Adobe erzielt Rekordumsatz und -gewinn im Geschaeftsjahr 2005

Unternehmen erreicht Umsatzwachstum von 18 Prozent gegenueber dem Vorjahr / Rekordergebnis auch im vierten Quartal 2005

(PresseBox) (München, ) Adobe Systems hat im vierten Quartal des Geschaeftsjahres 2005 (3. September bis 2.Dezember) einen Rekordumsatz von 510,4 Millionen US-Dollar erzielt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte das Unternehmen 429,5 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies einem Wachstum von 19 Prozent. Im dritten Quartal 2005 lag der Umsatz bei 487 Millionen US-Dollar. Die Zielvorgabe fuer das vierte Quartal 2005 von 490 Millionen US-Dollar bis 510 Millionen US-Dollar wurde knapp uebertroffen. Fuer das gesamte Geschaeftsjahr 2005 erreichte Adobe einen Rekordumsatz von 1,966 Milliarden US-Dollar, im Vorjahr waren es 1,667 Milliarden US-Dollar. Der Jahresgewinn 2005 nach GAAP liegt bei 602,8 Millionen US-Dollar. Gegenueber dem Vorjahr (450,4 Millionen US-Dollar) bedeutet dies eine Steigerung von 34 Prozent. Der Gewinn pro Aktie fuer das Geschaeftsjahr 2005 betraegt 1,19 US-Dollar.

"2005 war erneut ein herausragendes Jahr fuer Adobe", sagt Fritz Fleischmann, Geschaeftsfuehrer der Adobe Systems GmbH und Managing Director Central and Eastern Europe. "Wir konnten unseren Umsatz um 18 Prozent steigern, haben Rekordgewinne erzielt und zum dritten Mal in Folge Rekordumsaetze sowohl im vierten Quartal als auch im Geschaeftsjahr erreicht. Gleichzeitig haben wir die Akquisition von Macromedia abgeschlossen. Damit sind wir fuer zukuenftiges Wachstum gut positioniert, um unsere Strategie voranzutreiben: die Schaffung einer umfassenden und leistungsfaehigen Plattform fuer den Austausch von Ideen und Informationen. Kuenftig koennen wir ein noch groesseres Spektrum von Kundenanforderungen abdecken. Gleichzeitig haben wir dadurch die Chance, in neue Maerkte zu expandieren - besonders bei Unternehmensloesungen und mobiler Kommunikation."

Im vierten Quartal 2005 lag der Gewinn bei 156,3 Millionen US-Dollar oder 0,31 US-Dollar pro Aktie (Basis: 508,6 Millionen im Umlauf befindliche Aktien). Im gleichen Zeitraum des Vorjahres wurden 113,5 Millionen US-Dollar oder 0,23 US-Dollar pro Aktie (Basis: 500,6 Millionen Aktien) erwirtschaftet. Damit wurde ein Gewinnwachstum von 37 Prozent gegenueber dem Vorjahreszeitraum erreicht. Im dritten Quartal 2005 erzielte Adobe einen Gewinn von 144,9 Millionen US-Dollar oder 0,29 US-Dollar pro Aktie (Basis: 507,8 Millionen Aktien).

Der Non-GAAP-Gewinn (ohne Restrukturierungsaufwand, Goodwill- und sonstige Abschreibungen) betraegt im vierten Quartal dieses Jahres 151,5 Millionen US-Dollar, im gleichen Quartal des Vorjahres wurden 110,4 Millionen US-Dollar erzielt.

Das Betriebsergebnis liegt im vierten Quartal 2005 bei 191,9 Millionen US-Dollar oder 37,6 Prozent des Umsatzes, im Vergleich zu 146,4 Millionen US-Dollar (34,1 Prozent) im Vorjahresquartal. Im dritten Quartal 2005 lag dieser Wert bei 183,6 Millionen US-Dollar oder 37,7 Prozent des Umsatzes.

Ausblick fuer Geschaeftsjahr 2006

Fuer das erste Quartal des Geschaeftsjahres 2006 erwartet Adobe einen Umsatz zwischen 630 Millionen und 660 Millionen US-Dollar und eine operative Gewinnspanne (nach GAAP) von 15 bis 19 Prozent. Der Non-GAAP Wert hierfuer liegt bei 35 bis 36 Prozent (ohne Beruecksichtigung akquisitionsbedingter Aufwendungen und aktienorientierten Verguetungsprogrammen nach SFAS 123R). Der Gewinn pro Aktie (nach GAAP) wird fuer das erste Quartal 2006 auf 0,13 bis 0,16 US-Dollar pro Aktie prognostiziert.

Die Erwartungen fuer den Umsatz im gesamten Geschaeftsjahr 2006 liegen bei 2,7 Milliarden US-Dollar und einer operativen Gewinnspanne nach GAAP von 20 bis 23 Prozent. Der Non-GAAP Wert (ohne Beruecksichtigung akquisitionsbedingter Aufwendungen und aktienorientierten Verguetungsprogrammen nach SFAS 123R) hierfuer betraegt 36 bis 37 Prozent.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.