ADVA Optical Networking koordiniert fortschrittliches WDM-PON-Projekt

Verbundprojekt ADVAntage-PON zielt auf die Entwicklung einer WDM-basierten Technologie für das Zugangsnetz

(PresseBox) (Martinsried/München/Norcross, Georgia, ) ADVA Optical Networking verstärkt sein Engagement für die Verbreitung kostengünstiger optischer Zugangsnetztechnik durch die Teilnahme an einem Forschungsprojekt, das die Weiterentwicklung der zukunftssicheren WDM-PON-Technologie (Wavelength Division Multiplexing Passive Optical Networking) zum Ziel hat. Das Projekt "ADVAntage-PON" ist ein weiterer Meilenstein in den Bestrebungen von ADVA Optical Networking, den Ausbau von Zugangsnetzen auf Glasfaser-Basis voranzutreiben. Das Projekt mit einer Laufzeit von drei Jahren wird vom deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt.

Nach der Einführung der ersten kommerziell nutzbaren Lösung im Jahr 2008 entwickelt ADVA Optical Networking das Netz und die Systemeigenschaften der WDM-PON-Technologie weiter. Ziel des Unternehmens ist es, über Entfernungen von mehr als 100 Kilometern Datenraten von 1 Gbit/s für über 1.000 Teilnehmer zu erreichen. Im Rahmen des Projekts sollen außerdem Systemkomponenten konzipiert werden, die zusammen mit Produkten von ADVA Optical Networking für die Entwicklung und den Betrieb eines Vorführ-Systems am Standort Meiningen zum Einsatz kommen werden. Die im Rahmen dieses Projektes entwickelte Technologie wird in die FSP 3000- und FSP 150-Plattformen von ADVA Optical Networking integriert werden. Zu Ende der Projektlaufzeit wird ein Feldversuch mit der Deutschen Telekom in Berlin durchgeführt werden, der für die Anbindung von etwa 20 Institutionen ausgelegt ist.

"Die WDM-Technologie wird mit ihrer unübertroffenen Systemkapazität und Reichweite bereits seit vielen Jahren erfolgreich in Weitverkehrs- und Metro-Netzen sowie bei der Anbindung von DSL-Technik eingesetzt. Und jetzt zeigt sie ihre Stärken auch in Zugangsnetzen", erklärt Christoph Glingener, Vorstand Technologie bei ADVA Optical Networking. "Durch unsere Teilnahme an diesem Projekt können wir zur Entwicklung einer optimalen Netzarchitektur beitragen, die auf den Nutzer ausgerichtet ist und dem steigenden Bandbreitenbedarf Rechnung trägt. Gleichzeitig muss die künftige Zugangstechnologie die Anforderungen der Netzbetreiber erfüllen, die neben hoher Energieeffizienz eine sichere und kostengünstige Bereitstellung der Dienste benötigen. Das Projekt berücksichtigt all diese Aspekte."

Neben kostengünstiger Zugangstechnik soll das Projekt auch Faktoren wie Netzsicherheit, Energie-Effizienz, Netzüberwachung und Netzmanagement abdecken. Außer ADVA Optical Networking sind noch sieben weitere Organisationen beteiligt: ADC Krone, AIFOTEC GmbH, ELBAU GmbH, ELCON Systemtechnik, das Fraunhofer-Institut HHI, die Universität Kiel und VERTILAS GmbH.

ADVA AG Optical Networking - Headquarters

ADVA Optical Networking (FWB: ADV) ist ein weltweiter Anbieter intelligenter Infrastruktur-Lösungen für Telekommunikationsnetze. Durch Software-gesteuerte Optical+Ethernet-Übertragungstechnik schafft das Unternehmen die Grundlage für fortschrittliche Hochgeschwindigkeitsnetze. Die FSP-Produkte des Unternehmens machen die Netze der Kunden skalierbarer, intelligenter, weniger komplex und kostengünstiger. ADVA Optical Networking arbeitet flexibel und schnell mit seinen Kunden zusammen, um die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. Seit mehr als 15 Jahren liefert das Unternehmen verlässliche Lösungen und hat sich dadurch als zuverlässiger Partner von über 250 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen in der ganzen Welt etabliert. Weitere Informationen sind im Internet unter www.advaoptical.com verfügbar.

HERAUSGEGEBEN VON:

ADVA AG Optical Networking, Martinsried/Muenchen und Meiningen
ADVA Optical Networking North America, Inc., Norcross, Georgia, USA
ADVA Optical Networking (Shenzhen) Ltd., Shenzhen, China


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.