echte Auszeichnung. Bekanntlich stellt TÜV NORD besonders hohe Anforderungen an die Qualität. Diesen Erwartungen können wir absolut gerecht werden." Mit dem Flottenservice betreut A.T.U Firmenfuhrparks aller Größen. Dabei setzt das Unternehmen auf seine drei Stärken: Transparenz, Effizienz und Preiswürdigkeit. Dies gilt besonders für die Wartungspauschalen - zu fest definierten Laufzeiten und Laufleistungen. Darin sind sämtliche Wartungs- und Verschleißreparaturen nach Herstellerverfahren sowie der Ersatz für Sommer- und Winterreifen enthalten. Die Vorteile der Wartungspauschalen: Zum einen verbessert sich die Kalkulierbarkeit der Fuhrparkkosten durch fest definierte Raten auf Laufzeiten - transparente monatliche Fixkosten statt Ungewissheit. Zum anderen profitieren Fuhrparkleiter durch ein sofort realisierbares, erhebliches Einsparpotential. Da bleibt der Erfolg nicht aus. Sowohl bei Flottenkunden mit Kauf-Fuhrparks als auch bei großen Leasinggesellschaften werden die Wartungspauschalen immer beliebter.

Preisgekrönter A.T.U-Flottenservice

Vielfach prämiert ist der Flottenservice von A.T.U. So ehrten die Leser der Fachzeitschrift "Autoflotte" A.T.U mit dem "Flotten-Award 2013" in der Kategorie freie Werkstätten. Bei der Wahl der "Besten Marken" des Fachmagazins "Firmenauto" erzielte A.T.U 2015 in der gleichen Kategorie ebenfalls den 1. Platz - zum neunten Mal in Folge.

Mehr unter: www.atu.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die A.T.U Auto-Teile-Unger Handels GmbH & Co. KG

A.T.U ist der Marktführer im deutschen Kfz-Service. Seit der Gründung im Jahr 1985 hat sich das Unternehmen dynamisch entwickelt. Mit Hauptsitz in Weiden betreibt A.T.U heute rund 620 Filialen in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz. Die rund 10.000 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 1,16 Mrd. Euro.

Das A.T.U-Geschäftsmodell basiert auf der Kombination aus Meisterwerkstätten mit integrierten Autofahrer-Fachmärkten. An jedem Standort führt A.T.U ein breites Sortiment an Kfz-Zubehör und Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität. Durch die markenunabhängige Beratung kann A.T.U individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Produktlösungen anbieten. In den mit moderner Technik ausgestatteten Meisterwerkstätten offeriert A.T.U umfangreiche Wartungs- und Reparaturleistungen, darunter die innovative Lackreparaturmethode Smart Repair sowie den Autoglas-Service für alle Fahrzeuge. Bei A.T.U gilt für Produkte und Service das Motto "Qualität kompromisslos günstig". Die hohe Service-Qualität sichert das Unternehmen durch regelmäßige Schulungen in der Weiterbildungseinrichtung A.T.U Academy und durch externe Prüfungen.

Seit Jahren setzt sich A.T.U auch aktiv für die Umwelt ein. Dieses Umweltbewusstsein ist ein fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Mit einer Kapazität von 14 Millionen Reifen pro Jahr betreibt A.T.U eine der größten Reifenrecyclinganlagen Europas. Auch alle anderen verwertbaren Stoffe aus den deutschen Filialen werden in den Recyclingzentren in Weiden und Werl aufbereitet und entsorgt.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer