Adobe Systems: Ueberzeugende Ergebnisse im dritten Quartal 2005

21 Prozent Umsatzwachstum dank Creative Suite 2 und Acrobat

(PresseBox) (Muenchen, ) Adobe Systems hat im dritten Quartal des Geschaeftsjahres 2005 (4. Juni bis 2. September 2005) einen Umsatz von 487,0 Millionen US-Dollar erwirtschaftet. Die Zielvorgabe lag bei 470 bis 490 Millionen US-Dollar. Im gleichen Quartal des Vorjahres erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 403,7 Millionen US-Dollar, im zweiten Quartal 2005 lag dieser Wert bei 496,0 Millionen US-Dollar. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Umsatzwachstum von 21 Prozent. Der Gewinn im dritten Quartal 2005 (bilanziert nach GAAP) lag bei 144,9 Millionen US-Dollar. Im Vorjahresquartal betrug dieser Wert 104,5 Millionen US-Dollar, im zweiten Quartal 2005 waren es 149,8 Millionen US-Dollar.

"Durch solide Umsetzung haben wir ein weiteres herausragendes Quartal mit zweistelligem Wachstum erreicht", sagt Fritz Fleischmann, Geschaeftsfuehrer der Adobe Systems GmbH und Managing Director Central Europe (Deutschland, Oesterreich, Schweiz). "Diese Ergebnisse bestaetigen die Staerke unserer Geschaeftsstrategie. Insbesondere mit Blick auf die bevorstehende Akquisition von Macromedia sind wir gut positioniert fuer noch groessere Erfolge in der Zukunft."

Der Gewinn pro Aktie fuer das dritte Quartal betraegt 0,29 US-Dollar. Grundlage dieses Wertes sind 507,8 Millionen im Umlauf befindliche Aktien. Im dritten Quartal 2004 betrug der Gewinn pro Aktie 0,21 US-Dollar (Basis: 494,2 Millionen Aktien), im zweiten Quartal des Geschaeftsjahres 2005 waren es 0,29 US-Dollar (Basis: 508,2 Millionen Aktien).

Adobe hat im dritten Quartal 2005 ein Betriebsergebnis von 183,6 Millionen US-Dollar oder 37,7 Prozent des Umsatzes erzielt. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Wert bei 140,3 Millionen US-Dollar oder 34,8 Prozent, im zweiten Quartal 2005 waren es 182,2 Millionen US-Dollar oder 36,7 Prozent. Dies entspricht einer Steigerung des Betriebsergebnisses von 31 Prozent gegenueber dem Vorjahr.

Information zum Status der Uebernahme von Macromedia

Am 24. August 2005 stimmten die Aktionaere von Adobe und Macromedia mit ueberwaeltigender Mehrheit der bevorstehenden Akquisition von Macromedia durch Adobe zu. Der Planungsprozess zur Integration der beiden Unternehmen schreitet gut voran. Sofern die Behoerden zustimmen und alle anderen Bedingungen fuer die Uebernahme erfuellt sind, wird sie voraussichtlich im Herbst 2005 abgeschlossen sein. Weitere Informationen zur Akquisition von Macromedia finden Sie unter www.adobe.com/....

Erwartungen fuer das vierte Quartal 2005

Fuer das vierte Quartal 2005 erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 490 und 510 Millionen US-Dollar, was einem Wachstum von etwa 14 bis 19 Prozent entspricht. Die Bruttorendite wird auf 94 Prozent und der Betriebsgewinn auf einen Wert zwischen 35 und 36 Prozent prognostiziert. 20 Prozent des geplanten Umsatzes sollen in Forschung & Entwicklung investiert werden, zwischen 29 und 30 Prozent in Vertrieb und Marketing. Fuer Verwaltung und allgemeine Ausgaben sind 9 Prozent vorgesehen. Die Zahl der im Umlauf befindlichen Aktien soll im vierten Quartal zwischen 509 und 511 Millionen liegen. Das Ziel fuer den Gewinn pro Aktie im vierten Quartal betraegt 0,27 bis 0,29 US-Dollar. Diese Erwartungen beruecksichtigen nicht die angekuendigte Uebernahme von Macromedia.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.