Adva Optical Networking verkürzt Signallaufzeiten in optischen Netzen

Neue Raman-Verstärker ermöglichen eine weitere Reduzierung der Signallaufzeiten in Hochgeschwindigkeitsnetzen

(PresseBox) (Martinsried/München; Norcross, Georgia, USA, ) ADVA Optical Networking hat die Einführung einer neuen Raman-Verstärkertechnologie für seine Vorzeigelösung FSP 3000 mit extrem niedrigen Signallaufzeiten angekündigt. Dadurch bietet die Plattform künftig noch schnellere Datenübertragung für die Verbindungen zwischen den wichtigsten Finanzhandelsplätzen wie beispielsweise Chicago-New York, London-Frankfurt und New York-Toronto.

Der größte Vorteil der Raman-Verstärkung besteht darin, Signale verstärken zu können, ohne zusätzliche Glasfasern im Netz installieren zu müssen. Die Übertragungsraten können so ohne einen Ausbau des Gesamtstreckennetzes erhöht werden.

Für die neuen Verstärker werden Raman-Verstärkungsverfahren in und entgegen der Richtung der Signalübertragung genutzt. In konventionellen Netzen setzte man bisher überwiegend auf EDFA (Erbium-Doped Fiber Amplifiers)-Verstärker zur Verstärkung der optischen Signale vor der Übertragung. Rückwärts gerichtete Raman-Verstärker wurden bisher zur Verstärkung der empfangenen optischen Signale genutzt. Bei der weiterentwickelten Raman-Technologie hat ADVA Optical Networking bestehende Probleme hinsichtlich der Verstärkung und Leistungsregelung gelöst und kann dadurch in seiner Lösung ganz auf EDFA-Verstärker verzichten. Dabei werden die Signale direkt in der Glasfaser verstärkt, dadurch können die Zahl der Verstärker im gesamten Netz deutlich reduziert und die Zahl zwischengeschalteter Standorte auf einer Strecke minimiert werden.

"Bei unseren Tests haben wir festgestellt, dass die neuen Laufzeit-optimierten Raman-Verstärker die Verlangsamung des Datenflusses auf den wichtigsten Verbindungen zwischen den internationalen Finanzhandelsplätzen um bis zu 50 Prozent reduzieren", erklärt Brian Quigley, Director of Low-Latency Sales and Strategy bei ADVA Optical Networking. "Die vorliegende Ankündigung zeigt, dass sich ADVA Optical Networking weiterhin dafür einsetzt, das Phänomen der Laufzeitverzögerung in Hochgeschwindig­keitsnetzen weitestgehend auszumerzen."

"Die neuen Raman-Verstärker sind ein großer Schritt in der Entwicklung von Netzen mit schnellstmöglicher Signalübertragung", kommentiert Christoph Glingener, Vorstand Technologie bei ADVA Optical Networking. "Wir haben diese Verstärker eingehend getestet und setzen sie in unserem speziellen Testlabor für Lösungen mit extrem kurzen Signallaufzeiten ein. Es hat sich gezeigt, dass unsere andauernde Innovationskraft für unsere Kunden einen Wettbewerbsvorsprung bedeutet. Das neue Produkt erweitert die umfangreiche Reihe der WDM (Wavelength Division Multiplexing)-Produkte mit besonders kurzer Signallaufzeit von ADVA Optical Networking und wird dafür sorgen, dass wir in diesem Bereich auch weiterhin die erste Wahl bleiben."

ADVA AG Optical Networking - Headquarters

ADVA Optical Networking (FWB: ADV) ist ein weltweiter Anbieter intelligenter Infrastruktur-Lösungen für Telekommunikationsnetze. Durch Software-gesteuerte Optical+Ethernet-Übertragungstechnik schafft das Unternehmen die Grundlage für fortschrittliche Hochgeschwindigkeitsnetze. Die FSP-Produkte des Unternehmens machen die Netze der Kunden skalierbarer, intelligenter, weniger komplex und kostengünstiger. ADVA Optical Networking arbeitet flexibel und schnell mit seinen Kunden zusammen, um die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. Seit mehr als 15 Jahren liefert das Unternehmen verlässliche Lösungen und hat sich dadurch als zuverlässiger Partner von über 250 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen in der ganzen Welt etabliert. Weitere Informationen sind im Internet unter www.advaoptical.com verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.