Das Projekt “Safeguard” von Afilias sorgt für 50 prozentige Steigerung der globalen DNSSEC-Verbreitung

Afilias wendet Domain Name System Security Extensions bei 13 weiteren Top-Level-Domains an

(PresseBox) (Dublin/Irland, ) Afilias, führender Anbieter von Internet Infrastrukturdiensten, gibt heute bekannt, dass das Unternehmen für seine Registry-Plattformen Domain Name System Security Extensions (DNSSEC) nutzen wird. Dafür hat Afilias 13 weitere Top-Level-Domains (TLDs) unter Vertrag genommen und erhöht die Häufigkeit der DNSSEC-Anwendung bei Domain-Registries um 50 Prozent.
„Afilias ist eines der führenden Unternehmen in Bezug auf DNSSEC. Bereits im Jahre 2007 wurde die .ORG DNSSEC-Strategie geplant, ausgearbeitet und implementiert“, so Ram Mohan, Executive Vice President und Chief Technology Officer von Afilias. „Wir freuen uns darüber, DNSSEC in unserer Registry und DNS-Plattform übergreifend anwenden zu können, um unsere TLDs vor DNS Cache Poisoning und Man-in-the-middle-Angriffen zu schützen, und gleichzeitig Beständigkeit und komfortable Handhabung für Registrare und deren Kunden zu gewährleisten.“

Die Entwicklung von DNSSEC begann in den frühen 1990er Jahren, wurde jedoch erst kürzlich einem größeren Kreis von Anwendern als eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme zum Schutz der DNS vor cache-poisoning-exploits verfügbar gemacht. Dieser Exploit, bekannt als „Kaminsky-Bug“, ermöglicht es, Anfragen an Websites von Internetnutzern abzufangen, weiterzuleiten oder auszuspionieren. Dies geschieht ohne das Wissen der User und ohne ein Möglichkeit, den Bug zu stoppen. DNSSEC implementiert digitale Signaturen in die DNS-Infrastruktur und stellt so automatisch sicher, dass die Websites der Nutzer nicht übernommen und auf themenfremde Websites weitergeleitet werden.

Damit bei diesen zusätzlichen TLDs DNSSEC angewendet werden kann, führt Afilias eine neue umfassende Strategie ein, welche im Rahmen der „Project Safeguard“ Initiative auf den Markt gebracht wird. Project Safeguard beinhaltet ein Upgrade für DNS Infrastrukturen und Registries, welches den Technologieplattformen von Afilias die Nutzung von DNSSEC ermöglicht. Des Weiteren bietet es ein einjähriges Training für Registrare, in dem technische Thematiken bezüglich der Implementierung von DNSSEC in Registrar-Registry Transaktionen behandelt werden.

Um das Projekt „Safeguard“ optimal vorzubereiten, führte Afilias Umfragen unter Registraren von Domainnamen über die Anforderungen an die Verwendung von DNSSEC durch. Der „Registrar DNSSEC Readiness Report“ (http://www.afilias.info/... <http://www.afilias.info/...) von Afilias kam zu folgenden Ergebnissen:

Registrare halten DNSSEC für eine gelungene Innovation, können aber keinen Kundenservice anbieten. 80 Prozent der Registrare denken, dass Registries von Top- Level-Domains (TLD) DNSSEC bereitstellen sollten. Trotzdem geben 90 Prozent der Registrare an, derzeit nicht ausreichend vorbereitet zu sein, um ihren Kunden DNSSEC-Services anbieten zu können.

69 Prozent der Registrare möchten DNSSEC Services im Jahr 2011 oder später anbieten. 32 Prozent planen keine Einführung von DNSSEC innerhalb der nächsten 12 Monate.

In Bezug auf die Implementierung von DNSSEC nennen 56 Prozent der Befragten den Mangel an Kundennachfrage als ihre größte Herausforderung.

Usernachfrage und Key Management sind die wichtigsten Themenschwerpunkte. Über 29 Prozent der Registrare sehen die Usernachfrage als ihr oberstes Anliegen, wenn es um DNSSEC geht. Gefolgt von 20 Prozent, die dies von DNSSEC Key Management behaupten.

„Unser Ziel ist es, Registrare mit DNSSEC bei der Implementierung der nächsten Generation von Internetsicherheit zu unterstützen. Dies geschieht dadurch, dass wir einen einfachen Aktivierungsprozess gewährleisten, mit dem DNSSEC in von Afilias unterstützten Domain-Registries verbreitet wird“, so Mohan. „Die Project Safeguard-Initiative soll die technische Hürde, welche mit der Einbindung von DNSSEC einhergeht überwinden und die Akzeptanz bei den Usern erhöhen.“

Im September wird Afilias DNSSEC bei der .INFO-Domain einführen, gefolgt von TLDs, die in Asien, Lateinamerika, der Karibik und in Europa unterstützt werden. Basierend auf der bewährten Vorgehensweise, die für die erfolgreiche Einbettung von DNSSEC im .ORG – Registry angewandt wurde, wird Afilias einen vorsichtigen Schritt-für-Schritt-Ansatz wählen. Diese Strategie wird eine „Friends and Family“-Periode beinhalten, die mit dem Kontakten der Registrare zusammenfällt.

Afilias Limited

Afilias ist ein weltweit agierender Anbieter von Internet-Infrastrukturdiensten, die Menschen mit ihren Daten verbinden. Die zuverlässige, sichere, skalierbare und global verfügbare Technologie von Afilias unterstützt eine große Bandbreite von Anwendungen und bietet auch die Registrierung von Internet-Domains wie beispielsweise .INFO, .ORG .aero, .mobi, .asia sowie viele länderspezifische Domains wie z.B. .Me und .IN. Weiterhin bietet Afilias mit seinem Afilias Discovery Service im RFID-Markt einen Dienst an, der eine Echtzeitsuche von Ereignisentwicklungen innerhalb des RFID-Netzwerks ermöglicht.
Mehr Informationen zu Afilias unter www.afilias.info.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.