Concerto Software und Aspect Communications schließen Fusion ab und bilden Aspect Software

Durch die Fusion entsteht das größte Spezialunternehmen, das sich ausschließlich mit Contact Center-Produkten und –Diensten befasst; Branchengründer und Koryphäen bieten ihren Kunden dadurch einen einmaligen Einblick

(PresseBox) (WESTFORD, Mass., USA, ) Concerto Software und Aspect Communications haben am 23. September den Abschluss ihrer Fusion bekannt gegeben. Die Mehrheit der Anteilseigner von Aspect Communications hatte die Transaktion am 21.09.2005 genehmigt. Das neue Unternehmen, das sich im Privatbesitz von Golden Gate Capital, Oak Investment Partners, der Unternehmensführung und anderen befindet, agiert nun als Aspect Software.

Das neu formierte Unternehmen Aspect Software weist über 30 Jahre Contact Center-Fachwissen und Innovationskraft auf, kombiniert mit einem robusten, marktführenden Produktportfolio, das Unternehmen in die Lage versetzt, Kundenforderungen nach verbesserter Funktionalität und geringerer Komplexität zu erfüllen. Das Portfolio umfasst Predictive Dialer, ACDs, integrierte Gesamtlösungen für Contact Center-Systeme ebenso wie sprachbasierte Self-Service Lösungen (Interactive Voice Response IVR), Anwendungen für die Personaleinsatzplanung und Lösungen für Leistungsanalysen. Aspect Software wird alle großen Produktreihen kontinuierlich weiterentwickeln und unterstützen, die Produkte untereinander enger integrieren und für Kunden Wege entwickeln, wie sie neue und neu entstehende Technologien einführen können.

„Das neue Unternehmen Aspect Software ist dem Investitionsschutz unserer Kunden verpflichtet und ist gut ausgerüstet, sie bei der Erreichung ihrer strategischen Ziele in den Bereichen Inkasso, Kundenservice, Vertrieb und Telemarketing zu unterstützen“, erklärt Jim Foy, Präsident und Chief Executive Officer (CEO) von Aspect Software. „Durch die Verbindung von führenden Produkten und der Kompetenz von Branchenkoryphäen und Technologieerfindern wie Gary Barnett, Jim Mitchell und Roger Sumner ist Aspect Software in der Position, Fachwissen auf einem Niveau anzubieten, das seinesgleichen in der Contact Center-Branche sucht.“ Aspect Software geht von einem Jahresumsatz in Höhe von mehr als 600 Mill.
US $ aus - mit über 5.000 Kunden und einer weltweiten Präsenz in mehr als 50 Ländern. Das Unternehmen erwartet auch, seine belegte Profitabilität fortzuführen, die langfristige Entwicklungsfähigkeit zeigt und signifikante Investitionen in Forschung und Entwicklung ermöglicht.

„Unsere oberste Priorität ist es, unsere Kunden damit vertraut zu machen, dass die Produkte, auf die sie sich für ihre Geschäfte verlassen, fortgeführt werden und sicherzustellen, dass sie erweiterten Produktsupport erhalten. Gleichzeitig ist es von entscheidender Bedeutung für uns, in Forschung und Entwicklung zu investieren, so dass wir weiterhin innovativ sind, um ihnen einen störungsfreien Weg in die Zukunft zu bieten, so bzw.
wenn sie ihn benötigen“, erläutert Gary Barnett, Chief Technology Officer
(CTO) und Executive Vice President of Worldwide Customer Support, Aspect Software. „Wir haben einen überzeugenden Produktplan, eine Roadmap, entwickelt, die diese Prioritäten unterstützt und die Stärken, die die beiden Unternehmen jeweils einbringen, nutzt. Diese Roadmap werden wir unseren Kunden in den kommenden Wochen vorstellen.“

Der Geschäftsführung unter Leitung von James Foy, gehören Vertreter der Führungsmannschaften beider Unternehmen an. Gary Barnett, vormals CEO von Aspect Communications, übernimmt die Position des Chief Technology Officer
(CTO) und Executive Vice President of Worldwide Support Services, Aspect Software. Zu den weiteren Mitgliedern der neuen Führungsmannschaft zählen:

- Ralph Breslauer - Executive Vice President of Global Sales und Marketing
- Mike Provenzano - Executive Vice President und Chief Financial Officer
(CFO)
- Alex Tellez - Executive Vice President of Engineering

CPM, ein Contact Management-Unternehmen mit Sitz in Großbritannien, das sowohl Produkte von Aspect als auch von Concerto nutzt, kommentiert die Fusion. „Für uns als Unternehmen für das Kundenkontakt-Management ist es wichtig, dass wir über Lösungen verfügen, mit denen wir unsere Ressourcen optimal nutzen können“, so Stephanie Rouse, Commercial Director, CPM International. „Wir gehen davon aus, dass die Fusion von Aspect und Concerto uns durch einfachere Integration zwischen Produkten und vereinheitlichten Support dabei hilft, unseren Stellenwert zu halten bzw. unser Geschäft in ganz Europa auszubauen.”

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.