Neues Vorstandsmitglied bei asknet

asknet ist einer der weltweit führenden eCommerce Provider für Elektronischen Softwarevertrieb (ESD)

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Die asknet AG, ein international führender Anbieter von outgesourcten eCommerce-Lösungen für Softwareanbieter, gab heute die Ernennung von Gerhard Rumpff als neuen CEO bekannt.

Gerhard Rumpff gehört mit mehr als 25 Jahren Berufspraxis zu den erfahrenen
Topmanagern in der IT Branche. Der Schwerpunkt seines bisherigen Wirkens lag dabei eindeutig auf der Software-Branche. Vor seinem Eintritt in die asknet AG war Gerhard Rumpff bei Microsoft Australien verantwortlicher Geschäftsführer für die Bereiche Groß- und Firmenkunden sowie den Sektor Media & Entertainment. Während seiner beeindruckenden Karriere bekleidete er weitere Führungspositionen, wie Geschäftsführer WebMethods Australien/ Neuseeland, General Manager Software IBM Australien/ Neuseeland und Lotus Mitteleuropa.

„Ich freue mich sehr über meine neue Aufgabe bei der asknet AG, deren Zukunft ein
enormes Wachstumspotential birgt. Durch die enormen Bandbreiten, die fast weltweit
verfügbar sind, entwickelte sich eCommerce und die elektronische Software Distribution (ESD) zum wichtigsten Vertriebskanal schlechthin für die gesamte Software Branche. asknet unterstützt Software-Hersteller unabhängig von Größe und Produkte, dabei neue Märkte zu erobern, den Erlös zu steigern und die Kosten maßgeblich zu senken.

asknet hat sich zum heutigen Zeitpunkt als einer der weltweit führenden eCommerce-
Anbieter etabliert. Die Position im Markt wurde gefestigt und asknet sieht einem weiteren international Wachstumsschub in den kommenden Jahren positiv entgegen. Unsere erste Priorität ist und bleibt die Ertragssteigerung unserer Kunden.“ so Gerhard Rumpff.

Rumpff übernimmt das Ruder von Dr. Dietmar Waudig, dem bisherigen CEO der asknet AG. Dietmar Waudig bleibt dem Unternehmen als Mitglied der Geschäftsführung erhalten und wird auch zukünftig an der Entwicklung des Unternehmens mitwirken.

„Ich freue mich, einen international erfahrenen Top-Manager wie Gerhard Rumpff an Bord zu haben“, sagt Dr. Dietmar Waudig, der das Unternehmen seit seiner Gründung 1995 erfolgreich geleitet hat. „asknet ist an einer entscheidenden Wachstums-Phase angelangt. Durch die schnelle Entwicklung des Unternehmens insbesondere auf internationalem Sektor, sehe ich den Eintritt Gerhards als internationalen Profi in der Software-Branche als entscheidenden Meilenstein für die asknet. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit.“

„Der Aufsichtsrat ist zuversichtlich, dass das Unternehmen mit dem erweiterten Führungs- Team unter Gerhard Rumpffs Führung sein Wachstum beschleunigen kann und unseren internationalen Kunden weiterhin Möglichkeiten bieten, ihren Absatz zu steigern“, erklärt Joachim Bernecker, Aufsichtsratsvorsitzender.

asknet AG

asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-Off des Karlsruher Instituts für Technologie - KIT (ehem. Universität Karlsruhe) hat sich das Unternehmen weltweit zu einem der führenden unabhängigen Anbieter für Electronic Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shop-Lösungen für Software-Hersteller entwickelt und betreibt asknet Portale für den Software-Vertrieb, darunter softwarehouse.de, das zu den größten Plattformen für Downloads von Standard-Software in Europa gehört. 2010 erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 72,7 Mio. EUR. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter wie F-Secure, IS3, Nero, NetObjects, Norman oder Panda Security. Zudem versorgt asknet rund 80% der deutschen Universitäten mit Software-Produkten.

Weitere Informationen: www.asknet.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.