• Pressemitteilung BoxID 708214

Vermarktungsmöglichkeiten mit sozialen Netzwerken

Verkaufen mit Facebook, Twitter, Xing, LinkedIn und Co.

(PresseBox) (Sinsheim, ) Chancen für Vermarktungsmöglichkeiten mit sozialen Netzwerken

Die Chancen für Vermarktungsmöglichkeiten in den sozialen Netzwerken haben wesentlich damit mit den dialogischen Möglichkeiten dieser sozialen Netzwerke zu tun. Dabei bieten sich insbesondere Social Media Plattformen an, um mit Kunde zu kommunizieren, zu kooperieren oder den Kunden zu einem Teil der eigenen Wertschöpfungskette werden zu lassen. Die Marketingmöglichkeiten im Hinblick auf die Kundenansprache verschiebt sich mit durch Social Media immer mehr von Push- zu Pull-Methoden. Dabei geht es darum, dass die Kunden selbst aktiv werden und selbstständig angebotene Informationen und Services abfragen und nutzen. Werbebotschaften und -inhalte müssen für den Kunden daher so interessant sein, dass er eine Kommunikation von sich aus initiiert. Digitale Informationsprodukte lassen sich besonders erfolgreich über die sozialen Netzwerke vermarkten, wenn ein mehrstufiger Salesfunnel aufgebaut wird, der auf die genauen Bedürfnisse des Kunden über verschiedene Social-Media-Kanäle eingeht. Die sozialen Plattformen wie Facebook, YouTube, Google+ und Twitter sind besonders in der B2C Kommunikation ein wichtiger Bestandteil für die Kundengewinnung. 67% der B2C Unternehmen geben an Kunden bereits über Facebook gewonnen zu haben. Über die sozialen Netzwerke sind viele neue Möglichkeiten für Unternehmen entstanden Inhalte und Informationen selbst zu veröffentlichen. Auf diese Weise ist es für ein Unternehmen möglich direkt mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten und anders als in Outbound-Marketing findet hier ein Dialog zwischen Kunden und Unternehmen statt. Im Vergleich zu klassischen Marketingmaßnahmen, die darauf ausgelegt sind, die Aufmerksamkeit des potentiellen Kunden zu fesseln, geht es beim SMM darum, den aktiven Nutzer anzusprechen. In den letzen 2 Jahren ist die Anzahl der Marketer um 83% gestiegen, die angibt, das Facebook für ihr Unternehmen "entscheidend" oder "bedeutend" geworden ist.

Dies bedeutet, dass die Werbewirkung beim SMM von guten Inhalten anhängt. Das darauf aufbauende Inbound-Marketing (inbound engl. "ankommend) impliziert, vom Kunden gefunden zu werden, denn die Nutzer möchten nicht nur informiert und unterhalten werden, sondern auch etwas Neues lernen. Die Informationen (Content) sollten deshalb einen hohen Nutzwert bieten und sich am besten mit Infographiken, (Fall-) Studien, Anwenderbeschreibungen, Statistiken, Podcasts (vergleichbar mit Radiosendungen oder Hörbüchern) und Online-Videos darstellen lassen. Zur Unterhaltung eignen sich besonders gut kurze Videos, die über den eigenen YouTube-Kanal hochgeladen und verbreitet werden. Dieses virale Marketing in Form von Online-Videos kann dazu beitragen, dass sich Bekanntheit, Reputation und Umsatz eines Unternehmens steigern lassen. Zusätzlich kann sich ein Unternehmen von Wettbewerbern abheben, denen es nur darum geht, die eigenen Suchmaschinenergebnisse zu verbessern und den Traffic der eigenen Website zu erhöhen. Während dem Superbowl 2011 ist es VW mit der neuen Passat Werbung in den USA gelungen eine virale Werbung zu erstellen, die bis heute zu den meistgesehenen Clips auf der Welt gehört (Das Video wurde 58.821.789 mal aufgerufen).
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Ad Specials -besonders werben- Christian Lemke

My Social Media Manager ist ein Projekt von Christian Lemke, der freiberuflich Unternehmen berät wie Sie Ihre Social Media Strategie optimieren und Umsatz generieren können.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer