All for One Midmarket AG mit Outsourcing im SAP-Mittelstandsmarkt weiter im Aufwind

(PresseBox) (Filderstadt, ) .
- HORSCH Maschinen GmbH erteilt erneuten Zuschlag
- Nach Auftrag über SAP-Einführung jetzt Auftrag über Planung, Realisierung und Outsourcing-Betrieb einer hochverfügbaren SAP-Systemlandschaft
- Hohe Vorjahres-Investitionen in neue High-End-Rechenzentren und weiter industrialisierte IT-Service-Prozesse zahlen sich immer mehr aus

Rekordinvestitionen in Höhe von 6,4 Mio. EUR, etwa 8% des Jahresumsatzes, hatte die All for One Midmarket AG in 2008 größtenteils in neue gespiegelte High-End-Rechenzentren in Frankfurt getätigt. Wie sich mittlerweile zeigt, zahlen sich diese immer mehr aus. So sind Outsourcing-Dienstleistungen, wie sie die All for One Midmarket AG als Komplettdienstleister für den SAP-Mittelstandsmarkt erbringt, selbst in konjunkturellen Abschwungphase gefragt und dürften, so Marktbeobachter wie PAC, Experton oder BITKOM, sogar zulegen. »Selbst Unternehmen, die bisher eher zurückhaltend waren, zeigen sich jetzt gegenüber Outsourcing deutlich aufgeschlossener«, beobachtet Lars Landwehrkamp, Vorstandssprecher der All for One Midmarket AG.

Schon einmal hatte sich die HORSCH Maschinen GmbH, Schwandorf, für die All for One Midmarket AG entschieden und Mitte 2007 mit der Entscheidung für All for Machine den Zuschlag für eine unternehmensweite SAP Business All-in-One Branchenlösung erteilt. In einem weiteren Schritt wurden jetzt Planung, Realisierung und Outsourcing-Betrieb der hochverfügbaren Systemlandschaft für die rund 300 SAP-Anwender bei Horsch erneut an All for One vergeben. Während sich herkömmliche Outsourcing-Projekte oft lange hinziehen, kann die All for One Midmarket AG mit weiter industrialisierten IT-Service-Prozessen auch anspruchsvolle Outsourcing-Vorhaben in vergleichsweise kurzer Zeit realisieren. Möglich machen dies neben dem gut im Markt eingeführten Leistungsangebot Implementation Service - hier werden bereits während der Einführungsphase einer SAP-Anwendung alle Systeme aus dem Managed Service-Center bereitgestellt - vor allem durchgängige Service-Prozesse für den gespiegelten Hochsicherheitsbetrieb. Diese basieren auf zwei rund 10 km voneinander entfernten High-End-Rechenzentren in Frankfurt. Die hochstehenden Sicherheitsstandards, die bisher vor allem Finanzinstituten und Großunternehmen vorbehalten waren, werden damit auch für mittelständische Unternehmen verfügbar und bieten ein deutliches Plus gegenüber bloßen »Campus-Lösungen« anderer Outsourcing-Dienstleister, deren »getrennte« Rechenzentren sich auf einem einzigen Gelände befinden. »Zudem sind bei uns praktisch alle Weitverkehrsnetzwerk-Provider, rund 20 Dienstleister an beiden Rechenzentrums-Standorten bereits fertig und jeweils redundant aufgesetzt, was die Projekte ebenfalls beschleunigt und gleichzeitig die Flexibilität erhöht. Die bis zu 8 mal höhere Energieeffizienz gegenüber einem herkömmlichen IT-Betrieb tut ihr übriges«, so Landwehrkamp weiter. »Unser Partner hat uns davon überzeugt, als erfahrener SAP Komplettdienstleister für den Mittelstand nicht nur eine hochkompetente Anwendungsberatung, sondern auch eine hochverfügbare Systemlandschaft zur Verfügung stellen zu können, mit kurzen Reaktionszeiten und einer hohen Flexibilität im operativen Betrieb«, erläutert Horsch Geschäftsführer Horst Keller die erneute Entscheidung für die All for One Midmarket AG.

All for One Steeb AG

Die All for One Midmarket AG ist ein schwerpunktmäßig in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätiger, branchenfokussierter IT-Komplettdienstleister für den Mittelstand, der von Marktbeobachtern mit zu den führenden Anbietern im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt gezählt wird. Mit den Marken All for One, AC, Process Partner und KWP führt die Gruppe ein etabliertes Branding und betreut über 1.000 Kunden. Das Portfolio umfasst ganzheitliche Lösungen entlang der gesamten IT-Wertekette - von SAP-Branchenlösungen für den Mittelstand bis hin zu Outsourcing und Application Management. Die All for One Midmarket AG verfolgt eine klare Wachstumsstrategie und erzielte in 2008 einen Gruppenumsatz von 85,2 Mio. EUR.

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0005110001, WKN 511 000) notierte All for One Midmarket AG ist eine Tochtergesellschaft der BEKO HOLDING AG, die ca. 58% der Anteile hält.

www.all-for-one.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.