Mit Stil und Charme durch Kraut und Rüben...

(PresseBox) (Mönchengladbach, ) Sein Vorgänger war gemeinsam mit dem Bus-Simulator 2008 der Auslöser für den Simulationsboom im vergangenen Jahr, mehr als 120.000 Exemplare sind binnen gut 9 Monaten über die Ladentheke ge-gangen - jetzt rollt der in jeder Beziehung überlegene Nachfolger unaufhaltsam auf die Charts zu...

Landwirtschafts-Simulator 2009

Eine komplett neue Grafik-Engine, die sich vor so manch preisgekrönter Highend-Engine sicher nicht verstecken muss, eine weitaus größere Auswahl bis ins kleinste Detail nachgebildeter Original-Fahrzeuge des Lizenzpartners Fendt und ein deutlich erweiterter Spielumfang werden dem virtuellen Landwirt ein bisher unbekanntes Spielvergnügen bereiten. Der umfangreiche Missionsmodus lockt mit abwechslungsreichen wie herausfordernden Aufgaben einschließlich Nacht-fahrten und Arbeiten bei widrigen Wetterbedingungen.

Zu den weiteren Features zählen virtuelle Erntehelfer, die dem ambitionierten PC-Bauern zur Hand gehen, die Bearbeitung von Grün- und Grasland, der detailliertere Straßenverkehr auf der ganzen Insel - auf welcher das Spiel primär angesiedelt ist - sowie eine Vielzahl neuer Funktionen auf dem eigenen Hof.

Umfangreicher Fuhrpark und realistisches Wirtschaftssystem Zu den Fahrzeugen zählen neben 7 Original-Traktoren der Marke Fendt rund 20 Landmaschinen und Geräte, darunter ein Gras-Ladewagen, ein Front-Mähwerk und eine Stroh-Presse. Das Wirtschafts-System des Spiels beinhaltet einen Karriere-Modus, der den ausgiebigen Handel mit den unterschied-lichsten Erzeugnissen erlaubt. Doch wer seine Waren verkauft, der sollte stets auf den Preis achten - denn der schwankt je nach Angebot und Nachfrage. Wird neue Ausrüstung gebraucht, kann der Spieler diese, beim virtuellen Fendt-Händler, für seinen Hof anschaffen. Wird es dort hingegen zu voll, kann er einzelne Landmaschinen auch wieder verkaufen. Wer sich nicht an den vorgegebenen Missionen orientieren möchte, der kann natürlich erneut völlig frei seinen kreativen Ideen und seinen Lieblingsbeschäftigungen in der Landwirtschaft nachgehen - oder über den mitgelieferten Editor neue Objekte für das Spiel entwerfen.

Genre-Fans, worauf wartet Ihr eigentlich noch? Der Landwirtschafts-Simulator 2009 ist ab kommendem Montag zum empfohlenen Verkaufspreis von 19,99 € im Handel erhältlich.

Systemvoraussetzungen:
- AMD- oder Intel Prozessor mit 2 GHz
- Grafikkarte NVIDIA Geforce 6800, ATI Radeon X850 oder S3 Chrome 430 GT mit mind. 128 MB VRAM
- 1 GB RAM
- Soundkarte
- 1 GB freier Festplattenspeicher
Titel: Landwirtschafts-Simulator 2009
Art-Nr.: 31158
EAN: 404141731158 3
Empf. VK: 19,99 €
Lieferbar ab: 30.03.2009
USK: ohne Altersbeschränkung
PEGI: 3+

astragon Entertainment GmbH

Die astragon Software GmbH ist einer der Pioniere im Bereich der Casual Games, die bis heute erfolgreich im deutschsprachigen Raum vertrieben werden. Neben populären Gelegenheitsspielen bietet der Mönchengladbacher Publisher jedoch ferner ein umfangreiches Sortiment anspruchsvoller PC-Simulationen sowie Anwendungen und Tools an. Seit 2007 wird der Bereich "Kids Entertainment" durch die "Wendy"-Reihe (für PC und Konsole), die in Kooperation mit dem Egmont Ehapa Verlag entstanden ist, bereichert. Als Entwicklerteam für Landwirtschafts-Simulator 2009 konnte der Publisher vom Niederrhein erneut das Team der Schweizer Giants Software gewinnen, das sich schon für den ersten Teil verantwortlich zeichnete. Wie auch bereits beim Vorgänger kooperiert astragon beim Landwirtschafts-Simulator 2009 wieder mit der rund um den Globus agierenden Agco Corporation, Inhaber der bekannten Marke Fendt. So werden im Spiel auch diesmal detailgetreue Nachbildungen von Fendt-Traktoren und Mähdreschern eingesetzt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.