All for One Midmarket AG liegt im 1. Halbjahr weiter gegen den Trend im Plus

Vorläufige Zahlen / Halbjahresumsatz plus 8% auf 36,9 Mio. EUR / EBITDA bei 2,0 Mio. EUR (plus 60%) / EBIT positiv: 0,3 Mio. EUR (1. Halbjahr 2008: minus 21 TEUR) / Kernbereich Outsourcing Services plus 24% / Umstellung Geschäftsjahr / Prognose unveränder

(PresseBox) (Filderstadt, ) Die im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt führend positionierte All for One Midmarket AG konnte nach vorläufigen Zahlen das 1. Halbjahr 2009 erfreulich stark abschließen und sich vom rückläufigen IT-Markt weiter positiv absetzen. Obwohl überwiegend für die von der Krise besonders betroffenen Unternehmen der Automobilzulieferindustrie sowie des Maschinen- und Anlagenbaus tätig, steigerte der SAP Komplettdienstleister den Halbjahresumsatz in den fortzuführenden Geschäftsbereichen um 8% auf 36,9 Mio. EUR (1. Halbjahr 2008: 34,2 Mio. EUR). In diesen Zahlen ist die AC-Service (Schweiz) AG nicht mehr enthalten. Die 95%-Beteiligung an dieser Gesellschaft soll kurzfristig veräußert werden und wird daher als »aufgegebener Geschäftsbereich« gesondert ausgewiesen.

Nach Rekordinvestitionen in neue gespiegelte High-End-Rechenzentren in 2008 sind die wiederkehrenden Outsourcing-Umsätze der fortzuführenden Geschäftsbereiche im 1. Halbjahr 2009 um 24% auf 13,5 Mio. EUR stark gestiegen und machen damit bereits rund 37% des Gesamtumsatzes aus. Die Halbjahresumsätze mit SAP-Lizenzen liegen bei 4,1 Mio. EUR und entwickelten sich im Vorjahresvergleich rückläufig (minus 36%). Im 1. Halbjahr 2008 hatte jedoch vor allem der bisher größte SAP-Lizenzumsatz der Unternehmensgeschichte zu Lizenzumsätzen von insgesamt 6,5 Mio. EUR geführt. Die Halbjahresumsätze mit Consulting-Leistungen stiegen im Vorjahresvergleich um 17% auf 17,4 Mio. EUR.

Das EBITDA der fortzuführenden Geschäftsbereiche stieg im Vorjahresvergleich um 60% auf 2,0 Mio. EUR. Das entsprechende EBIT beträgt 0,3 Mio. EUR (1. Halbjahr 2008: minus 21 TEUR).

Im 2. Quartal 2009 wurde ein Umsatz von 17,0 Mio. EUR (plus 5% im Vorjahresvergleich) sowie ein EBIT-Anstieg von minus 0,5 Mio. EUR (2. Quartal 2008) auf 0,1 Mio EUR (2. Quartal 2009) erzielt.

Das Ergebnis nach Steuern des 1. Halbjahres 2009 von insgesamt 0,5 Mio. EUR enthält auch den Ergebnisbeitrag des aufgegebenen Geschäftsbereichs. Der korrespondierende Vorjahreswert von 2,8 Mio. EUR enthält einen Ergebnisbeitrag von 3,4 Mio. EUR aus der Veräußerung ACCURAT (aufgegebener Geschäftsbereich). Die Eigenkapitalquote zum 30. Juni 2009 beträgt 47% (31. Dezember 2008: 45%).

Die Ende Juni 2009 übernommene 60%-Beteiligung an der team HR Organisationsberatung Personalwirtschaft GmbH, Düsseldorf, wird ab 1. Juli 2009 voll konsolidiert. Mit Beschluss der ordentlichen Hauptversammlung vom 19. Mai 2009 endet das Geschäftsjahr der All for One Midmarket AG zukünftig jeweils am 30. September. Die Umstellung führt einmalig zu einem Rumpfgeschäftsjahr. Dieses beginnt am 1. Januar 2009 und endet nach 9 Monaten am 30. September 2009.

Lars Landwehrkamp, Vorstandssprecher der All for One Midmarket AG: »Nach unserem starken Umbau in 2008 sind wir als SAP Komplettdienstleister sehr gut aufgestellt. Vor allem unsere Outsourcing-Dienstleistungen werden immer besser angenommen«. Für das Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Januar bis 30. September 2009 dürfte daher - entgegen dem rückläufigen Gesamtmarkttrend - ein leichter Umsatzanstieg erzielt werden können. Das EBIT soll positiv sein.

Der vollständige Halbjahresfinanzbericht wird planmäßig am 10. August 2009 veröffentlicht.

All for One Steeb AG

Die All for One Midmarket AG ist ein schwerpunktmäßig in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätiger, branchenfokussierter IT-Komplettdienstleister für den Mittelstand, der von Marktbeobachtern mit zu den führenden Anbietern im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt gezählt wird. Mit den Marken All for One, AC, Process Partner und KWP führt die Gruppe ein etabliertes Branding und betreut über 1.000 Kunden. Das Portfolio umfasst ganzheitliche Lösungen entlang der gesamten IT-Wertekette - von SAP-Branchenlösungen für den Mittelstand bis hin zu Outsourcing und Application Management. Die All for One Midmarket AG verfolgt eine klare Wachstumsstrategie und erzielte in 2008 einen Gruppenumsatz von 85,2 Mio. EUR.

Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0005110001, WKN 511 000) notierte All for One Midmarket AG ist eine Tochtergesellschaft der BEKO HOLDING AG, die ca. 58% der Anteile hält.

www.all-for-one.com



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.