All for One Midmarket AG: Endgültige Zahlen zum Geschäftsjahr 2008

(PresseBox) (Filderstadt, ) Umsatz 2008 steigt um 9% auf 85,2 Mio. EUR / EBIT geht auf minus 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: 1,4 Mio. EUR) zurück / Ergebnis nach Steuern bei 1,6 Mio. EUR (plus 34%) / Eigenkapitalquote beträgt 45% (Vorjahresende: 38%) / Frei verfügbare liquide Mittel steigen auf 8,1 Mio. EUR (Vorjahresende: 5,6 Mio. EUR) / Kernbereich Outsourcing-Services wächst um 18%.

Der Aufsichtsrat der All for One Midmarket AG hat heute den Konzernabschluss zum 31. Dezember 2008 gebilligt. Demnach erzielte der im Mittelstandsmarkt in den deutschsprachigen Ländern führend positionierte SAP Komplettdienstleister beim Jahresumsatz einen Anstieg von 78,1 Mio. auf 85,2 Mio. EUR (plus 9%). Nach Rekordinvestitionen in zwei neue, gespiegelte High-End-Rechenzentren erwiesen sich vor allem die wiederkehrenden Erlöse aus Outsourcing-Services (28,9 Mio. EUR, plus 18% gegenüber 2007) als Wachstumstreiber und machen mittlerweile bereits etwa 1/3 des Gesamtumsatzes aus. Auch mit den Erlösen aus Beratungsleistungen (34,2 Mio. EUR, plus 12%) sowie Softwarelizenzen (14,4 Mio. EUR, plus 13%) wurden deutliche Zuwächse erzielt.

Das EBIT 2008 betrug minus 0,8 Mio. EUR (Vorjahr: 1,4 Mio. EUR). Der starke Rückgang ist neben einer Erhöhung der Risikovorsorge in Hinblick auf den konjunkturellen Einbruch vor allem auf den wachstumsbedingten Unternehmensumbau zurückzuführen, der unter anderem zu Rekordinvestitionen in Höhe von rund 8% des Jahresumsatzes führte. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg zum Jahresende 2008 um 12% auf 503 Personen (31. Dezember 2007: 449 Personen), die Personalkapazität erhöhte sich um 11% auf 471 Vollzeitstellen.

Zusammen mit dem Nettoergebnis des aufgegebenen und veräußerten Geschäftsbereichs in Höhe von 3,1 Mio. EUR (Vorjahr: 0,0 Mio. EUR) erzielte die All for One Midmarket AG einen Ergebnisanstieg nach Steuern von 1,2 Mio. EUR in 2007 auf 1,6 Mio. EUR im abgelaufenen Geschäftsjahr. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,28 EUR (Vorjahr: 0,22 EUR).

Mit dem Abschluss neuer, langfristig ausgerichteter Finanzierungsverträge konnte die Bilanz zum 31. Dezember 2008 deutlich gestärkt werden. Die Eigenkapitalquote stieg von 38% (31. Dezember 2007) auf 45% (31. Dezember 2008). Die frei verfügbaren liquiden Mittel lagen zum 31. Dezember 2008 bei 8,1 Mio. EUR (31. Dezember 2007: 5,6 Mio. EUR), die Nettoverschuldung wurde um 32% von 5,9 Mio. auf 4,0 Mio. EUR (31. Dezember 2008) zurückgeführt.

Den vollständigen Konzernabschluss 2008 veröffentlicht die All for One Midmarket AG planmäßig im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz am 24. März 2009 in Filderstadt. Zudem findet am 25. März 2009 in Frankfurt eine Analystenpräsentation statt.

All for One Steeb AG

Die All for One Midmarket AG ist ein schwerpunktmäßig in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätiger, branchenfokussierter IT-Komplettdienstleister für den Mittelstand, der von Marktbeobachtern mit zu den führenden Anbietern im deutschsprachigen SAP-Mittelstandsmarkt gezählt wird. Mit den Marken All for One, AC, Process Partner und KWP führt die Gruppe ein etabliertes Branding und betreut über 1.000 Kunden. Das Portfolio umfasst ganzheitliche Lösungen entlang der gesamten IT-Wertekette - von SAP-Branchenlösungen für den Mittelstand bis hin zu Outsourcing und Application Management. Die All for One Midmarket AG verfolgt eine klare Wachstumsstrategie und erzielte in 2008 einen Gruppenumsatz von 85,2 Mio. EUR.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.