ATEN übernimmt Wellsyn Technology

Firmenfusion mit Chip-Hersteller bringt IPMI-Technologie ins Haus

(PresseBox) (Taipei, Taiwan, ) ATEN International Co. Ltd, einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Konnektivitätslösungen, und Wellsyn Technology Inc., Hersteller von IC-Komponenten, haben den Zusammenschluss beider Unternehmen beschlossen. Da ATEN bereits 100% der Anteile von Wellsyn Technology hält, fließt Wellsyn vollständig in ATEN ein. Die Fusion wird nach der jüngsten Prüfung am 26. September 2005 in Kraft treten. In Folge dieses Zusammenschlusses übernimmt ATEN die fortschrittliche IPMI (Intelligent Platform Management Interface)-Technologie und integriert die Forschung und Entwicklung von Wellsyn. ATEN geht davon aus, schon im dritten Quartal 2005 zukunftsweisende IPMI-Lösungen anbieten zu können.

Mit dem Abschluss der Fusion übernimmt ATEN nicht nur alle Patentrechte, sondern auch das gesamte Forschungs- und Entwicklungsteam und die Kernkompetenzen im Bereich der IPMI-Technologie von Wellsyn Technology, das Produkte wie z. B. iKVM/IPMI SoC (System-On-Chip), kundenspezifische IPMI-Lösungen und On-Board-Lösungen für Serverunternehmen herstellt. ATEN-Produkten kann nach Abschluss der Fusion IPMI-Komponenten in seine Produkte integrieren sowie eigenständig vermarkten, wodurch weitere Umsatzsteigerungen erwartet werden.

"Wellsyn Technology ist der einzige taiwanische Hersteller von IPMI SoC und verfügt über führende IPMI 2.0-Technologie." sagt Eric Yu, CFO (Chief Financial Officer) bei ATEN International. "Diese ermöglicht plattformübergreifendes Management und genießt die Unterstützung zahlreicher internationaler Unternehmen, wie z. B. Intel, Dell und HP. Wir sind davon überzeugt, dass ATEN durch die Fusion die weitere Entwicklung der Produktlinien ausdehnen, sein Potential in der technologischen Entwicklung steigern und die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus verschiedenen Branchen weiter stärken kann."

Aufgrund des Fortschritts beim IT-Equipment ist das plattformübergreifende Management zunehmend der Trend bei neuen Produktentwicklungen. Das hatte zur Folge, dass Intel, Dell, NEC, HP und andere Unternehmen 1998 gemeinsam die IPMI-Version 1.0, den Intelligent Platform Management Interface-Standard, vorgestellt haben. Seit der IPMI-Version 1.0, der Version 1.5 und der 2004 eingeführten Version 2.0 wird IPMI nicht nur von mehr als 178 Unternehmen eingesetzt, sondern ist das Grundinterface für das plattformübergreifende Management geworden.

Eric Yu betont darüber hinaus, dass zu den wichtigsten Herausforderungen, mit denen Unternehmen in der modernen Wirtschaft konfrontiert werden, die Gewährleistung eines permanent störungsfreien Betriebs des Applikationssystems und die signifikante Senkung der Betriebskosten zählen, um Wettbewerbsvorteile zu sichern. Plattformübergreifendes Management wird demzufolge zwangsläufig die Entwicklungstendenz der Zukunft sein. Neben Servern gehören zu den zukünftigen IPMI-Plattformen industrielle Steuerungsprodukte, Netzwerks-, Telekommunikations- und Speicherequipment, sowie Laptops, PDA und vieles mehr. Auch deshalb ist ATEN von der erfolgreichen Entwicklung von IPMI überzeugt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.