Alfresco und Caringo stellen gemeinsame Content Management- und Storage-Lösung vor

Alfresco Community Edition und CAStor Connector für 4TB Content Repository ab sofort zum Download verfügbar

(PresseBox) (München, ) Alfresco Software hat gemeinsam mit dem Content Storage Software-Anbieter Caringo eine neue Lösung für das Management und die Speicherung von Inhalten vorgestellt. Die Lösung, entwickelt vom gemeinsamen Partner XeniT, eignet sich für die Verwaltung von Milliarden von Dateien sowie Datenmengen in Petabyte-Größen. Der Alfresco2CAStor Connector ist ab sofort über Alfresco Forge verfügbar. Auch Caringo bietet eine kostenlose Download-Version seiner CAStor Content Storage-Software für eine Kapazität von bis zu 4TB an.

(Kurzform für Twitter-User: # Alfresco und Caringo mit neuer CM- und Storage-Lösung zum kostenlosen Download - http://tinyurl.com/Alf2CAS)

Der besondere CAStor-Ansatz ermöglicht eine leistungsstarke und höchst skalierbare, gebündelte Speicherung auf standardmäßiger x86-Server-Hardware. Anwender profitieren dabei von einer kostengünstigen Content-Speicherung, die Datenmengen ab einem Terabyte zuverlässig verwaltet und sich, im Falle der Ausweitung von Geschäftsprozessen, nahtlos bis auf Petabyte-große Datenmengen skalieren lässt. Mit den in CAStor integrierten archivbezogenen Funktionen lassen sich unternehmensspezifische Policy-Regeln hinsichtlich Datenerhalt und Datenintegrität so umsetzen, dass Compliance-Vorgaben erfüllt werden können und auch ein langfristiger, zukunftssicherer Datenzugriff garantiert ist.

Die Alfresco2CAStor-Lösung stellt eine umfassende Infrastruktur zur Verfügung, mit der sich geschäftskritische Inhalte sicher und geschützt verwalten lassen und in einer konformen Storage Repository-Umgebung langfristig gespeichert werden können.

Die von XeniT entwickelte Schnittstelle zur Alfresco Enterprise Edition ist bereits im täglichen Einsatz bei einer der größten belgischen Versicherungen - die Lösung verwaltet hier über eine Millionen Dokumente mit einem Content-Archiv, das kontinuierlich über ein leistungsfähiges Import-Programm mit Input-Raten von über 1000 Dokumenten pro Minute gespeist wird. Die hier im Einsatz befindliche Lösung umfasst Suche, Generierung des Speicherungsplatzes sowie Zuteilung relevanter Metadaten und Zugriffsrechte. XeniT bietet Unternehmen für die Implementierung der Schnittstelle entsprechenden Support.

"Die Verfügbarkeit einer Open Source-Schnittstelle zwischen Alfresco und CAStor ermöglicht Unternehmen die Umsetzung einer sehr umfassenden und gleichzeitig kostengünstigen Lösung für das Management und die Archivierung von Unternehmensinhalten", erläutert Derek Gascon, VP of Marketing bei Caringo. "Diese können mit der gemeinsamen Lösung über den gesamten Content Lifecycle gemanagt werden, von ihrer Generierung bis hin zu ihrer Langzeitarchivierung."

"Mit dem Alfresco2CAStor Connector profitieren Unternehmen von einem hoch-skalierbaren Assoziativspeicher und können ihre Compliance- und Archivierungs-Anforderungen automatisieren - und das alles auf der Basis kostengünstiger Commodity-Hardware", kommentiert John Powell, CEO von Alfresco Software. "Die von XeniT entwickelte Erweiterung des Connector für die Alfresco Forge ist eine wertvolle Ergänzung unserer Bemühungen mit Blick auf die Bereiche Governance, Datenerhalt und Compliance."

Für die neu vorgestellte Lösung stehen folgende Download-Möglichkeiten zur Verfügung:

CAStor Software unter: http://www.caringo.com/...
Alfresco2CAStor Schnittstelle unter: http://fürge.alfresco.com/... (weitere Informationen unter www.xenit.eu)
Alfresco Community Edition 3.2 unter: http://wiki.alfresco.com/...

Weitere Informationen zur Lösung bieten Alfresco und Caringo in einem gemeinsamen Webinar zum "Content Lifecycle Management" am 30. Juli 2009, mit einer Demonstration des Alfresco2CAStor Connector. Weitere Details zu Webinar und Anmeldung sind erhältlich unter: http://www.alfresco.com/...

Über Caringo

Caringo Inc. ist ein innovativer Software-Anbieter, der sich auf die Bereitstellung modernster objektbasierter Technologie für Zugriff, Speicherung und Verteilung von unstrukturierten oder dateibasierten Daten spezialisiert hat. Kernprodukt ist die CAStor-Lösung, die Umfang und Wirtschaftlichkeit von Speicherungsprozessen mittels einer Cloud-basierten Speicherung in privaten Netzwerke verbessert. Kunden werden damit in die Lage versetzt, stabile Speicherungs-Cluster zu implementieren, ohne auf proprietäre Hardware begrenzt zu sein. Dem Grundsatz folgend, Dinge im Geschäftsbetrieb so einfach wie möglich zu lösen und dabei den Fokus auf den Kunden zu setzen, macht Caringo die Content- und Daten-Speicherung erschwinglich, skalierbar, schnell und einfach. Weitere Informationen unter www.caringo.com.

Über XeniT

XeniT bietet Beratungs-, Implementierungs- sowie Support-Leistungen im ECM-Bereich, exklusiv für die Alfresco Plattform. Das Unternehmen besitzt umfangreiche Erfahrungen bei der Bestückung und Unterstützung großer geschäftskritischer ECM-Archive für Volumina mit mehr als fünf Millionen Dokumenten. Die von XeniT entwickelte Alfresco/CAStor-Schnittstelle verbindet die Vielfalt des Alfresco-Ansatzes mit der Einfachheit der großvolumigen CAStor-Speicherung. XeniT bietet entsprechende Support-Services rund um Implementierung und Betrieb der Schnittstelle an. Weitere Informationen unter www.xenit.eu oder über info@xenit.eu.

Alfresco

Alfresco Software, Inc. ist der führende Anbieter im Markt für Open-Source-Lösungen für die Dokumenten­verwaltung in Unternehmen (Enterprise Content Management, ECM). Das Unternehmen verbindet das innovative Open-Source-Konzept mit einer stabilen Plattform der Enterprise-Klasse, und dies zu einem Zehntel der Gesamtbetriebskosten einer proprietären Lösung. Die Content-Plattform von Alfresco verwendet eine flexible Architektur zur Bereitstellung von Dokumenten-Management, Web-Content-Management und Collaboration-Software für bisher über 550 Unternehmenskunden in aller Welt. Alfresco wurde 2005 von einem Team aus ECM-Spezialisten gegründet, zu dem der Mitbegründer von Documentum, John Newton, und der ehemalige COO von Business Objects, John Powell, zählen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in London. Weitere Informationen finden sich auf www.alfresco.com sowie auf http://www.alfresco.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.