Der Messumformer ist so dicht - eine Dichtung braucht er nicht!

(PresseBox) (Güglingen, ) Die neuen Druckmessumformer der Baureihe DMU 02 Vario von AFRISO basieren auf einer in der industriellen Druckmesstechnik neuartigen Poly-Silizium-Dünnfilmmesszelle. Die Halbleiterbrückenschaltung ist auf einer isolierten Edelstahlmembrane aufgebracht. Diese Messtechnik vereint sämtliche positiven Eigenschaften der üblichen Drucksensoren, wie hohes Ausgangssignal, schnelles dynamisches Verhalten, große Langzeitstabilität bei gleichzeitiger Vibrationsunempfindlichkeit und hoher Druckfestigkeit. Durch direktes Verschweißen der Messzelle mit dem Prozessanschluss werden Dichtungen überflüssig. Bei offenen Prozessanschlussvarianten wird kein hydraulisches Übertragungsmittel benötigt, wodurch sich der DMU 02 Vario ideal für öl- und fettfreie Anwendungen, Pharmaluft, Gas- und Reinstgas-Druckmessungen eignet. Werden im Prozess frontbündige Druckanschlüsse benötigt, wird der Messzelle eine zweite Membran vorgelagert. Die Vario-Membransysteme werden mit speziellen Übertragungsflüssigkeiten befüllt und ebenfalls durch Schweißen hermetisch dicht verschlossen. Eine Diffusion des Messmediums in das System oder der Übertragungsflüssigkeit aus dem System ist nicht möglich. Die Messumformer der DMU 02 Vario Serie verfügen über Edelstahl-Gehäuse und -Anschlüsse und sind in den Messbereichen -1/0 bar und 0/250 mbar bis 0/2000 bar lieferbar. Die Messgeräte können mit 12 bis 32 V DC versorgt werden, eignen sich für Mediumstemperaturen von -40 bis 125 °C und liefern 4-20 mA oder 0-10 V Ausgangsignale. Optional sind auch andere elektrische Anschlüsse bzw. Ausgangssignale sowie kunden- und branchenspezifische Prozessanschlüsse möglich. Typische Einsatzbereiche des Druckmessgerätes sind z.B. der Anlagen- und Maschinenbau, die Prozess- und Verfahrenstechnik, die Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie Reinstgasanwendungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.