Automatische Erkennung der Verwendung von USB-Sticks oder externer Festplatten

(PresseBox) (Germering, ) Immer häufiger werden externe Festplatten bzw. USB Sticks für den unerlaubten Zugriff auf betriebsinterne Daten benutzt. Oft merkt es das bestohlene Unternehmen gar nicht, oder erst zu spät. Um diesem Vorgehen einen Riegel vorzuschieben, und damit der Anwender hierfür nicht zusätzlich eine extra Software kaufen muss, hat die Firma AmdoSoft Systems aus München bei ihrer Software b4, die zum Monitoring und zur präventiven Wartung der IT Infrastruktur dient, eine neue Funktionalität eingebaut:

b4 erkennt automatisch, ob und wo ein USB Stick oder eine externe Festplatte angekoppelt wird.

Über die Graphical Rules Engine kann der Zugriff für einen USB Stick/eine externe Festplatte geregelt oder auch ganz verboten werden.

Es geht eine Alarmmeldung an den zuständigen Administrator, falls der verbotene Versuch eines Zugriffs gestartet wurde, mit genauer Beschreibung des Users, des Datums und der Uhrzeit.

Somit wird die Infrastruktur nicht nur vor unerlaubtem Zugriff durch USB-Sticks oder andere externe Festplatten geschützt, sondern sogar sofort der potentielle "Datendieb" ermittelt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.amdosoft.com .

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.