Medaillen mit Kehrseiten: 90 Prozent defekter Datenträger können repariert werden

(PresseBox) (Hamburg, ) Bereits im fünften Jahr in Folge kann das Datenrettungsunternehmen Attingo rund 90 Prozent aller defekten Festplatten, Raid-Systeme oder Flash-Speicher reparieren und damit die Daten für die Kunden retten. Diese Erfolgsquote hat zwei wichtige Aspekte zur Folge - und diese sind zugleich Fluch wie Segen.

Der rundum positive Aspekt ist jener, dass Daten nur selten tatsächlich unwiederbringlich verloren sind. Unternehmen müssen sich daher weniger Sorgen um den Verlust von Daten machen, als weithin üblich. Aber es bedarf eines zuverlässigen Spezialisten, um diese zu retten. Wichtig sind jedoch eine gute Vorbereitung und ein professioneller Partner für den Ernstfall.

Der kritische Aspekt einer eigentlich guten Nachricht: Daten sind beinahe jederzeit wieder herstellbar - das heißt auch solche, die man z.B. zur Entsorgung eines Datenträgers gelöscht hatte und für endgültig vernichtet hielt. Sie sind es zumeist nicht und sensible oder sogar geheime Unternehmensdaten könnten so in die falschen Hände gelangen.

Die Wahl des richtigen "Retters"

Für die richtige Auswahl eines Datenrettungsunternehmens sind einige wenige, aber wichtige Punkte zu beachten. Es ist das primäre Ziel, die Daten zu retten. Die Reparatur muss daher von einem Spezialisten mit einer professionellen Einrichtung durchgeführt werden. Dazu gehört ein über Jahrzehnte erworbenes technisches Knowhow der Bauweisen unterschiedlicher Datenträger, kontinuierliche Forschung sowie vor allem eine Reinraumumgebung, in der absolut staubfrei gearbeitet werden kann.

Ein Reparaturservice von Datenträgern sollte an 24 Stunden und 7 Tage die Woche zur Verfügung stehen. Datenrettung ist eine Notfallhilfe und keine 9-to-5 Dienstleistung. Darüber hinaus sind auf Datenträgern oftmals sensible Daten gespeichert. Diese unterliegen in vielen Fällen Datenschutzgesetzen, wie beispielsweise bei Personaldaten, Patientendaten oder betriebswirtschaftlichen Informationen.

Das Datenrettungsunternehmen muss daher alle Voraussetzungen mit sich bringen, dass diese Daten nicht in falsche Hände geraten. Wichtig ist auch, dass die Reparatur tatsächlich in Deutschland stattfindet. Viele Datenrettungsunternehmen haben ihre technische Abteilung nicht in Deutschland und versenden die Datenträger zur Reparatur ins Ausland. Selbst in EU Ländern sind die Gesetze jedoch so unterschiedlich, dass dort die rechtliche Sicherheit der Daten oftmals nicht gewährleistet ist. Es ist wichtig, einen vertrauenswürdigen Datenrettungsdienstleister vor dem Ausfall eines Datenträgers oder Raid-Systems zu wählen und ein persönliches Gespräch zu führen.

5-Punkte-Checkliste für die Wahl eines Datenrettungsunternehmens:

- Sind das Unternehmen und die technische Abteilung in Deutschland (z.B. Check im Web-Impressum)?
- Gibt es gute und nachvollziehbare Referenzen (z.B. in Fachzeitschriften oder Foren)?
- Stehen die Reaktionszeiten zuverlässig 24X7 zur Verfügung?
- Wie schnell kann das Datenrettungsunternehmen die Reparatur durchführen?
- Erfüllt das Datenrettungsunternehmen alle Voraussetzungen für die Einhaltung der deutschen Datenschutzrichtlinien?

"Es gibt viele Datenrettungsunternehmen, jedoch nur wenige davon sind gut. Leider bieten viele Halb-Profis oder Unternehmen mit fragwürdigen technischen Abteilungen in Deutschland und Drittländern die Reparatur von Datenträgern an. Das ist unseriös. Die Datenrettung erfordert größte technische Sorgfalt. Bei Attingo arbeiten ausschließlich langjährig erfahrene Profis, die unseren Kunden im Notfall an 24 Stunden und sieben Tagen die Woche zur Verfügung stehen", kommentiert Nicolas Ehrschwendner, Geschäftsführer der Attingo GmbH.

Attingo Datenrettung GmbH

Die Attingo Datenrettung GmbH hat ihren Sitz in Hamburg und betreut von diesem technischen Zentrum aus alle Kunden in Deutschland. Der Hauptsitz der Attingo Datenrettung ist in Wien, eine weitere Zweigstelle mit eigenem Technikzentrum befindet sich in den Niederlanden. Attingo ist Anbieter von Datenrettungen, dem Wiederherstellen von Daten auf gelöschten, formatierten oder mechanisch zerstörten Datenträgern. Die Palette der Dienstleistungen reicht von Datenwiederherstellung bei komplexen RAID-Systemen über Serverplatten bis hin zu handelsüblichen Festplatten von Privatkunden. Darüber hinaus kann Attingo auch Band- und USB-Datenträger retten. Die Spezialisten der Attingo Datenrettung können in mehr als 90 Prozent der Fälle verloren gegangene Daten rekonstruieren und arbeiten bei Bedarf rund um die Uhr an der Wiederherstellung der Daten.

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten für den Notfall sind unter www.attingo.com/de zu finden sowie der Ablauf und die Kosten der Datenrettung unter www.attingo.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.