ITB: Air Baltic erweitert und modernisiert ihre Flotte

Ab Herbst kommen acht Q400 NextGen von Bombardier dazu / Boeing 737-Flotte der Airline erhält neue Innenausstattung

(PresseBox) (Riga/Berlin, ) Air Baltic (www.airbaltic.com) wird ihre Flotte ab November 2009 um mehrere Flugzeuge vom Typ Q400 NextGen erweitern. Die lettische Fluggesellschaft wird damit eine der ersten Airlines sein, die dieses Flugzeugmodell nutzt. Die 76-sitzige Q400 soll auf regionalen Strecken wie zum Beispiel Riga-Kopenhagen oder Riga-Kuopio verkehren, auf denen die 50-sitzige Fokker zu geringe Kapazitäten bietet.

Bombardier-Maschinen sollen Flotte erweitern

Insgesamt hat Air Baltic letztes Jahr acht fabrikneue Turboprop-Flugzeuge beim kanadischen Hersteller Bombardier bestellt. Gleichzeitig wurde eine Option für vier weitere Maschinen abgegeben. Die Q400 NextGen verfügt über eine modernisierte Inneneinrichtung unter anderem mit LED-Beleuchtung und größeren Ablagefächern. Die Leasing-Verträge für die zehn Fokker 50 wurden verlängert. Sie sollen bis 2013 in der Flotte bleiben und dann allmählich ersetzt werden.

Effektives Flugzeug mit hervorragender Leistung

"Die hervorragende Ausstattung und moderne Technik machen die Q400 NextGen-Flugzeuge zu einem attraktiven Neuzugang für unsere Flotte", erklärt Bertolt Flick, Präsident und CEO von Air Baltic. "Die Q400 NextGen Turboprop ist ein energiesparendes Flugzeug mit hervorragender Leistung und Komfort sowie einer erstklassigen Betriebswirtschaftlichkeit. Mit seinem Einsatz können wir nicht nur unsere Kosten deutlich senken, sondern auch umweltfreundlicher operieren."

Modernisierung der Boeing 737-Flotte

Des Weiteren hat Air Baltic ihre komplette Boeing 737-Flotte, die derzeit aus 16 Maschinen besteht, modernisiert. Sämtliche Flugzeuge haben eine neue Innenausstattung mit bequemen Recaro-Sitzen erhalten. Passagiere der Business Class genießen noch mehr Komfort, denn dort bleibt in jeder Reihe der Mittelsitz frei. Neu sind dort in die Armlehne integrierte, ausklappbare Tische, die ausreichend Platz zum Arbeiten und Essen bieten.

Größte Flottenerweiterung

Erst letztes Jahr hat Air Baltic mit der größten Flottenerweiterung im Baltikum begonnen und zunächst zwei Boeing 757-200 und drei Boeing 737-300 hinzugefügt. Die Boeing 757-200, ein völlig neuer Flugzeugtyp in der Air-Baltic-Flotte, ist mit 200 Sitzplätzen das größte Flugzeug, das von einer Fluggesellschaft im Baltikum betrieben wird.

Tickets sind telefonisch unter 01805-24 72 25 (D), 0840-60 08 30 (CH), 0820-600830 (A), per Fax an +49 (0) 30-2787 8877, im Internet unter www.airbaltic.com sowie in jedem Reise­büro erhältlich.

Air Baltic

Air Baltic, Riga, ist eine Aktiengesellschaft und wurde 1995 gegründet. Mehrheitseigner sind der lettische Staat mit 52,6% und SIA Baltic Aviation Services mit 47,2% der Anteile. Im Jahr 2008 beförderte die Gesellschaft fast 2,7 Millionen Passagiere. Gegenwärtig besteht die Flotte von Air Baltic aus 28 Flugzeugen: zehn Boeing 737-500, sechs Boeing 737-300, zwei Boeing 757-200 und zehn Fokker 50. Air Baltic bietet Nonstop-Flüge ab Berlin und München nach Riga und Vilnius sowie ab Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Wien und Zürich nach Riga. www.airbaltic.com

Destinationsübersicht von Air Baltic unter: www.airbaltic.com/...

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.