AperioTM Technologie ermöglicht kostengünstig und herstellerunabhängig die Erweiterung von Zutrittskontrollsystemen

ASSA ABLOY sorgt für höhere Gebäudesicherheit und mehr Komfort

(PresseBox) (Berlin/Albstadt, ) Mit der global verfügbaren AperioTM Technologie von ASSA ABLOY können jetzt Türen mit mechanischen Schlössern kostengünstig in neue und bestehende Zutrittskontrollanlagen integriert werden. Dank der innovativen Funktechnologie müssen zukünftig zusätzlich in die Zutrittskontrollanlage eingebundene Türen nicht aufwendig verkabelt oder umgebaut werden. Die Türen werden lediglich mit elektronischen AperioTM-Schließzylindern oder -beschlägen mit integrierten RFID-Lesern ausgestattet und über einen Funk-Kommunikationshub mit dem Zutrittskontrollsystem verbunden.

Zutrittskontrollanlagen verschaffen Gebäuden einen sehr hohen Sicherheitsstandard. Gleichzeitig ist das Installieren von Zutrittskontroll-Türen aufgrund aufwendiger Verkabelungen sehr teuer - daher werden oft nur wenige Türen mit sehr hohen Sicherheitsanforderungen in das Zutrittskontrollsystem mit aufgenommen. Alle anderen Türen haben mechanische Schließzylinder und können daher nicht überwacht werden. Für Sicherheitsverantwortliche keine befriedigende Situation. Hier setzt die AperioTM Technologie an. Die Technologie ermöglicht jetzt die Einbindung mechanischer Türen in neue oder bereits installierte Zutrittskontrollanlagen - online, kabellos und im Vergleich sehr günstig.

"Facility Manager haben so mehr Kontrolle, können auf organisatorische Veränderungen in Echtzeit reagieren und müssen nur ein Sicherheitssystem überwachen. Die Nutzer brauchen nur noch ein Schließmedium, der mechanische Schlüssel kann zugunsten von Komfort und Sicherheit entfallen", erläutert Roland Schoch, Key Account Manager AperioTM für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Will eine Person Zugang zu einem Raum erhalten, der mit AperioTM online gesichert ist, sendet der Elektronik-Zylinder oder -Beschlag die Daten des Schließmediums über eine verschlüsselte Funkverbindung an den Aperio(TM) -Kommunikationshub über der Tür. Dieser gleicht in Sekundenschnelle bei der Zutrittskontrollsoftware ab, ob eine Zutrittsberechtigung besteht. Bereits im Einsatz befindliche RFID-Karten oder -Transponder müssen in der Regel nicht ausgetauscht werden, sondern können auch für AperioTM-Türen verwendet werden. AperioTM unterstützt die gängigen RFID-Technologien iCLASS®, Mifare® und Mifare DESFire® - Low Frequency HID Prox, EM 41xx und LEGIC® Advant sind in Vorbereitung.

Mit der drahtlosen AperioTM Technologie demonstriert ASSA ABLOY seine führende Marktposition bei intelligenten Hightech-Schließlösungen. "Wir haben die Technologie entwickelt, um das wachsende Bedürfnis nach Sicherheit und Kontrolle zu erfüllen. Bisher waren die Erweiterungsmöglichkeiten von Zutrittskontrollanlagen teuer und damit stark eingeschränkt. Hier können wir jetzt mit AperioTM kostengünstig Abhilfe schaffen. Gleichzeitig eröffnen wir OEMs und Systemintegratoren von Zutrittskontrollsystemen neue Marktchancen", erklärt Ingo Österreicher, Produktmanager Zutrittskontrolle bei ASSA ABLOY.

Da die AperioTM Technologie auf einem offenen Standard basiert, kann sie herstellerunabhängig in Zutrittskontrollanlagen integriert werden. Mehr Informationen und Referenzen gibt es unter www.assaabloy.de/aperio.

Vorteile der AperioTM Technologie:

- Weitere Türen können kostengünstig in Zutrittskontrollsysteme integriert werden.
- Es ist nur noch ein Schließmedium und eine Verwaltungssoftware erforderlich.
- Aktualisieren von Zutrittsberechtigungen zu Räumen mit AperioTM in Echtzeit und online möglich.
- Einfache Installation und keine baulichen Veränderungen oder Verkabelung der Tür
- Gängige RFID-Technologien werden unterstützt.
- Offener Standard - daher mit sämtlichen Zutrittskontrollsystemen kombinierbar.
- Weltweit setzten bereits mehr als 90 Zutrittskontrollhersteller Aperio(TM) ein.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Die ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH ist weltweit der kompetente Partner für mechanische und elektromechanische Sicherheitslösungen für Schutz, Sicherheit und Komfort im Gebäude. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter den traditionsreichen Marken IKON und effeff qualitativ hochwertige Produkte und vielseitige Systeme für den privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

IKON, hervorgegangen aus der 1926 gegründeten ZEISS IKON AG, ist in Deutschland die erfolgreichste Marke von ASSA ABLOY für Schließ- und Sicherheitstechnik. Produkte und Lösungen der Marke IKON nehmen eine Spitzenposition ein und sind state-of-the-art. Sie sorgen für aktiven Einbruchschutz und schützen Menschen und Werte.

effeff, 1936 als Werkstatt für Feinmechanik und Elektrotechnik gegründet, ist die weltweit führende Marke für elektromechanische Ver- und Entriegelung. Die Produkte sorgen heute in über 75 Ländern der Welt für Sicherheit und Komfort.

ASSA ABLOY ist der weltweit führende Hersteller und Lieferant von Schließlösungen und Sicherheitssystemen, die den hohen Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Schutz und Benutzerfreundlichkeit gerecht werden. Mit 37.000 Mitarbeitern erwirtschaftet die Gruppe einen Jahresumsatz von über 4,2 Milliarden Euro.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer