Adobe praesentiert mit Premiere Elements 2.0 neues Videoschnittprogramm fuer Hobbyfilmer

Einfache Bedienung und vielfaeltige Funktionen foerdern Kreativitaet

(PresseBox) (Muenchen, ) Adobe® Premiere® Elements 2.0, die neue Version der Videoschnitt-Software fuer Heimanwender, ist ab Oktober verfuegbar. Die Software ist einfach zu handhaben, absolut zuverlaessig und gewaehrleistet optimale gestalterische Kontrolle bei allen anfallenden Videoschnittaufgaben. Viele langwierige Arbeitsschritte sind automatisiert, sodass mehr Zeit fuer kreative Ideen bleibt. Anwender ueberspielen ihre Aufnahmen aus allen Digital-Video-Geraeten und experimentieren mit zahlreichen professionellen Ueberblendungen und Effekten. Fertige Videos lassen sich mit individuellen Menues versehen und sofort auf DVD brennen oder auf mobile Abspielgeraete uebertragen.

Ab sofort ist ausserdem Adobe Photoshop® Elements 4.0 erhaeltlich, das Upgrade der erfolgreichen Bildbearbeitungs-Software fuer Hobbyfotografen (siehe separate Presse-Information). Adobe Photoshop Elements 4.0 und Premiere Elements 2.0 koennen sowohl als Einzelprodukte als auch im Bundle erworben werden. Gemeinsam bilden beide Programme ein leistungsstarkes und preiswertes Paket, mit dem sich digitale Fotos und Videos kreativ kombinieren und praesentieren lassen.

"Angesichts sinkender Preise fuer digitale Camcorder und der Tatsache, dass Kurzfilme auch mit Digitalkameras oder Mobiltelefonen aufgenommen werden koennen, benoetigen immer mehr Anwender eine leistungsstarke Loesung zur Bearbeitung und Ausgabe ihrer Aufnahmen", sagt Fritz Fleischmann, Geschaeftsfuehrer der Adobe Systems GmbH und Managing Director Central Europe (Deutschland, Oesterreich, Schweiz). "Mit Premiere Elements 2.0 kommen Hobbyfilmer schneller zum kreativen und interessanten Teil ihrer Projekte. Sie erstellen professionelle Videos und praesentieren Freunden und Familie ihre Aufnahmen in eindrucksvoller Form."

Zuverlaessiges Einspielen und Unterstuetzung fuer alle Formate

Mit Premiere Elements 2.0 ueberspielen Anwender ihre Videos im Handumdrehen auf den Rechner. Die Software erkennt saemtliches Filmmaterial auf der DV-Kassette automatisch, teilt es in Szenen auf und stellt es in der richtigen Reihenfolge fuer die Bearbeitung bereit. Durch die Automatisierung von Aufgaben wie dem Transfer von DV-Material gewinnen Anwender mehr Zeit fuer die Umsetzung ihrer kreativen Ideen.

Premiere Elements 2.0 ermoeglicht zusaetzlich zur Uebertragung der Aufnahmen von der Kamera auf den Rechner per FireWire auch die Uebermittlung von Filmmaterial ueber eine USB2-Hochgeschwindigkeitsschnittstelle, sofern der verwendete Camcorder "DV via USB" unterstuetzt. Mit Hilfe des neuen Media Downloader lassen sich Videos von fast jedem Geraet oder Speichermedium importieren, beispielsweise von nicht kopiergeschuetzten DVDs, Set-Top Rekordern oder MPEG-4-Aufnahmen von Mobiltelefonen und Digitalkameras.

Schneller Zugriff auf Werkzeuge durch neue Arbeitsflaeche

Mit der neuen, automatisch anpassbaren Arbeitsoberflaeche sparen Anwender Zeit, da benoetigte Fenster nicht extra geoeffnet oder geschlossen werden muessen. Eine Navigationsleiste ermoeglicht Nutzern direkten Zugriff auf alle benoetigten Paletten, die entsprechend den logischen Arbeitsschritten der Videobearbeitung angeordnet sind. Videomaterial laesst sich so noch leichter bearbeiten und mit professionellen Spezialeffekten versehen. Auch die Erstellung von Titeln und DVD-Menues, das Brennen von DVDs und der Export in verschiedene Formate zur Uebertragung als Web-Streaming oder fuer den Versand per E-Mail gelingen schnell und effizient. Mit Premiere Elements 2.0 erstellen Anwender vollstaendig animierte DVD-Menues mit bewegten Hintergruenden und Schaltflaechen. Bei der animierten Kapitelauswahl laeuft fuer jedes Kapitel eine bewegte Szenenvorschau im Miniaturformat ab. Die neue Projektarchivierung ermoeglicht die rasche Uebertragung eines kompletten Projekts inklusive aller benoetigten Details auf andere Computer.

Adobe Premiere Elements 2.0 verfuegt neben leistungsfaehigen Werkzeugen fuer den Videoschnitt auch ueber umfassende Funktionen zur Audiobearbeitung. Dank der Kompatibilitaet mit aktuellen Standards wie Dolby Digital-Stereo kommen Anwender auch beim Sound zu ausgezeichneten Resultaten.

Adobe bietet eine Produktfamilie fuer die Videobearbeitung: Premiere Elements 2.0 ist das Videoschnittprogramm fuer Heimanwender, die ihre Aufnahmen schnell und einfach bearbeiten und praesentieren moechten. Adobe Premiere Pro 1.5 bietet ein hochwertiges Werkzeug-Set fuer die professionelle Produktion von Video und Audio.

Preise und Verfuegbarkeit

Adobe Premiere Elements 2.0 fuer Microsoft Windows XP (Home, Professional und Media Center mit Service Pack 2) ist ab Oktober im Handel und ueber www.adobe.de verfuegbar und kostet ca. 100,- EUR bzw. ca. 140,- CHF. In Deutschland enthaelt die Produktbox einen Coupon, mit dem man einen Rabatt von 30,- EUR erhaelt, wenn man ihn innerhalb von sechs Wochen an die auf dem Coupon angegebene Adresse sendet. Das Bundle Adobe Photoshop Elements 4.0 plus Premiere Elements 2.0 ist fuer ca. 150,- EUR bzw. ca. 210,- CHF erhaeltlich. Registrierte Besitzer vorheriger Versionen von Photoshop Elements, Premiere Elements sowie des Bundles aus beiden Produkten erhalten das Upgrade auf das Bundle fuer ca. 120,- EUR bzw. ca. 165,- CHF. Zum Kauf des Upgrades ist die Angabe einer gueltigen Seriennummer erforderlich. Weitere Informationen sind unter http://www.adobe.de/... abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.