APC setzt auf Brennstoffzell-Technologie

FCXR von APC by Schneider Electric versorgt Rechenzentren mit umweltschonendem Backup-Strom

(PresseBox) (München, ) APC by Schneider Electric setzt auf Grünen Backup-Strom: Der führende Anbieter von integrierten Critical Power und Cooling Services kündigt heute FCXR (Fuel Cell Extended Run), die neue Generation seiner Brennstoffzellen-Module für Rechenzentren an. FCXR bietet umweltfreundliche Überbrückungszeit für USV-geschützte Geräte. Gerade im Hinblick auf Lärmentwicklung, Schadstoffausstoß und benötigte Stellfläche stellt das Produkt auch eine Alternative zu herkömmlichen Dieselgeneratoren dar. FCXR wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2009 in Deutschland erhältlich sein.

Die neueste Version der FCXR-Serie von APC sorgt mittels Brennstoffzellen-Technologie für umweltverträglichen USV-Schutz im Rechenzentrum. Bei dem Verfahren werden Sauerstoff und Wasserstoff in elektrische Energie umgewandelt, es entstehen keine Schadstoffemissionen. FCXR ist in einem APC 19-Zoll-Rack montiert und bietet neben der platzsparenden Konstruktion und der Umweltfreundlichkeit weitere Vorteile: Die gewünschte Laufzeit kann durch die Bevorratung von zusätzlichen Wasserstoff-Flaschen erhöht werden. Da die Brennstoffzellen auf einem einfachen mechanischen System beruhen und aus wenigen beweglichen Teilen bestehen, sind sie einfach zu warten und entsprechen genau dem Prinzip der InfraStruXure Architektur von APC. Verglichen mit Blei-Säure-Batterien mit Laufzeiten von über zwei Stunden ist der TCO (Total Cost of Ownership) zudem geringer. Die Brennstoffzelle unterstützt die dreiphasigen SmartUPS VT und Symmetra PX Produktlinien und kann direkt an den Gleichspannungs-Eingang in den USV-Anlagen angeschlossen werden - das erübrigt einen Auto-Transfer-Switch. FCXR ist mit 10 kW-Modulen skalierbar und so in den Ausführungen 10 bis 30 Kilowatt erhältlich.

FCRX wurde in Zusammenarbeit mit der Hydrogenics Corporation entwickelt und basiert auf den HyPM XR Fuell Cell Power-Modulen von Hydrogenics. "FCXR ist die erste kommerziell genutzte Brennstoffzellen-Lösung für Rechenzentren", erklärt Andreas Gehrmann von APC by Schneider Electric. "Wir haben unsere ersten Backup-Lösungen auf Brennstoffzellen-Basis über die letzten zwei Jahre weiter verbessert und sind überzeugt, dass wir mit unserer neuen Entwicklung die Marktnachfrage treffen. Gemeinsam mit Hydrogenics ist es uns gelungen, eine interessante Lösung mit verlängerter Überbrückungszeit zu entwickeln."

Weitere Informationen zu FCXR und weiteren InfraStruXure-Produkten sind unter http://www.apc.com/de verfügbar.

APC Deutschland GmbH

APC by Schneider Electric, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Critical Power & Cooling Services bietet Kunden aus Industrie, Großunternehmen sowie mittelständische Unternehmen und dem Privatbereich leistungsstarke Software und Systeme für IT- und Prozessanwendungen. Hierzu zählen Produkte für Büros, Heimanwender, Rechenzentren und den Industriebereich. Durch die Stärke, Erfahrung und das breite Netzwerk von Schneider Electric's Critical Power & Cooling Services, liefert APC über den gesamten Lebenszyklus hinweg exakt geplante sowie einwandfrei installierte und gewartete Lösungen. Mit seiner beispiellosen Innovationsverpflichtung bietet APC wegweisende und energieeffiziente Systeme für kritische Technologien und industrielle Anwendungen. 2007 haben sich APC und MGE UPS Systems zum Bereich Critical Power & Cooling Services von Schneider Electric zusammengeschlossen, der mit 12.000 Mitarbeitern im Jahr 2008 weltweit einen Umsatz in Höhe von 2,6 Milliarden Euro erwirtschaftete. Zu den Produkten des Unternehmens gehören Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) sowie Präzisionskühlungs-Geräte, Racksysteme, Sicherheits- und Überwachungssoftware für die physikalische Infrastruktur sowie Design- und Managementsoftware. APC InfraStruXure® ist eine Architektur für Rechenzentren, die industrieweit das umfassendste Lösungskonzept für Energieabsicherung, Kühlung und Management bietet. Mit 114.000 Beschäftigten und Geschäftsverbindungen in 100 Ländern erzielte Schneider Electric 2008 einen Jahresumsatz von 18,3 Milliarden Euro. Weitere Informationen stehen bereit unter: http://www.apc.com/de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.