Modernisierung des Standorts Karlstein erfolgreich abgeschlossen

arvato services optimiert den Warenverkehr mit verschlankten Prozessen und neuer Technik

(PresseBox) (Gütersloh/Karlstein, ) Nur ein Jahr nach der Übernahme hat arvato services am Standort Karlstein die Modernisierung der Logistiksparte der insolventen ComBase-Gruppe erfolgreich abgeschlossen. Mit neuer Technik, verschlankten Abläufen und maßgeschneiderten IT-Lösungen hat der erfahrene Outsourcingspezialist die Lager- und Warenflussprozesse optimiert und so Arbeitsplätze und die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts langfristig gesichert. Von Karlstein aus wickeln ca. 200 Mitarbeiter den Warenverkehr des Telekommunikationsanbieters Telefónica O2 Germany in Deutschland ab.

Ob Prepaid-Pakete, SIM-Karten, vorkonfigurierte Multimediahandys oder Pointof-Sale-Materialien - der Standort Karlstein fungiert für Telefónica O2 Germany exklusiv als Logistikzentrum, über das die gesamte Logistik des Telekom­munikations­anbieters in Deutschland abgewickelt wird. Auf ca. 11.000 Quadratmetern Lagerfläche werden pro Jahr mehr als 1,5 Millionen Sendungen abgewickelt. Die Auslieferungen an Händler und Endkunden umfassen neben Handys, Netbooks, Smartphones und Routern auch Pointof-Sale-Materialien sowie mehr als drei Millionen SIM-Karten. Insgesamt werden pro Jahr mehr als drei Millionen Endgeräte verschickt. Neben der Vorwärtslogistik wird in Karlstein auch die Rückwärtslogistik abgebildet. Dies beinhaltet sowohl die Retourenabwicklung für Shops und Endkunden als auch das Handling sämtlicher Reparaturen. Darüber hinaus erbringt arvato services Dienstleistungen im Bereich Lettershop und betreibt im Auftrag von Telefónica O2 Germany eine Endkundenhotline.

Um die Logistikprozesse und Wertschöpfungsketten effizienter zu gestalten, ent­schloss sich arvato services nach der Übernahme zu einer Modernisierung des Standorts. Dafür investierte der Full-Service-Dienstleister in moderne Automati­sierungstechnik und implementierte neue Strukturen und ausgeklügelte IT-Systeme. Nach dem Prinzip "Ware zum Mann" wurde die ehemals vierstufige Kommis­sionierung auf eine einstufige Technik umgestellt. Dadurch konnten Fehlerquoten reduziert, Aufträge schneller abgearbeitet und die Produktivität spürbar erhöht werden. Entscheidend war dabei eine ganzheitliche Prozessbetrachtung, ohne die eine Optimierung sämtlicher Einflussfaktoren entlang der kompletten Supply-Chain nicht möglich gewesen wäre. Sowohl die Vorwärts- als auch die Rückwärtslogistik wurden in diesem Kontext auf eine eigens entwickelte SAP-Plattform umgestellt.

Durch ein neu erstelltes Webportal, das mit der SAP-Plattform verlinkt ist, können Händler und Call Center von Telefónica O2 Germany nun effizient, kostenoptimiert und direkt Reparaturaufträge avisieren. Durch die hoch integrative Endto-End-Lösung konnten die Prozesse nicht nur deutlich verschlankt, sondern darüber hinaus auch sicherer und für alle Beteiligten transparenter gestaltet werden. Insgesamt investierte arvato services einen höheren einstelligen Millionenbetrag am Standort Karlstein.

"Trotz intensiver Umbauten und Ablaufmodifikationen im laufenden Betrieb kam es zu keiner Zeit zu Unterbrechungen in der Auslieferung", ergänzt Oliver Maasberg, Manager Logistics bei Telefónica O2 Germany abschließend. "Durch die Modernisierung des Standorts profitieren wir nun von einer modernen und sehr performanten Infrastruktur, die unsere Prozesse optimal unterstützt."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.